Silk’n ToothWave – Gründliche Zahnreinigung mit neuer, innovativer Zahnbürste

Silk'n ToothWave - Gründliche Zahnreinigung mit neuer, innovativer Zahnbürste

[ANZEIGE]

Gepflegte und saubere Zähne finde ich ausgesprochen wichtig. Da ich jedoch zu der immer kleiner werdenden Gruppe der Raucher gehöre und ein echter Kaffeejunkie bin, kämpfe ich leider mit Zahnverfärbungen und Flecken auf den Zähnen. Darüber hinaus neige ich zu starker Bildung von Zahnstein sowie Zahnfleischbluten und -entzündungen, und das obwohl ich sehr darauf achte, meine Zähne mehrfach am Tag zu putzen. Daher war ich ausgesprochen gespannt darauf, die innovative elektrische Zahnbürste Silk’n ToothWave zu testen, die mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt wurde.

Allgemeine Infos zur Silk’n ToothWave:

Silk'n ToothWave

Die Silk’n ToothWave ist eine neuartige, innovative elektrische Zahnbürste aus dem Hause Silk’n, die über die patentierte DentalRF™-Technologie verfügt.

Silk'n ToothWave - Gründliche Zahnreinigung mit neuer, innovativer ZahnbürsteDie Silk’n ToothWave im Überblick:

  • Die erste Zahnbürste, die auch Zahnstein entfernt
  • Mit patentierter DentalRF™-Technologie
  • Reinigt und schützt die Zähne auf Molekularebene
  • Wasserdicht (IP67)
  • Leistungsstarker, langlebiger Akku (bis zu zwei Wochen Zähneputzen mit einer Akkuladung)
  • Weißere Zähne in 6 Wochen (bis zu 8 Nuancen)
  • Entfernt 70 % mehr Zahnbelag*
  • Entfernt bis zu 79 %** der hartnäckigen Flecken
  • Reduziert bis zu 72 %** der Zahnfleischentzündungen
  • Klinisch erprobt, sicher, sanft und effektiv
  • 3 Vibrationsgeschwindigkeiten mit bis zu 48.000 vibrierende Bürstenbewegungen pro Minute
  • 30-Sekunden-Intervalltimer
  • UVP: EUR 299,00

Die DentalRF™-Technologie der Silk’n ToothWave ist patentiert und gibt Hochfrequenzwellen von geladenen Molekülen an die Zahnoberflächen ab (auch unter dem Zahnfleisch). So werden Schmutzmoleküle auf der Zahnoberfläche geschwächt und nach und nach entfernt. Dabei wird gleichzeitig eine Schutzschicht auf den Zähnen gebildet, die dafür sorgt, dass sie länger sauber und glatt bleiben. Durch die Entfernung der Schmutzmoleküle werden sukzessive Flecken sowie Verfärbungen entfernt und die Zähne werden weißer.

Die Hochfrequenzwellen werden durch zwei Elektroden erzeugt, die sich im Bürstenkopf befinden. Mittels eines Silikonstreifens werden sie an die Zahnoberfläche weitergeleitet. Weiche Borsten beseitigen beim Zähneputzen dann nach und nach die gelösten Verschmutzungen, Zahnstein & Co.

Weitere Infos zur Silk’n ToothWave findet Ihr HIER.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Meine Erfahrungen mit der Silk’n ToothWave:

Silk’n ToothWave Nutzung

Natürlich stellte ich sofort auf die neue Silk’n ToothWave um, als sie bei mir eintraf. Denn ich war unglaublich gespannt, wie sie funktioniert und ob sie tatsächlich meine Zahnverfärbungen, Flecken und den Zahnstein reduziert und sich positiv auf die Gesundheit des Zahnfleisches auswirken wird. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich zuerst etwas skeptisch war. Ich konnte mir zum Beispiel überhaupt nicht vorstellen, wie das Zähneputzen funktioniert, wenn in den Bürstenkopf Elektroden aus Metall »eingebaut« sind. Vor allem hatte ich etwas Sorge, wie sich die Elektroden und meine Metallkrone »vertragen« werden. Diese Sorge war jedoch unbegründet. Die Metallkrone hat keinen negativen Einfluss auf die Elektroden und umgekehrt auch nicht.

Silk'n ToothWave - Gründliche Zahnreinigung mit neuer, innovativer ZahnbürsteDurch die hohen und schnellen Vibrationsbewegungen kitzelte die Silk’n ToothWave zu Beginn am Zahnfleisch, doch bereits am zweiten oder dritten Tag hatte sich das Zahnfleisch wohl an die neue Zahnbürste gewöhnt. Besonders praktisch ist der Intervalltimer, da man so immer genau weiß, wann man zum nächsten Quadranten wechseln kann. Als Quadrant wird jeweils ein Viertel des Gebisses bezeichnet. Das ist von meinem Zahnmedizinstudium noch hängen geblieben.

Bereits nach der ersten Benutzung hatte ich das Gefühl, dass meine Zähne sauberer sind. Sie fühlten sich glatter an. Um die Silk’n ToothWave auch richtig auf Herz und Nieren prüfen zu können, benutzte ich vor dem ersten Putzen mit dieser elektrischen Zahnbürste ausnahmsweise keine Interdentalbürsten. Und was soll ich sagen, selbst die Zahnzwischenräume waren sauberer als bei meiner alten Zahnbürste. Und ich war eigentlich mit meiner elmex ProClinical A1500 immer sehr zufrieden.

Doch die Ergebnisse der Silk’n ToothWave sind um Längen besser, als bei der elmex. Schon nach einwöchiger Nutzung merkte ich, dass Zahnstein reduziert wurde. Einmal wurde ein kleines Stück quasi »weggesprengt«. Nach dem Zähneputzen hatte ich etwas kleines, sandiges im Mundraum. Das war Zahnstein, wie mir meine Zahnärztin bestätigte, als ich sie darauf ansprach.

Nach inzwischen fünf Wochen wurden die Verfärbungen deutlich reduziert, wodurch meine Zähne heller sind. Darüber hinaus ist mein Zahnfleisch eindeutig gesünder. Ich neige an zwei Stellen in meinem Gebiss zur Bildung von Taschen zwischen Zahnfleisch und Zähnen. Dies kam in der Vergangenheit alle paar Wochen vor und ist ausgesprochen unangenehm. Es fühlt sich zum einen nicht besonders gut an und zum anderen führt es zu extrem unangenehmen Mundgeruch, was mir immer sehr peinlich ist. Seit ich jedoch die Silk’n ToothWave nutze, bildeten sich die Taschen zurück und es entstanden auch keine Neuen.

Silk'n ToothWave - Gründliche Zahnreinigung mit neuer, innovativer ZahnbürsteMeine Zähne fühlen sich definitiv sauberer und glatter an und die gesamte Mundhygiene ist mit der Nutzung der Silk’n ToothWave besser. Ich war letzte Woche bei der professionellen Zahnreinigung und die Zahnarzthelferin meinte, ich hätte sehr viel weniger Zahnstein als in den vergangenen Jahren. Daher gehe ich davon aus, dass die Silk’n ToothWave mindestens dazu beiträgt, dass weniger Zahnstein gebildet wird (oder langsamer).

Ich bin absolut begeistert von der Silk’n ToothWave und kann sie jedem empfehlen, der Wert auf eine gute Mundhygiene legt, denn diese innovative elektrische Zahnbürste reinigt die Zähne deutlich besser als alle Zahnbürsten, die ich vorher benutzt habe, wie zum Beispiel neben der elmex ProClinical verschiedene Oral-B-Modelle, die Philips Sonicare Diamond-Clean oder auch die happybrush. Dies überrascht mich ganz besonders, da ich gerade die elmex schon absolut großartig fand. Darüber hinaus hält der Akku wirklich sehr lange. Ich musste die Zahnbürste erst nach ca. 12 Tagen wieder aufladen.

Auf Grund der einfachen Handhabung, der langen Akkulaufzeit sowie insbesondere der hocheffektiven Reinigung, Beseitigung von Verfärbungen sowie der wirksamen Pflege des Zahnfleischs kann ich die Silk’n ToothWave sehr empfehlen.

 

Silk'n ToothWave - Gründliche Zahnreinigung mit neuer, innovativer Zahnbürste

* im Vergleich zu herkömmlichen elektrischen Zahnbürsten
** in nur 6 Wochen


Silk'n ToothWave - Gründliche Zahnreinigung mit neuer, innovativer Zahnbürste

Danny, Bj. 1978

Ich bin passionierter Hobbykoch und teste Produkte „cross-over“ aus allen Bereichen, bin da sozusagen der „Allrounder“. Angeblich schmeckt sogar, was ich koche, daher veröffentliche ich regelmäßig Rezepte auf unserem Blog. Abgesehen vom Bloggen & Kochen mag ich Kino, Bücher, Reisen, insbesondere nach Spanien, Städtetrips, Backen, Fitness und Netflix. Ferner bin ich ein echter Familienmensch und liebe unsere Kater.

Das könnte dich auch interessieren …

31 Antworten

  1. Avatar Peligeli1 sagt:

    Gehöre wohl zu den Menschen, die immer noch eine ’normale‘ Zahnbürste benutzen. Da ich sehr empfindliche Zähne habe, ebenfalls Kronen habe, bin ich zwar sehr skeptisch, würde jedoch genauso gerne einer elektronischen Zahnreinugung eine Chance geben. Vielleicht bekomme ich die Möglichkeit mir persönlich einen Eindruck zu machen.

  2. Avatar Lutz Lungwitz sagt:

    Wäre schon mega interessant diese neue/innovative Zahnbürste zusammen mit meiner neuen Munddusche in Kombination zu testen.

  3. Avatar Stefan sagt:

    Ich muss grinsen, wenn ich lese, dass der Author Zahnmedizin studiert hat – und aber den eigenen Zahnarzt befragt, ob das kleine, gefundene Teil nach dem Putzen Zahnstein ist!?

    Diese ’sponsored Posts‘ sollte man eher als Unterhaltung lesen

    • Naja, wenn man zwei Semester Zahnmedizin (vor 20 Jahren) studiert hat, ist wohl eine solche Frage erlaubt. Aber es freut mich, dass der Beitrag auch Deiner Unterhaltung dient und Dich erheitert. Ist ja auch schön 🙂

  4. Avatar Hans sagt:

    Bei solchen betrügerischen Berichten hilft leider nur eine Strafanzeige gegen den Schreiberling.

    • Ganz wie Du meinst, Hans. Wüsste nicht, welchen Straftatbestand unser Beitrag erfüllen sollte.

      Ich stehe zu meinen (subjektiven) Erfahrungen und dazu, dass es sich für mich persönlich um die beste elektrische Zahnbürste handelt, die ich jemals getestet habe (und ich hatte in meinem Leben schon einige elektrische Zahnbürsten).

      Bei (privaten) Testberichten, wie auf unserem Blog, handelt es sich immer um ganz subjektive Erfahrungen, die man mit Produkten gesammelt hat. So wird unser Blog auch beschrieben. Im Gegensatz zu vielen anderen Blogs weisen wir aber auch eindeutig auf Nachteile und negative Aspekte von Produkten oder Dienstleistungen hin (wenn es sie gibt). Zudem wird der Beitrag als »Anzeige« und »sponsored Post« gekennzeichnet. Daher kann ich keinen Straftatbestand erkennen.

  5. Avatar Annette Hellfritzsch sagt:

    So einen Scheiß kann doch niemand wirklich glauben, oder?? Zahnstein usw. kann nur der Profi entfernen! Ich lach mich teilweise halbtot bei solchen Werbungen und teilweise werde ich sehr wütend, weil man dem Konsument solche Märchen auftischt und die das auch glauben!!

  6. Avatar Geli sagt:

    Trotz gewissenhafte Mundhygiene mit einer Zahnbürste habe ich Probleme. Würde auch gerne auf elektronische Zahnbürste umsteigen um noch mehr zu erreichen. Das wäre bestimmt eine gute Hilfe.

  7. Das hört sich gut an. Da meine ganze Familie unterschiedliche Zahnbürsten haben, auch teils elektrische Zahnbürsten von anderen Anbieter, würde ich gern ein Challenge tätigen. Sollte sich Silkn’s tooth wave sich hervorheben, werden wir dann ausschließlich nur noch diese benutzen.
    Würden uns alle freuen sie testen zu dürfen, besonders auch die Kinder.
    Lieben Gruss Guido D.

  8. Avatar Volker L sagt:

    Ich möchte gerne dieses Produkt testen. Bin Raucher, Kaffeetrinker und genieße auch mal gerne einen Rotwein. Die Folgen für die Zähne sind klar. Außerdem bin ich ein absoluter Schisser wenn ich zum Zahnarzt muss. Gerne würde ich dieses Produkt testen.

  9. Avatar Karin Wiesner sagt:

    Ich habe gestern einer Werbung dieser Schallzahnbürste im Fernsehen gesehen und nun diesen Testkommentar gelesen und bin recht begeistert… Da auch ich noch rauche, unter Zahnverfärbungen, Zahnfleischentzündungen, Zahnfleischrückgang und Taschen leide, wäre ich an einem Test dieser Zahnbürste sehr interessiert.

    • Avatar Susie Rappert sagt:

      Habe gerade die Werbung dieser Zahnbürste gesehen und es hört sich toll an und ich würde sie auch sehr gerne testen. Habe sehr viel Zahnstein der sich nach der professionellen Zahnreinigung sehr schnell zurück bildet und von den regelmäßigen Entzündungen will ich gar nicht erst anfangen.

  10. Avatar Sabine P. sagt:

    Das klingt wirklich richtig gut. Ich bin erst vor einem halben Jahr auf eine Schallzahnbürste umgestiegen und bin schon jetzt begeistert von dem Unterschied zu meiner alten Zahnbürste. Da ich leider immer wieder Probleme mit meinem Zahnfleisch und mit Zahnstein habe, wäre ich sehr an einem Test interessiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.