Silky Performance 2.0 IPL Laser Haarentferner im Test

Silky Performance 2.0 IPL Laser Haarentferner im Test

[Anzeige]

Ich gehöre zu den Männern, die sich die Brust regelmäßig rasieren. Doch gerade dieses Rasieren nervt aus verschiedenen Gründen… zum einen die Zeit, die ich dazu alle zwei bis drei Tage aufwenden muss (um nicht ständig kratzende Haarstummel auf der Brust zu haben) und vor allem die Beanspruchung meiner sehr sensiblen Haut. Denn leider ist nicht nur meine Gesichtshaut sehr sensibel, was die Rasur betrifft, sondern auch die meisten anderen Körperteile. Daher freute ich mich sehr, dass ich den Silky Performance 2.0 IPL Laser Haarentferner testen durfte.

Allgemeine Infos zum Silky Performance 2.0 IPL Laser Haarentferner:

Silky Performance 2.0 IPL Laser Haarentferner im Test

Der Silky Performance 2.0 IPL Laser Haarentferner ist sowohl für Frauen als auch für Männer geeignet:

  • Art: IPL Laser Haarentferner
  • Farbe: Weiß-Rosé
  • 300.000 Laser-Licht-Impulse
  • Laser-Licht-Impulse reichen für ca. 1.300 Anwendungen
  • max. Leistung: 50 Watt
  • LCD Anzeige
  • 5 verschiedene Intensitätsstufen
  • 2 Modi: Gleitmodus für lange Anwendungen & Präzisionsmodus für Details
  • Eingebaute Kühllöcher, Lüfter & Überhitzungs-Schutz
  • UVP: EUR 199,95

Lieferumfang:

  • 1 x Silky Performance 2.0
  • 2 x Ausätze (1 x Face mit 2 cm² und 1 x Body mit 4 cm²)
  • 1 x Schutzbrille
  • 1 x Rasierer
  • 1 x Ladekabel
  • 1 x deutsche Bedienungsanleitung

Weitere Infos zum Silky Performance 2.0 findet Ihr direkt auf der Silky Website.

 

Verwendung des Silky Performance IPL Laser Haarentferners:

Silky Performance 2.0 IPL Laser Haarentferner im Test

IPL ist die Abkürzung für Intense Pulsed Light, eine Form der Epilation, die auch in vielen Beautysalons ihre Anwendung findet. Es ist ein Verfahren zur permanenten Haarentfernung bzw. -reduktion. Bei diesem Verfahren wird das komplette Lichtspektrum einer Xenon-Lichtquelle genutzt.

Die Haare werden mit Lichtimpulsen dazu angeregt, in eine Ruhephase überzugehen. Dies führt nach einigen Anwendungen dazu, dass die Haare ausfallen und ein Nachwachsen der Haare verhindert, mindestens aber extrem verlangsamt wird.

Diese Art der Epilation funktioniert jedoch nur bei dunklen Haaren. Wer also bspw. hellblonde Brusthaare hat, bei dem funktioniert diese Art der Behandlung nicht.

Die nachfolgende Darstellung des Herstellers verdeutlicht, bei welchen Haar- & Hautfarben die IPL Behandlung funktioniert und bei welchen nicht:

Silky Performance 2.0 IPL Laser Haarentferner im Test

Darüber hinaus muss man bei der Haarentfernung durch IPL einplanen, dass es mehrere Behandlungen verteilt auf mehrere Wochen bedarf, bis das Haarwachstum tatsächlich verringert oder verhindert wird, wie man sehr gut an der folgenden Grafik zum zeitlichen Ablauf sehen kann:

Silky Performance 2.0 IPL Laser Haarentferner im Test

Die Inbetriebnahme des Silky Performance 2.0 IPL Laser Haarentferners ist unglaublich einfach. Ihr entnehmt einfach die notwendigen Teile aus der Box, entscheidet Euch also für den richtigen Aufsatz, den ihr Gerade benötigt und setzt ihn auf das IPL Gerät. Dann steckt Ihr das Netzteil ein und verbindet es mit dem Strom. Wichtig ist, dass Ihr die Körperbereiche, die Ihr mit dem IPL Laser behandeln möchtet, vorher nicht epiliert habt, da IPL dann nicht funktioniert. Nun müsst Ihr nur noch das Gerät einschalten, die Intensität passend zu Eurem Haut- & Haartyp (Farbe) sowie den Betriebsmodus (Präzisions- oder Gleitmodus). Eine Übersicht zu den richtigen Intensitäten findet Ihr in der Anleitung.

Man kann das IPL Haarentfernungsgerät benutzen, um Haare an den Armen, unter den Achseln, an den Schultern, am Bauch, im Schambereich (bis auf Hodensack), an den Beinen, der Brust sowie am Rücken zu entfernen.

Ich selbst habe den Silky Performance 2.0 IPL Haarentferner nur im Bereich von Brust und Bauch sowie für die Acheln benutzt, nicht jedoch im Gesicht. Für den Bereich der Achseln habe ich den kleinen Aufsatz benutzt und den Präzisionsmodus mit einzelnen Auslösungen des Laser verwendet. Bei Brust und Bauch kam der breitere Aufsatz im Gleitmodus zum Einsatz, bei dem automatisch 36 Lichtimpulse pro Minute ausgelöst werden, während man mit dem Silky Performance 2.0 langsam über die Haut gleitet.

Silky Performance 2.0 IPL Laser Haarentferner im Test

Vor dem ersten Einsatz solltet Ihr erst einmal einen kleinen Teil der Haut mit dem IPL Gerät behandeln, um zu schauen, wie Eure Haut darauf reagiert. Bei mir gab es leichte Rötungen, die aber eine ganz normale und häufige »Nebenwirkung« darstellen. Sie waren am nächsten Tag schon wieder verschwunden, so dass ich dann richtig mit der Behandlung startete. Zuvor hatte ich die Bereiche, die ich behandeln wollte mit meinem klassischen Nassrasierer rasiert, so dass die Haarwurzeln erhalten blieben, die Haare aber nicht zu lange waren.

Nachdem ich alle Einstellungen vorgenommen hatte, setzte ich das Gerät direkt auf die Haut auf. Man kann auch nur dann den Lichtimpuls ausführen. Daher ist es im Gleitmodus auch wichtig, dass man langsam die Haut entlang gleitet, die man behandeln möchte, ohne das IPL Gerät von der Haut zu nehmen. Immer wenn man das Gerät im Präzisionsmodus auf die Haut setzt, löst man den Lichtimpuls mit dem Knopf am Griff aus. Der Laser leuchtet einmal grell auf und die Stelle mit den Haarwurzeln zwickt ein wenig. Aber das merkt man kaum, es ist also definitiv auszuhalten. Außerdem steigt nach ein paar Quadratzentimetern ein Geruch nach verschmortem Haar auf. Dies gehört aber einfach zum IPL Verfahren dazu und man gewöhnt sich recht schnell daran.

Da beide Aufsätze nur die Behandlung von kleinen Bereichen ermöglichen, dauert es schon einige Zeit, bis man zum Beispiel die ganze Brust bearbeitet hat. Ich würde tippen bestimmt 30 Minuten. Hier ist natürlich der Gleitmodus extrem praktisch, den wir tatsächlich von vergleichbaren Geräten her nicht kannten.

Nach der Anwendung des IPL Geräts sollte man ein paar Stunden warten, bis man duscht oder eine Bodylotion o.ä. verwendet.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

FAZIT Silky Performance IPL Laser Haarentferner:

Silky Performance 2.0 IPL Laser Haarentferner im Test

Wir im Intro bereits erwähnt, ist es extrem nervig, Brust, Bauch und Achseln mehrfach die Woche auf klassischem Wege rasieren zu müssen. Da wir schon ein anderes IPL Gerät kannten, war die Bedienung des Silky Performance 2.0 IPL Laser Haarentferners für uns relativ einfach und vor allem wussten wir ja schon worauf wir uns einlassen werden, also zum Beispiel die zeitintensive Behandlung über mehrere Wochen sowie das Zwicken und der relativ unangenehme Geruch während und nach der Behandlung.

Mit jeder Anwendung konnten wir feststellen, dass die Haare langsamer und auch weniger dicht nachwuchsen. Die Haut ist außerdem inzwischen glatter, als nach der klassischen Rasur, denn es bleiben halt keine Haarstoppeln zurück, wenn die Haarfollikel nach regelmäßiger Anwendung des IPL Geräts absterben und so keine Haare mehr nachwachsen.

Man muss aber immer daran denken, dass es mehrere Monate der Anwendung bedarf, bis man dieses »seidenglatte« Ergebnis erreicht. Und ich bin mit dem Ergebnis auf jeden Fall sehr zufrieden, da ich an viel weniger Hautpartien, die sehr sensibel sind, den klassischen Nassrasierer ansetzen muss. Inzwischen spart dies halt auch Zeit und vor allem unschöne Hautirritationen an anderen Körperteilen als dem Gesicht.

Sehr positiv sind das Zubehör, die Verarbeitung sowie das Preis-Leistungsverhältnis zu bewerten. Vergleichbare Geräte mit weniger Zubehör von anderen Herstellern kosten gerne einmal das zwei- bis dreifache.

 

Silky Performance 2.0 IPL Laser Haarentferner im Test

 

Das große Silky 2.0 Gewinnspiel:

Silky Performance 2.0 IPL Laser Haarentferner im Test

Passend zu unserem Beitrag verlosen wir einen Silky Performance 2.0 IPL Haarentferner im Wert von EUR 199,95 (UVP).

Bitte verratet uns doch in einem Kommentar, ob Ihr schon Erfahrungen mit IPL Haarentfernern habt und was Euch am Silky Performace 2.0 besonders gut gefällt.

Das Gewinnspiel ist beendet!!!

Der Gewinner wurde bereits ermittelt. Gewonnen hat *Trommelwirbel*:

  • S. Piesche

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! Du erhältst gleich noch eine Mail von uns.

Fortuna war Euch diesmal nicht hold? Dann versucht Euer Glück noch bei unseren anderen Gewinnspielen.

* Alle Rechte an Marke, Produktnamen & abbildungen liegen bei der Limitless eCom GmbH.

Das könnte dich auch interessieren …

223 Antworten

  1. Sandra H sagt:

    Bisher habe ich noch keine Erfahrungen mit solchen Haarentfernern aber ich bin sehr neugierig darauf.

  2. Julia Martin sagt:

    Ich habe damit noch keine Erfahrungen gesammelt, allerdings bin ich sehr neugierig darauf ob man mit regelmäßiger Behandlung wirklich Haarfrei wird

  3. Irmgard sagt:

    Ich kenne noch keine IPL-Rasierer. Ich habe aber bisher noch positive
    Reaktionen gelesen.

  4. Amina1983 sagt:

    Ich habe noch keine Erfahrung damit und würde mich riesig freuen!

  5. Atti sagt:

    Nich habe ich keinerlei Erfahrung mit einem IPL Rasierer. Bislang rasiere ich mich auf die herkömmliche Weise, was zeitaufwendig, umständlich und nervig ist.
    Die Aussicht diesen Hygieneschritt am Morgen überspringen zu können und immer gepflegt zu sein, wäre eine tolle Vision

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.