Rezept: Spritzgebäck nach Oma-Mutter

Veröffentlicht · Aktualisiert

- Spritzgeb  ck nach Oma Mutter Rezept Titel - Rezept: Spritzgebäck nach Oma-Mutter

Heute präsentiere ich Euch das Rezept für traditionelles Spritzgebäck nach unserer Oma-Mutter. Diese Kekse backen wir jedes Jahr in der Adventszeit. Oma-Mutter nannten wir die Mutter meines Vaters. Diese ungewöhnliche Bezeichnung kam wohl dadurch zustande, dass meine Eltern unsere Oma immer „Mutter“ nannten. Und daraus machten mein Bruder und ich dann Oma-Mutter.

- Spritzgeb  ck nach Oma Mutter Rezept 2 300x169 - Rezept: Spritzgebäck nach Oma-MutterZutaten:

  • 500 g Mehl
  • 250 g Zucker
  • 250 g weiche Butter
  • 1 Ei
  • 1/2 TL Backpulver
  • 2 TL Vanillezucker
  • Abrieb einer halben Zitrone
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

Alle Zutaten miteinander zu einem Teig vermengen, wobei wir immer erst die Butter und den Zucker schaumig und dann das Ei einrühren, anschließend die restlichen Zutaten und das Mehl als letzte Zutat untermengen.- Spritzgeb  ck nach Oma Mutter Rezept 3 300x169 - Rezept: Spritzgebäck nach Oma-Mutter

Den Teig mind. 90 Minuten lang im Kühlschrank kalt werden lassen. Wir packen den Teig portionsweise in den Kühlschrank, indem wir wir Kugeln machen, die wir dann zu „Würsten“ rollen und in Frischhaltefolie einschlagen. Nachdem der Teig schön kalt und fest ist, drehen wir ihn portionsweise durch den Fleischwolf.

Die Kekse dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen (180° C Ober- und Unterhitze) ca. 12 Minuten backen. Wir essen sie am liebsten pur. Man kann sie aber natürlich auch noch in Schokolade tunken oder mit Schokolade „besprenkeln“.

Tipp:

Ihr könnt auch 180 g weißen und 50 g braunen Zucker verwenden. Dies verleiht den Keksen eine zusätzliche, leicht karamellige Note.

- Spritzgeb  ck nach Oma Mutter Rezept 1 - Rezept: Spritzgebäck nach Oma-Mutter


- danny02 - Rezept: Spritzgebäck nach Oma-Mutter

Danny, Bj. 1978

Ich bin passionierter Hobbykoch und teste Produkte „cross-over“ aus allen Bereichen, bin da sozusagen der „Allrounder“. Angeblich schmeckt sogar, was ich koche, daher veröffentliche ich regelmäßig Rezepte auf unserem Blog. Abgesehen vom Bloggen & Kochen mag ich Kino, Bücher, Reisen, insbesondere nach Spanien, Städtetrips, Backen, Fitness und Netflix. Ferner bin ich ein echter Familienmensch und liebe unsere Kater.

Das könnte Dich auch interessieren...

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars

6 Antworten

  1. hmmm lecker Danny. Mal gucken ob ich das noch heuer machen kann zu Weihnachten. Danke fürs Rezept
    Liebe Grüße

  2. Nevin Mosdzien sagt:

    Ich liebe Spritzgebäck.Und morgen wird wieder gebacken.
    Dann nehmen ich das Oma Mutter Rezept.lg

  3. Elke Heinrich b sagt:

    Mit diesem Rezept backe ich jedes Jahr zu Weihnachten mindestens 20 kg Spritzgebäck weil sie alle mein Gebäck lieben und es mir Spass macht alle zu verwöhnen 😍😍😍😍😍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.