Tineco FLOOR ONE S3 – Der intelligente Nass- und Trockensauger

Tineco FLOOR ONE S3 - Der intelligente Nass- und Trockensauger

[ANZEIGE]

Wir wischen wirklich ungern den Boden. Eine Hausarbeit, die gemacht werden muss, aber keinen Spaß macht, ähnlich wie Staubsaugen oder Fensterputzen. Aus diesem Grund sind wir ganz große Fans von Nass- & Trockensaugern, die Saugen und Wischen in einem Arbeitsgang erledigen. Daher freuten wir uns sehr, dass wir den Tineco FLOOR ONE S3 ausgiebig testen durften, der uns kosten- & bedingungslos für den Test zur Verfügung gestellt wurde.

Allgemeine Infos zu Tineco:

Tineco FLOOR ONE S3 - Der intelligente Nass- und Trockensauger

Tineco wurde 1998 in Hong Kong gegründet und hat sich auf die Entwicklung und Herstellung von Bodenreinigungsgeräten spezialisiert. Die Deutschlandniederlassung hat ihren Sitz in Neuss, also einer unserer Nachbarstädte.

Aktuell umfasst das deutsche Sortiment Produkte aus den folgenden Kategorien:

  • Nassreiniger
  • Smarte Akkustaubsauger
  • Akkustaubsauger
  • Zubehör

Das Unternehmen vertreibt seine Geräte in Deutschland über den eigenen Onlineshop und über Onlinehändler wie Amazon & Co. Für die Produkte erhielt Tineco in den letzten Jahren die unterschiedlichsten Auszeichnungen, wie zum Beispiel den begehrten red dot award für besonders gelungenes Design.

Weitere Infos zum Unternehmen und den Produkten findet Ihr direkt auf der Tineco Website.

 

Allgemeine Infos zum Tineco FLOOR ONE S3 Nass- & Trockensauger:

Tineco FLOOR ONE S3 - Der intelligente Nass- und Trockensauger

Der Tineco FLOOR ONE S3 ist eines der neuesten Mitglieder der Tineco Produktfamilie und die intelligente Weiterentwicklung des Vorläufermodells íFLOOR 3.

Die Spezifikationen:

  • kabelloser Nass- & Trockensauger
  • Abmessungen: 25.6 x 28.6 x 110 cm
  • Gewicht: 4.5 kg
  • Farbe: schwarz-weiß
  • Lithium-Ionen-Akku (4000 mAh)
  • Laufzeit: bis zu 35 Minuten
  • Frischwasserbehälter: 0,6 Liter
  • Schmutzwasserbehälter: 0,5 Liter
  • iLoopTM Smart-Sensor
  • LED-Universal-Display
  • App-Integration
  • Sprachassistent
  • Hepa-Filtersystem
  • selbstständige Selbstreinigungsfunktion
  • geeignet für versiegelte Fliesen-, Laminat-, Marmor- und Hartholzböden
  • UVP: EUR 399,00

Lieferumfang:

  • Tineco FLOOR ONE S3
  • 2 x Filter
  • 1 x Frischwassertank
  • 1 x Schmutzwassertank
  • 1 x Reinigungsbürste
  • 2 x Reinigungswalzen
  • 1 x Ladestation
  • 1 x Reinigungslösung
  • 1 x Anleitung

Weitere Infos zu dem Tineco FLOOR ONE S3 findet Ihr auf der Tineco Website. Ihr könnt ihn u.a. bei amazon.de kaufen.

 

Inbetriebnahme und Nutzung des Tineco FLOOR ONE S3:

Tineco FLOOR ONE S3 - Der intelligente Nass- und Trockensauger

Als der Tineco FLOOR ONE S3 bei uns eintraf wurde er natürlich sofort ausgepackt. Die Ladestation ist mit wenigen Handgriffen innerhalb kürzester Zeit zusammengebaut und einsatzfähig. Nachdem wir sie zusammengebaut und mit dem Strom verbunden hatten, setzten wir den Tineco FLOOR ONE S3 auf die Ladestation. Der Akkustand war um die 50 %, so dass sich das Gerät vor dem ersten Einsatz erst einmal ein wenig Strom gönnen durfte. Der Sprachassistent teilte direkt mit, dass der Ladevorgang gestartet wird.

Der Akku war nach 1 – 1,5 Stunden komplett aufgeladen. Anschließend konnten wir den Sauger direkt in Betrieb nehmen und schauen, was er so kann. Dazu gaben wir etwas Reinigungslösung in den Frischwassertank (etwa eine Kappe voll), füllten ihn mit warmem Wasser auf und setzten ihn ein. Außerdem wurde natürlich der Schmutzwassertank eingesetzt.

Wenn man das Gerät startet, kann man verschiedene manuelle Stufen oder eine Automatikstufe für die Reinigung einstellen. Wir nutzen immer die Automatikfunktion. Das LED-Display ist sehr bunt und vor allem sehr gut und deutlich lesbar. Die Lautstärke ist ebenfalls vollkommen in Ordnung, auf jeden Fall leiser als andere vergleichbare Geräte, die wir in der Vergangenheit getestet haben und auch leiser ein ein herkömmlicher Staubsauger.

Bei der Automatik zeigt das LED-Display genau den Verschmutzungsgrad des Bodens an, rot bedeutet sehr verschmutzt, blau bedeutet, dass er gereinigt wurde. Das Gerät hat Sensoren verbaut, die die Verschmutzung des Wassers messen und signalisieren, ob der Boden inzwischen vom Schmutz befreit wurde. So kann man anhand dieser Anzeige sehen, ob man beim aktuellen Teilstück des Bodens noch einmal drüberfahren muss oder das nächste Stück in Angriff nehmen kann. Wir machen es immer so, dass wir das Gerät auf einem Teilstück immer wieder vor und zurück bewegen, bis die Anzeige blau ist.

Tineco FLOOR ONE S3 - Der intelligente Nass- und Trockensauger

Durch das geringe Gewicht des Tineco FLOOR ONE S3 fungiert die Reinigungswalze sozusagen auch als Antrieb. Wenn der Boden nicht stark verschmutzt ist, kann man das Gerät einfach »vorwärts laufen lassen«.

Der Sprachassistent signalisiert auch, wenn der Frischwasserbehälter leer bzw. der Schmutzwasserbehälter voll ist. Anschließend befüllt man den Behälter wieder bzw. entleert den anderen Behälter. Für unsere knapp 80 m² Wohnung benötigen wir zwei Frischwasserbehälter, um jeden Winkel reinigen zu können. Wobei dies natürlich nur ein ungefähre Angabe ist, da sich die benötigte Menge und Zeit nach dem Verschmutzungsgrad des Bodens richtet. Grundsätzlich kommen wir mit einer Akkuladung aus. Wobei wir auch an manchen Tagen das Gerät zwischendurch noch einmal aufladen mussten und auch mehr Frischwasser brauchten. Wir sagen nur »Kater«…. dann weiß wohl jeder, warum es manchmal schmutziger ist als an anderen Tagen.

Nachdem man mit der Bodenreinigung fertig ist, entleert man den Schmutzwasserbehälter und füllt in den Frischwasserbehälter frisches Wasser. Anschließend setzt man den Tineco FLOOR ONE S3 auf die Ladestation. Der Sprachassistent teilt dann mit, ob eine Reinigung des Geräts notwendig ist. Mit einem Knopfdruck startet man den selbständigen Reinigungsprozess. Dabei wird klares Wasser durch das System geführt und vom Schmutzwasserbehälter aufgefangen. Wenn das Wasser klar ist, das auch über die Reinigungswalzen läuft, ist die Selbstreinigung abgeschlossen und man kann die Behälter leeren.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

FAZIT Tineco FLOOR ONE S3 Nass- & Trockensauger:

Tineco FLOOR ONE S3 - Der intelligente Nass- und Trockensauger

Wie eingangs bereits beschrieben, haben wir schon verschiedene Nasssauger getestet. Der Tineco FLOOR ONE S3 kann uns voll und ganz überzeugen, da wir nur minimale Kritikpunkte bzw. Verbesserungsvorschlage haben. Das Gerät ist sehr hochwertig und robust konstruiert und verarbeitet. Das Design ist gradlinig, modern und sehr gefällig.

Die Bedienung des Saugers ist unglaublich einfach, so dass es echt Spaß macht, mit dem Gerät den Boden zu wischen. Sehr gut ist natürlich auch, dass man vor der Benutzung nicht erst noch normal staubsaugen muss, wie es bei der Nutzung eines Wischers oder Mopps notwendig ist. Das macht der Tineco FLOOR ONE S3 in einem Arbeitsgang. Bei uns ist es eh nicht so problematisch, da ein Saugroboter den Boden jeden Tag von Staub, Katzenstreu & Co. befreit.

Wir lieben den Automatikmodus, da wir so immer genau wissen, wann die Bodenfläche komplett gereinigt ist, also auch Schmutz beseitigt wurde, den man mit dem bloßen Auge nicht erkennen kann. Außerdem ist es sehr schön, dass der Sauger relativ »trocken« wischt. Da wir in unserer Wohnung viel Laminat verlegt haben, ist es unglaublich wichtig, dass nicht zu nass gewischt wird, um ein Aufquellen an den Rändern zu vermeiden. Hier arbeitet des Tineco FLOOR ONE S3 perfekt.

Im Übrigen ist auch die Reinigungslösung richtig, richtig gut. Sie hat einen tollen Duft und eine sehr gute Reinigungswirkung, so dass wir sie auf jeden Fall nachbestellen werden, wenn die Flasche einmal leer ist. Aber auf Grund der geringen Menge, die man benötigt, wird sie noch einige Monate reichen.

Ein absoluter Pluspunkt ist die Selbstreinigungsfunktion, die dafür sorgt, dass das komplette System und auch die Walzen gereinigt werden. So muss man keine Sorge haben, dass es irgendwann muffig riecht oder sich Bakterien & Co. freudig vermehren. Als wir früher noch mit einem Mopp gewischt haben, hätte ich ihn am liebsten alle paar Monate entsorgt. Die Selbstreinigung ist wirklich ein tolles, benutzerfreundliches Feature.

Tineco FLOOR ONE S3 - Der intelligente Nass- und Trockensauger

Die App nutzten wir jetzt nicht wirklich. Darin kann man zwar auch Reinigungsberichte etc. einsehen, doch uns reichen der Sprachassistent und die Angaben auf dem LED-Display.

Es gibt eigentlich nur einen klitzekleinen Kritikpunkt. Er betrifft die Position der Taste für den Start der Selbstreinigung. Leider ist es mehrfach passiert, dass wir beim Führen des Tineco FLOOR ONE S3 versehentlich auf diese Taste drückten. Dies hatte zur Folge, dass die Bodenreinigung kurzzeitig unterbrochen wurde und der Sprachassistent uns erklärte, was wir jetzt für die Selbstreinigung machen müssten. Den Knopf könnte man unserer Meinung nach sehr gut an einer anderen Position platzieren, bei der man nicht versehentlich drauf drückt.

Und die Verbesserungsvorschläge betreffen die Wasserbehälter. Beider Behälter dürften gerne etwas mehr Fassungsvolumen haben.

Insgesamt überzeugt das Gerät aber komplett hinsichtlich Verarbeitung, Features, Bedienung sowie Reinigungsleistung. Zudem ist auch das Preis-Leistungsverhältnis im Vergleich zu ähnlichen Geräten sehr gut. Wir können den Tineco FLOOR ONE S3 auf jeden Fall voll und ganz empfehlen, wenn Ihr den Saug- & Wischprozess auf die nächste Stufe heben und weg vom »analogen« Wischmopp wollt.

Tineco FLOOR ONE S3 - Der intelligente Nass- und Trockensauger

* Alle Rechte an Marke, Produktnamen & -abbildungen sowie Screenshots liegen bei der TEK (HONG KONG) SCIENCE & TECHNOLOGY LIMITED.


Tineco FLOOR ONE S3 - Der intelligente Nass- und Trockensauger

Max, Bj. 1979

Ich bin auf unserem Blog im Schwerpunkt zuständig für Tests von Technik & Onlineshops, teste aber insgesamt auch „kreuz & quer“. Ich mag die Fotografie, Kino, Netflix, Star Trek, Backen, Gaming, Computer, Radfahren & Reisen sowie natürlich unsere verrückten Kater.



Das könnte dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. juergen S. sagt:

    Dieses Gerät hätte ich gern getestet, klein aber oho oder wie sagt man ? ((*_-)).
    Platzsparend und doch alles in einem, klingt verlockend und gerade für auch „Altere Menschen , wo doch schon mal das ein oder andere herunter fällt und somit schnell beseitigt werden könnte ! klasse und schade das der test vorbei ist 🙁

  2. MarinaK sagt:

    Ein tolles Gerät. Da hätte ich mit Sicherheit viel mehr Spaß am Haushalt. 😀

  3. Claudia Krechel sagt:

    Perfekt für uns! Mit Tieren im Haushalt und da wir auch Sportler sind (deshalb oft mit verdreckten Schuhen ins Haus kommen) wäre das wirklich eine große Erleichterung für uns!

  4. Sandro sagt:

    das muss ich haben gerade bei dem wetter . da wird ja alles nass

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.