Vegetarischer Schinken Spicker im Test

Veröffentlicht · Aktualisiert

Vegetarischer Schinken Spicker im Test

[ANZEIGE]

Rügenwalder Mühle goes Veggie – unter diesem Motto durften wir den neuen „Vegetarischer Schinken Spicker“ testen, der erst im Dezember gelauncht und in den Supermärkten erhältlich sein wird.

Da wir schon einmal vegetarische Wurstwaren eines großen Lebensmitteldiscounters probiert hatten, die uns so gar nicht überzeugen konnten, waren wir schon sehr skeptisch, als die Testanfrage bei uns eintrudelte. Doch genau aus diesem Grund wollten wir das neue Produkt „Vegetarischer Schinken Spicker“ testen.

Für den Test erhielten wir alle drei Sorten „Vegetarischer Schinken Spicker“ kostenlos in zweifacher Ausführung zugeschickt.

 

Allgemeine Infos Vegetarischer Schinken Spicker:

Da immer mehr Menschen auf Fleisch und Wurst verzichten, auch Nicht-Vegetarier, launcht das Unternehmen Rügenwalder Mühle im Dezember seine erste fleischlose Produktlinie. Zum Verkaufsstart werden die folgenden Produkte erhältlich sein:Vegetarischer Schinken Spicker im Test

  • Vegetarischer Schinken Spicker – Mortadella
  • Vegetarischer Schinken Spicker – Schnittlauch
  • Vegetarischer Schinken Spicker – Bunter Paprika
  • Vegetarische Frikadellen mit Paprika

Die drei oben genannten Sorten Vegetarischer Schinken Spicker durften wir nun testen.

Rügenwalder Mühle verspricht in seiner Ankündigung, dass die fleischlosen Produkte nicht nur aussehen würden wie echte Wurst, sondern auch so schmecken würden. Wir waren sehr gespannt :-).

Damit es bei der Produktion von Vegetarischer Schinken Spicker und den vegetarischen Frikadellen nicht zu einer Berührung mit fleischhaltigen Produkten kommt, wurde für diese neue Produktlinie ein eigener Produktionsbereich mit chipgesteuerter Zugangsschleuse in Betrieb genommen.

Die neuen „Veggie – Produkte“ der Rügenwalder Mühle erhielten das europäische V-Label, das vom Vegetarierbund Deutschland vergeben wird. Ferner wird die Qualität und „Reinheit“ der Produkte regelmäßig vom SGS INSTITUT FRESENIUS geprüft.

Die Basis für die vegetarischen Produkte sind hochwertige Proteine und Rapsöl mit vielen mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Die Frikadellen enthalten zusätzlich Soja. Zudem sind alle Produkte frei von Geschmacksverstärkern und Laktose.

Mehr über Vegetarischer Schinken Spicker und die vegetarischen Frikadellen findet Ihr demnächst HIER!

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Die drei Sorten Vegetarischer Schinken Spicker:

Vegetarischer Schinken Spicker – Mortadella:

Die Sorte „Mortadella“ von „Vegetarischer Schinken Spicker“ sieht aus wie der traditionelle Schinken Spicker aus Fleisch. Sie riecht auch wie „echte“ Wurst, wobei der – sorry für den Ausdruck – „Wurstpups“ nicht so ausgeprägt ist, wenn man die Verpackung öffnet. So nennen wir immer die „Duftwolke“, der die Verpackung beim Öffnen entweicht.

Vegetarischer Schinken Spicker im TestVon der Konsistenz her ist die vegetarische Mortadella ebenfalls wie die fleischhaltige Variante. Sie schmeckt auch wie echte Wurst, sie ist lediglich ein wenig intensiver gewürzt.

Ich habe daraus einen Fleischsalat gemacht und Max hat keinen Unterschied zu anderer Mortadella geschmeckt.

Ich hatte ihm vorher nicht gesagt, dass ich den Fleischsalat mit vegetarischer Wurst gemacht hatte.

Der Fleischsalat ist ganz schnell zubereitet. Ihr schneidet die Mortadella einfach in Streifen, würfelt eine Gewürzgurke und vermengt beides mit einem TL Remoulade sowie mit Mayonnaise in der Menge, die Euch zusagt (manche mögen den Fleischsalat lieber mit mehr, andere wieder mit weniger Mayo). Dann schmeckt Ihr den Salat noch mit Pfeffer, Kräutern und Schnittlauch ab.

Nährwerte laut Hersteller (je 100 g):

  • 165 kcal
  • 14,0 g Fett (davon 1,0 g gesättigte Fettsäuren, 9,0 g einfach und 4,0 g mehrfach ungesättigte Fettsäuren)
  • 2,1 g Kohlenhydrate (davon 1,4 g Zucker)
  • 7,6 g Eiweiß
  • 2,5 g Salz

UVP: EUR 1,29 (80 g)

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Vegetarischer Schinken Spicker – Schnittlauch:

Vegetarischer Schinken Spicker im TestDie Sorte „Vegetarischer Schinken Spicker – Schnittlauch“ hat eine leicht gelbliche Farbe, wie wir finden. Daher erinnerte sie uns auch sehr stark an eine bayerische Wurstspezialität aus Kalbsfleisch: die Gelbwurst.

Wie auch die Mortadella unterscheidet sich die Variante mit Schnittlauch hinsichtlich Optik und Konsistenz überhaupt nicht von „echter“ Wurst, nur ist sie noch etwas stärker gewürzt als die Mortadella, für unseren Geschmack leicht überwürzt. Den Schnittlauch nimmt man kaum wahr.

Nährwerte laut Hersteller (je 100 g):

  • 164 kcal
  • 14,0 g Fett (davon 1,0 g gesättigte Fettsäuren, 9,0 g einfach und 4,0 g mehrfach ungesättigte Fettsäuren)
  • 2,1 g Kohlenhydrate (davon 1,4 g Zucker)
  • 7,5 g Eiweiß
  • 2,5 g Salz

UVP: EUR 1,29 (80 g)

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Vegetarischer Schinken Spicker – Bunter Paprika:

Vegetarischer Schinken Spicker im TestDiese Geschmacksvariante sieht optisch richtig, richtig lecker aus. Wir finden es toll, dass sie nicht nur roten Paprika, sondern auch gelben, enthält. Dies unterscheidet das Produkt von vielen fleischhaltigen Paprikaschinkenwurst-Sorten. Beim Öffnen der Verpackung verströmt die Wurst einen intensiven Duft nach frischer Paprika.

Sie ist auch von der Konsistenz und der Optik her nicht von echter Wurst zu unterscheiden.

Sie ist auch weniger stark gewürzt als die anderen beiden Sorten und man schmeckt die frische Paprika eindeutig heraus.

Diese Sorte ist unser Favorit :-).

Nährwerte laut Hersteller (je 100 g):

  • 155 kcal
  • 13,0 g Fett (davon 0,9 g gesättigte Fettsäuren, 8,3 g einfach und 3,8 g mehrfach ungesättigte Fettsäuren)
  • 2,3 g Kohlenhydrate (davon 1,6 g Zucker)
  • 7,2 g Eiweiß
  • 2,3 g Salz

UVP: EUR 1,29 (80 g)

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

FAZIT Vegetarischer Schinken Spicker:

Wie eingangs bereits geschrieben, waren wir vor dem Test ob unserer bisherigen (Geschmacks-) Erfahrungen mit fleischloser Wurst sehr skeptisch. Die Produkte, die wir bisher probiert hatten, waren unerträglich überwürzt und hatten eine absolut – sorry – widerliche Konsistenz, so als wären sie schon einmal vorgekaut worden.

Vegetarischer Schinken Spicker im TestDaher waren wir nun von „Vegetarischer Schinken Spicker“ der Rügenwalder Mühle überaus positiv überrascht. Zwar sind auch diese Produkte etwas mehr gewürzt als „echte“ Wurst, aber in einem noch erträglichen und vor allem schmackhaften Rahmen.

Hinzu kommt, dass sie knapp 25 % weniger Kalorien als fleischhaltige Schinkenwurst haben und durch die mehrfach ungesättigten Fettsäuren des verwendeten Rapsöls auch noch eine gesündere Wurstvariante sind.

Meine Mutter erhielt auch jeweils ein Paket und war ebenfalls sehr überrascht. Da sie tatsächlich ihren Wurstkonsum sehr stark zurückgefahren hat, findet sie die Produkte richtig gut :-).

Sie sind definitiv eine schmackhafte Alternative zu fleischhaltiger Wurst und auch wir können uns vorstellen, sie in Zukunft ab und an zu kaufen. Und das, obwohl wir wirklich eingefleischte Wurstliebhaber sind :-). Die Sorten „Vegetarischer Schinken Spicker“ machen uns sogar richtig Lust darauf, auch die vegetarischen Frikadellen aus dem Hause Rügenwalder Mühle zu probieren.

Auf Grund des überraschend positiven Geschmackserlebnisses erhält die Neue Produktlinie Rügenwalder Mühle „Vegetarischer Schinken Spicker“ von uns vier von fünf Fellnasen mit einer Kaufempfehlung an alle Vegetarier oder alle, die ihren Wurstkonsum zurückfahren möchten:

Vegetarischer Schinken Spicker im Test

Das könnte Dich auch interessieren...

45 Antworten

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
  1. Anonymous sagt:

    Der Nachgeschmack ist extrem künstlich, vermute das viel mit Gewürzen gearbeitet wurde. Einmal und nie wieder!

  2. Anonymous sagt:

    Ich schmecke keinen großen Unterschied zur normalen Paprikawurst. Ich finde die richtig lecker !!!! Endlich eine echte praktische Alternative- da fällt es nicht schwer auf Fleisch zu verzichten.

  3. Dachte bei mir : „Das musst du mal probieren, bei so einer tollen Werbung ! “ Also kaufte ich mir eine Packung Schinken Spicker und Mühlen Nuggets klassisch. Fazit : Preis-Leistung extrem mieß Nur genießbar mit Butter oder Ketchup—- LEIDER !!!! Ich bin für vieles offen, aber geschmacklich und preislich muß da noch einiges passieren, daß Fleischesser so etwas dauerhaft kaufen . Ich leider nicht !

  4. TP sagt:

    Es ist mir ein Rätsel, wie manche Menschen alles essen, nur weil es schmeckt, und dabei die Inhaltsstoffe komplett ignorieren. Sorry, aber wenn man diese Fleisch-Alternative so teuer verkauft und auch nur so wenige Scheiben in einer Packung sind, sollte man doch wenigstens davon ausghen können, dass so etwas gesundheitsschädliches wie Carrageen nicht enthalten ist. Dafür gibt es Alternativen, die ich von einem solchen Unternehmen erwartet hätte.

  5. Andreas sagt:

    Sorry, aber Carrageen (E407) ist höchst umstritten und es ist nicht wenig davon drin.
    Das Zeugs ist nicht natürlich (Herstellungsprozess), auch wenn es in Bio-Produkten zugelassen ist.
    Haben Sie schmierigen Stuhl oder plötzliche Durchfälle? Lassen Sie mal Carragen weg.

  6. Ich habe die vegetarische Mortadella und das vegetarische Cordon Bleau getestet. Beides hat mich absolut überzeugt. Echtes Fleisch esse ich höchst selten.
    Das vegetarische Cordon Bleau wollte ich nachkaufen aber der Mitarbeiter des Supermarktes äußerte, daß es sich nur um eine einmalige Aktion eines Vertreters gehandelt habe. Ich hoffe dennoch daß ich das vegetarische Cordon Bleau in irgendwelchen Supermärkten meiner Stadt mal wieder nachkaufen kann.

  7. Beate sagt:

    Habe alle Varianten der Rügenwalder getestet Klasse weiter so.

  8. mai glöckle sagt:

    auch,wir haben diese Rügenwalder Wurst probiert und sind begeistert!Überwürzt oder s.ä finden wir nicht,sondern genau richtig!
    Wir wünschen uns aus dem Hause Rügenwalder noch mehr ,,Fleischersatz“,was so köstlich an den Gaumen kitzelt-gerne und unbedingt Grillbares….

  9. Anonymous sagt:

    Der Ausdruck Wurstpups macht so richtig Hunger!

  10. Schon gewusst das für diese Produkte mehr Tiere sterben auf Dauer gesehen als wenn man Fleisch essen würde. Alle Produkte von denen enthalten 70% Ei. Ja aus Freilandhaltung.. aber das interessiert nicht. Hat ein Huhn 300 Eier gelegt wird es trotzdem geschlachtet.
    Dafür bekommste 15 kg Veggie Rügenwalder.
    Aus einem Schwein bekommt man ca. 80 – 100 Kilo.

    Im Vergleich

    100 kg Veggie Rügenwalder = ca. 7 Hühner
    100 kg Fleisch = 1 Schwein

    Ich vertraue dieser Firma kein bisschen, sie versuchen einfach nur Profit daraus zu schlagen weil die Zahl der Vegetarier/Veganer steigt.
    Klar ist kein Fleisch enthalten. Aber auf diesem Wege ist der Sinn des Vegetariers sein auch nicht gegeben. Nicht nur ich bin über die Entscheidung des Vegetarierbundes schockiert, dieser Firma solch ein Label zu verleihen.

    LG

    • Anonymus sagt:

      Von Luft und Liebe kann der Mensch nicht leben. Irgendetwas muß man essen und zwar das was man Allergiemässig und Verdauungstechnisch vertragen kann und bezahlbar muß es auch sein.
      Manchen Menschen kann man es auch gar nicht recht machen!

  11. Anonymous sagt:

    habt Ihr die von Penny schon probiert ???Lecker

  12. Sebastian sagt:

    Ich habe gerade die Schinkenspicker Paprika probiert und muss sagen, das ist ein echter Ersatz für die Fleischvariante. Ich bin kein Vegetarier, aber ich muss sagen, dass es mir aufgrund der Berichterstattung zur Fleischherstellung immer schwerer fällt Fleisch zu essen. Daher absolute Empfehlung für diesen vegetarischen Aufschnitt. Geschmacklich einfach sehr gut!

  13. Mittlerweile haben wir auch die Rügenwalder vegetarischen Frikadellen probiert, doch dieses Produkt konnte uns leider nicht überzeugen. Zuerst probierten wir die Frikadellen im „rohen“ Zustand, einfach aus der Dose (mit Raumtemperatur), und anschliessend auch in einer Pfanne gebraten… Doch beide Zustände waren uns geschmacklich nicht genehm, schade…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.