Rezept: Russischer Zupf

rezept: russischer zupf - Russischer Zupf Rezept Blechkuchen 1 - Rezept: Russischer ZupfHeute präsentieren wir Euch unser Rezept für einen absoluten Kuchenklassiker: Russischer Zupf als Blechkuchen.

Zutaten für ein Blech:

  • 800 g Mehl
  • 400 g Zucker
  • 400 g Butter
  • 100 g Kakao
  • 2 Eier
  • 2 Pakete Backpulver
  • 500 g Quark
  • 200 g Zucker
  • 250 g Butter
  • 1 Paket Puddingpulver
  • 2 TL Vanillezucker
  • 3 Eier

Zubereitung Russischer Zupf:

Die 400 g Butter mit 400 g Zucker schaumig rühren, 2 Eier hineinrühren. Anschließend Kakao, Mehl und Backpulver in den Teig zu Streuseln kneten. Die Hälfte des Teigs auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech als Boden festdrücken.

Nun 250 g weiche Butter mit dem Quark verrühren. Die Eier trennen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz zu sehr festem Eischnee schlagen und die Eigelbe zu der Butter-Quark-Creme geben. Den Zucker, Vanillezucker und das Puddingpulver in die Creme rühren und den Eischnee unterheben. Die Creme auf dem Boden gleichmäßig verstreichen und anschließend den restlichen Teig als Streusel auf der Creme verteilen.

Den Russisch Zupf im vorgeheizten Backofen (180° C) ca. 50 Minuten backen.

Man kann den Kuchen auch in einer Springform machen, dann reicht aber die Hälfte Teig bei gleicher Menge Quarkcreme.

rezept: russischer zupf - Russischer Zupf Rezept Blechkuchen 2 1 - Rezept: Russischer Zupf


rezept: russischer zupf - danny02 - Rezept: Russischer Zupf

Danny, Bj. 1978

Ich bin passionierter Hobbykoch und teste Produkte „cross-over“ aus allen Bereichen, bin da sozusagen der „Allrounder“. Angeblich schmeckt sogar, was ich koche, daher veröffentliche ich regelmäßig Rezepte auf unserem Blog. Abgesehen vom Bloggen & Kochen mag ich Kino, Bücher, Reisen, insbesondere nach Spanien, Städtetrips, Backen, Fitness und Netflix. Ferner bin ich ein echter Familienmensch und liebe unsere Kater.

Das könnte Dich auch interessieren …

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars

4 Antworten

  1. Ich habe es schon auf FB gesehen Danny und den Bildschirm fast angesabbert. Sehen so lecker aus und ich habe schon ewig keinen mehr gemacht. Wird das Wochenende gleich nachgeholt
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.