treecup von NOWASTE vorgestellt

Treecup im Test von Nowaste treecup - treecup von NOWASTE im Test 1 - treecup von NOWASTE vorgestellt

[ANZEIGE]

Geht es auch auch auf die Nerven, wie viel Müll wir produzieren und in was für einer Wegwerfgesellschaft wir leben? Es ist einfach unfassbar, dass alleine in Deutschland jede Stunde 320.000 Einwegbecher im Müll landen. Hier kann der treecup von NOWASTE Abhilfe schaffen, den wir Euch heute vorstellen dürfen. Dafür wurden uns mehrere treecups kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Allgemeine Infos zu treecup von NOWASTE:

treecup - treecup von NOWASTE im Test 9 - treecup von NOWASTE vorgestellt

Die Idee zu NOWASTE und seinem Produkt treecup entstand 2009 beim Geburtstag der kleinen Mia. Nach Ende des Kindergeburtstags wurde schnell klar, welche Mengen Müll durch solch eine Party verursacht werden. Die NOWASTE Gründer wollten Produkte entwickeln, die die Umwelt nicht mehr in diesem Umfang belasten würden und die man dauerhaft verwenden kann.

Die Prämissen bei der Entwicklung der Produkte waren eine hohe Umweltfreundlichkeit, Verwendung von natürlichen, abbaubaren Rohstoffen sowie eine Produktion in Deutschland. Das Ergebnis dieser Überlegungen: der treecup.

Aktuell bietet NOWASTE die folgenden beiden Produkte nebst Zubehör an:

  • treecup
  • Kids’s Cup (als 5er Pack, Fassungsvolumen 250 ml)

Das folgende Zubehör ist erhältlich:

  • Deckel
  • Toppi Lid aus Silikon
  • Hitzeschutzmanschette aus Naturwollfilz

treecup - treecup von NOWASTE im Test 7 200x300 - treecup von NOWASTE vorgestelltDer treecup von NOWASTE im Überblick:

  • Füllmenge max. 0,4 l
  • Wärmebeständigkeit bis 110° C
  • Spülmaschinengeeignet
  • Für Kalt- und Heißgetränke geeignet
  • Gewicht ca. 95g
  • Optimal stapelbar, geringer Platzbedarf
  • Dickwandig und stabil
  • Bruch-, kratz- und stoßfest
  • Geschmacks- und geruchsneutral
  • Made in Germany
  • UVP: EUR 3,95

Der treecup ist in 12 verschiedenen Farben erhältlich und wird aus natürlichen Rohstoffen und natürlich vorkommenden Mineralien hergestellt, die biologisch abbaubar sind. Dazu gehören u.a. Stärke, Glucose, die Baumharze Lignin, pflanzliche Öle und Wachse sowie mineralische Füllstoffe. Dadurch sind die Becher auch frei von Schadstoffen (BPA). Dies gilt natürlich auch für die Kid’s Cups, so dass sie bedenkenlos verwendet werden können.

Der treecup wird innerhalb von 180 Tagen biologisch abgebaut, wenn ihr ihn doch einmal entsorgen wollt. Bitte achtet hier aber auch auf die richtige Entsorgung zum Beispiel in einer Biogas-Anlage oder bei Anbietern von industrieller Kompostierung.

treecup - treecup von NOWASTE im Test 10 300x200 - treecup von NOWASTE vorgestelltDamit die umweltfreundliche Entsorgung immer gewährleistet bleibt, bietet NOWASTE Euch sogar an, dass Ihr nicht mehr benutzte treecups an sie zurückschicken könnt. NOWASTE kümmert sich dann um die richtige Entsorgung.

Die Spülmaschineneignung wurde vom TÜV Rheinland geprüft und zertifiziert. Selbst nach 120 Spülgängen innerhalb einer Woche waren lediglich minimale optische Veränderungen sichtbar. Neben dieser Prüfung durch den TÜV Rheinland erhielten die treecups u.a. die folgenden Zertifikate:

  • Biologisch abbaubar nach EN 13432
  • Lebensmittelunbedenklich – ISEGA zertifiziert
  • die verwendeten „Zutaten“ erfüllen die Anforderungen der REACh Verordnung

Neben dem Verkauf der treecups an Privatpersonen, bietet NOWASTE auch einen Unternehmensservice an. Als Unternehmen kann man also bei NOWASTE eine größere Menge treecups kaufen und diese dann zum Beispiel mit dem Unternehmenslogo oder -schriftzug o.ä. bedrucken lassen.

Weitere Infos zu den treecups findet Ihr HIER.

Kaufen könnt Ihr die treecups und Kid’s Cups im NOWASTE-Onlineshop.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

FAZIT treecups von NOWASTE:

treecup - treecup von NOWASTE im Test 8 - treecup von NOWASTE vorgestellt

Also wir finden sowohl die Idee als auch die Umsetzung klasse. Die treecups werden von uns nun schon seit einigen Wochen dauerhaft benutzt und landeten daher auch schon einige Male in der Spülmaschine. Sie sind extrem robust und können auch ohne Probleme mal auf den Boden fallen, ohne dass sie beschädigt werden oder zerbrechen.

Wir gehen davon aus, dass dies auch bei den Kid’s Cups der Fall ist, so dass sie sich auch besonders gut für Kinder eignen. Denn ich kann gar nicht zählen, wie oft Krümel Becher & Co. fallen lässt, wenn er etwas getrunken hat. Ganz einfach, weil er mit dem Kopf schon wieder ganz woanders und ständig in action ist. Oder ich denke da nur an die Zeit, als er gerade anfing aus einem eigenen Becher zu trinken (also nicht aus irgendeiner Kinderflasche oder so).

treecup - treecup von NOWASTE im Test 3 200x300 - treecup von NOWASTE vorgestelltAuch die Form gefällt uns ausgesprochen gut. Die Form ist dahingehend sehr praktisch, dass man die Becher sehr gut ineinander stapeln kann, wodurch sie sehr wenig Platz in Anspruch nehmen, wenn man sie in den Schrank stellt.

Was natürlich bei solchen Produkten auch immer besonders wichtig ist, ist die Lebensmittelunbedenklichkeit. Die treecups sind definitiv geschmacks- und geruchsneutral.

Sie verändern den Inhalt nicht geschmacklich, selbst wenn er sich länger in dem Becher befindet. Also auch hier sind die treecups vollkommen unbedenklich.

Zuhause nutzen wir sie nun regelmäßig. Doch der Einsatz in Geschäften, Bäckereien, Cafés & Co. gestaltet sich doch eher schwierig.

Der Ansatz bzw. der Grundgedanke, den Kaffee to Go im eigenen, mitgebrachten Becher abfüllen zu lassen, ist natürlich grundsätzlich gut und löblich. Leider spielen da Geschäfte und Gastronomie nur selten mit.

treecup - treecup von NOWASTE im Test 11 300x200 - treecup von NOWASTE vorgestelltBei den großen Kaffee-Filialisten brauch man es schon einmal gar nicht versuchen. Entweder bieten sie ihre eigenen Mehrwegbecher für teuer Geld an oder weigern sich einfach. Ich habe es einmal bei einem traditionellen Bäcker versucht, der also keiner Kette angehört. Er hat sogar mit sich reden lassen und fand die Idee an sich super. Also füllte er mit den bestellten Latte Macchiato in meinen mitgebrachten treecup.

Ich benutze ihn auch viel auf der Arbeit. Da ich an einer Hochschule arbeite, ziehe ich mir ab und zu in der Mensa mal einen Kaffee, wenn ich wieder vergessen habe, mit Kaffeepads mitzunehmen.

Und da ich ein unglaublicher Kaffeejunkie bin, bleibt mir dann – zumindest nach 14:15 Uhr – nur noch der Kaffeeautomat, da die Mensa dann geschlossen hat. Und wenn ich einmal an den Automaten gehe, ist mein treecup auf jeden Fall dabei.

Wir finden die treecups auf jeden Fall extrem klasse und würden uns freuen, wenn das NOWASTE Team das Sortiment sukzessive ausbauen und zum Beispiel auch Teller, Dessertschalen und Besteck anbieten würde.

Wie findet Ihr die treecups? Und welche Produkte aus natürlichen Rohstoffen würdet Ihr gerne noch im NOWASTE Sortiment sehen?

treecup - Sponsored Post2 Kopie 2 - treecup von NOWASTE vorgestellt

Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung.
Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos:
www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung

Das könnte Dich auch interessieren …

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars

7 Antworten

  1. sieglinde dachsbacher sagt:

    Tolle Becher, wäre für meine Enkelkinder ideal

  2. Daniel sagt:

    Tolle Sache, wenn man sich überlegt was allein Erfurt für Becher verbraucht… 🙂

    Bestellt!

  3. So ein Becher wäre für mich eine Lösung, Ich trinke viel Tee und allle Sorten☕️🍹

  4. so einTraum die Becher zu besitzen,ich hoffe ich werde dabei sein.

  5. Kerstin Hofmann sagt:

    Das ist ja mal sehr innovativ,
    so gute Becher zu entwickeln.
    Vielen Dank dafür.
    Liebe Grüße

  6. Coole Becher und großartige Idee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.