Virtuelle Welten mit dem ASUS ZenFone AR erleben

Virtuelle Welten mit dem ASUS ZenFone AR erleben

[ANZEIGE]

Wir durften das neue ASUS ZenFone AR ausgiebig testen und auf Herz & Nieren prüfen. Für den Test wurde uns ein ASUS Smartphone kosten- & bedingungslos zur Verfügung gestellt, so dass wir in neue Welten eintauchen konnten. Doch dazu später mehr.

Darüber hinaus haben wir noch eine Überraschung für Euch, denn wir dürfen ein weiteres ASUS ZenFone AR im Wert von EUR 899,00 (UVP) unter Euch verlosen. Das Gewinnspiel findet Ihr unterhalb unseres Testberichts.

Allgemeine Infos zum ASUS ZenFone AR:

Virtuelle Welten mit dem ASUS ZenFone AR erleben

Das ASUS ZenFone AR in der Kurzübersicht:

  • Virtuelle Welten mit dem ASUS ZenFone AR erlebenProzessor: Qualcomm® Snapdragon™ 821 Quad-Core CPU
  • Betriebssystem: Android 7.0 (Nougat) + ZenUI 3.0
  • Abmessungen: 158,7 x 77,4 x 4,6~8,9 mm
  • Gewicht: 170 g
  • Display: 5,7″ Quad-HD Display
  • Speicher: 128 GB
  • Kameras: TriCam™ System: 23 MP mit OIS, TriTech-AF und Dual-LED-Blitz , Depth- & Motion Tracking Camera, Frontkamera 8 MP → AR und VR Ready
  • Netzwerk: 4G, 3G, 2G
  • Schnittstellen: 1x Typ-C USB, 1x Headset (Kopfhörer/Mikrofon), 2x Nano-SIM oder 1x Nano-SIM + microSDXC (bis 2 TB)
  • Akku: Lithium-Polymer Akku (3300 mAh / nicht wechselbar)
  • Sensoren: G-Sensor, Gyro-Sensor, E-Compass, Näherungssensor, Hall (Magnet), Umgebungslichtsensor, Barometer
  • weltweit erstes Smartphone mit Google Tango & Google Daydream
  • UVP: EUR 899,00

Weitere Infos zum ASUS ZenFone AR findet Ihr HIER.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Erster Eindruck & Nutzung des ASUS ZenFone AR:

Virtuelle Welten mit dem ASUS ZenFone AR erleben

Die Lederrückseite des Geräts fühlt sich angenehm und griffig an, so dass das ASUS Smartphone sehr gut in der Hand liegt. Zudem ist es sehr hochwertig verarbeitet.

Virtuelle Welten mit dem ASUS ZenFone AR erlebenDie SIM-Karte wird über einen SIM-Karten-Schlitten an der Seite des Handys eingesetzt. Man hat dort die Wahl entweder eine SIM-Karte plus optional eine microSD-Speicherkarte, oder zwei SIM-Karten einzulegen. Somit scheidet eine Speichererweiterung bei der Nutzung der DUAL-SIM-Funktion auf herkömmlichen Wege aus. Wobei eine Speichererweiterung bei dem großen Gerätespeicher von 128 GB erst einmal nicht nötig zu sein scheint.

Das erste Hochfahren des Betriebssystems dauert bekannterweise etwas länger und uns begrüßte der allseits bekannte Einrichtungsassistent von Android. Schnell sind die nötigen Angaben und Einstellungen erledigt und das ASUS ZenFone AR ist einsatzbereit.

Optisch erinnert die Bedienoberfläche im ersten Moment stark an ein unmodifiziertes Android.

Aber öffnet man Menüs oder Funktionen, so merkt man schon, dass ASUS seinen individuellen Look kreiert hat. Bonbonbunt und stellenweise leicht comicartig wirken die Menüs. Jedoch ist alles ziemlich problemlos zu finden und zu justieren. Auffällig sind die schon gruppiert vorinstallierten AR- und VR-Apps auf dem Smartphone.

Virtuelle Welten mit dem ASUS ZenFone AR erlebenBeim ersten Öffnen wird man jedoch in den Google Playstore geleitet und soll die Apps „aktualisieren“. So kann man es auch machen: nicht den Speicher von vornherein vollpacken, sondern nur einen Link zur passenden App in den Playstore anlegen. Sehr gut!

Das gesamte System arbeitet flott und sehr reaktionsschnell – es gibt keine spürbaren Verzögerungen oder auffällige Ladezeiten. Was sofort auffällt, ist die Tendenz des ZenFone AR, heiß zu laufen. Dieser Punkt wird uns im Laufe des Tests immer wieder auffallen.

Die Apps starten schnell und laufen sehr zuverlässig. Leider ist zwischenzeitlich im Falle hoher Gerätetemperatur ein Leistungseinbruch spürbar. So kann auch mal die volle Fotogalerie ruckeln, wenn all zu flott durch die Tiefen der Bilder gescrollt wird.

Virtuelle Welten mit dem ASUS ZenFone AR erlebenDie Sprachqualität ist auf sehr hohem Niveau. Die Empfangsleistung ist im oberen durchschnittlichen Bereich – selbst in unserer mobilfunktechnisch grenzwertigen Wohnung ist stellenweise HSDPA verfügbar.

WLAN funkt in diesem Smartphone mit dem ac-Standard und weiß mit hohen Übertragungsraten zu überzeugen. So sind bei ausreichend schnellem Internetzugang große Datenmengen ruck-zuck transferiert.

Das Display ist knackscharf und die Farbdarstellung für unseren Geschmack nah an perfekt. All diese Faktoren sind für uns besonders wichtig, da wir unser Smartphone unbedingt täglich benötigen, da wir viel unterwegs sind… auf Dienstreisen, mit Freunden etc. Vor allem eine gute Sprachqualität, schneller Prozessor, flüssige Bedienung und die Möglichkeit, schnell gute Fotos machen zu können, sind für uns unerlässlich!

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Die Kamera des ASUS ZenFone AR:

Virtuelle Welten mit dem ASUS ZenFone AR erleben

Die im ASUS ZenFone AR verbaute Kamera ist auf den ersten Blick beeindruckend. Gigantisch viele Sensoren, multiple Optiken, optischer und elektronischer Bildstabilisator und eine Vielzahl von Funktionen machen schon was her.Virtuelle Welten mit dem ASUS ZenFone AR erleben

Leider ist zur Zeit das resultierende Foto nicht ganz so überzeugend wie die Werte und Zahlen vermuten lassen. So versumpfen feine Details und der Kontrast schießt schon mal ins Extreme. Helle Bildelemente sind zu hell und überstrahlen, wohingegen dunklere Stellen doch etwas zu dunkel geraten und an Details verlieren.

Der Autofokus arbeitet recht flott, hat aber gerade bei Nahaufnahmen teilweise Probleme einen Punkt zu fixieren und es benötigt zwei, drei Anläufe.

Da muss wohl noch ein wenig an der Kamera-Software optimiert und angepasst werden, denn von den Werten her müsste da viel mehr drin sein.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Neue Welten mit AR und VR des ASUS ZenFones – oder lasst es uns Tango und Daydream nennen:

Virtuelle Welten mit dem ASUS ZenFone AR erleben

Augmented Reality – oder kurz auch AR genannt – ist das künstliche Integrieren von virtuellen Objekten in ein Live-Kamera-Bild. So ist es z.B. möglich die Wohnung mit einem neuen Möbelstück auszustatten und es sich live im Raum über das Smartphone-Display anzuschauen. Diese Optimierung auf AR wird auch Google Tango genannt und ist momentan noch recht selten im Handymarkt zu finden.

Virtuelle Welten mit dem ASUS ZenFone AR erlebenFür eben eine solche Verwendung hat ASUS dem Handy die App „iStaging“ vorinstalliert. Über diese lassen sich aus einem Katalog eine Vielzahl von Einrichtungsgegenständen auswählen und frei im Raum platzieren. Man kann so quasi einen Wohnraum vollständig am Handy einrichten und das Ergebnis sofort in Echtzeit auf dem Display aus allen Winkeln betrachten. Eine echt großartige Funktion, bei der hoffentlich auch bald deutsche Einrichtungshäuser verfügbar sein werden. Ebenso ist eine App eines Premium-Autoherstellers installiert, die einen Rundgang um ihre E-Mobility-Fahrzeuge anbietet. So hat man den Showroom plötzlich im eigenen Wohnzimmer. Nach einem Druck aufs Display steht das Fahrzeug plötzlich mitten im Wohnzimmer oder auf der Einfahrt. Es kann von außen und auch von innen in wirklich hoher Detailfülle betrachtet und erkundet werden. Fehlt eigentlich nur noch der Tast- und Geruchssinn, um den Besuch im Autohaus fast überflüssig werden zu lassen.

Dies zeigt aber die Richtung, die Augmented Reality im alltäglichen Leben einnehmen kann.

Passend dazu hat ASUS die Tango-Platform-App installiert. So sind ein „Dressing Room“ zum Anprobieren von Kleidung, einige Spiele, eine Vermessungs-App und eine coole Videokamera-App mit Steadycam-Funktion verfügbar. Leider ist das Angebot hier noch etwas begrenzt. Aber es scheint mit steigender Verbreitung des Tango-Systems sukzessive erweitert zu werden. Auf jeden Fall macht es tierisch Spaß, mit dieser Funktion zu „experimentieren“.

 

Virtuelle Welten mit dem ASUS ZenFone AR erleben

 

VR, oder auch Virtual Reality, ist eine etwas andere Herangehensweise, um den Nutzer in andere Welten eintauchen zu lassen. Sicher hat jeder von Euch schon einmal eine sogenannte VR-Brille gesehen. In diese wird das Handy eingelegt, ein stereoskopisches Bild über das Display ausgegeben und per in der Brille integriertes Linsensystem angenehm betrachtbar gemacht, so dass man vollkommen in eine virtuelle Welt eintauchen kann.

Virtuelle Welten mit dem ASUS ZenFone AR erlebenDie kann von einem einfachen 360° Video bis hin zu einem vollständigen Spiel mit freier Rundumsicht gehen. Es werden im Playstore unglaublich viele Apps angeboten.

Wir haben z.B. den Rundgang durch ein Museum, eine Achterbahnfahrt, einen Flug über New York und ein Horror-Spiel ausprobiert.

Mit Kopfhörern auf und am besten auf einem Drehstuhl sitzend, ist man irgendwann wirklich voll eingetaucht und tief drin. Eine Steigerung des einfachen Betrachtens ist das Google Daydream.

Dort sind mit einem optional erhältlichen Controller eine Interaktion und freie Bewegung im virtuellen Raum möglich. Das eröffnet eine völlig neue Art des Spielens und Entdeckens.

Virtuelle Welten mit dem ASUS ZenFone AR erlebenDie Auswahl an Daydream-Apps ist aktuell auch noch recht begrenzt. Da wird hoffentlich in naher Zukunft noch ordentlich nachgelegt.

Insgesamt muss man sagen, das VR und Daydream auf dem ASUS ZenFone AR echt toll laufen. Die Auflösung des Bildes ist recht hoch, auch wenn trotz der VR-Brille das Bild nicht unbedingt so herausragend ist, wie es sich im ersten Moment anhört. Durch die physikalische Auflösung des Handys und den sehr geringen Betrachtungsabstand sind trotz des sehr hochauflösenden Displays einzelne Pixel deutlich wahrnehmbar.

Die im ZenFone AR verbauten Sensoren leisten eine wirklich exzellente Arbeit. Mit hoher Präzision wird jede Bewegung des Kopfes (und somit auch des Handys) registriert und sofort im Bild umgesetzt. Da sind Verzögerungen oder Nachzieheffekte nahezu nicht existent. Das ist VR auf schon sehr hohem Niveau in kleinstem Raum.

Virtuelle Welten mit dem ASUS ZenFone AR erlebenLeider wird das ZenFone AR wieder extrem heiß bei der Nutzung der AR- und/oder VR-Funktion und der Akku rasend schnell in die Knie. Hält der Akku in normaler Handynutzung schon recht durchschnittlich einen Tag durch, so ging bei den eben genannten Funktionen im Schnitt alle 1-2 Minuten ein Prozent des Akkus flöten.

So, wir sind dann aber erst einmal weg und tauchen mit unserem ASUS ZenFone AR mal wieder in neue Welten ein. Wie findet Ihr das neue ASUS Smartphone? Plant Ihr vielleicht sogar, es zu kaufen?

 

Virtuelle Welten mit dem ASUS ZenFone AR erleben

 

Das große ASUS ZenFone AR Gewinnspiel:

Virtuelle Welten mit dem ASUS ZenFone AR erleben

Wir verlosen ein nigelnagelneues ASUS ZenFone AR Smartphone im Wert von EUR 899,00 (UVP).

Weitere Infos zu dem ASUS ZenFone AR findet Ihr HIER.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr uns in einem Kommentar verraten würdet, wie Ihr das ASUS ZenFone AR im Allgemeinen und welche Features Ihr besonders spannend findet.

Das ASUS ZenFone AR Gewinnspiel ist beendet.

Wir haben inzwischen auch den Gewinner ermittelt. Gewonnen hat *TROMMELWIRBEL*:

  • Rob Pülm

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH. Du erhältst gleich noch eine Mail von uns.

Ihr habt nicht gewonnen? Dann versucht Euer Glück einfach bei unseren weiteren Gewinnspielen, die Ihr HIER findet.

 

Virtuelle Welten mit dem ASUS ZenFone AR erleben

* Die Rechte an Produktabbildungen & -namen sowie Marke liegen bei der ASUSTeK COMPUTER INC.

Virtuelle Welten mit dem ASUS ZenFone AR erleben

Max, Bj. 1979

Ich bin auf unserem Blog im Schwerpunkt zuständig für Tests von Technik & Onlineshops, teste aber insgesamt auch „kreuz & quer“. Ich mag die Fotografie, Kino, Netflix, Star Trek, Backen, Gaming, Computer, Radfahren & Reisen sowie natürlich unsere verrückten Kater.



Das könnte dich auch interessieren …

256 Antworten

  1. Gülsin sagt:

    Ich würde gerne testen und berichten.
    Mich intressiert das ganze Gerät. Hatte bis jetzt immer das selbe Handy.würde mich sehr freuen wenn ich es testen darf

  2. Theresia Gross sagt:

    Hallöle. Im Allgemeinen gefällt mir schon mal Optik und Haptik des ZenFons. Im speziellen würde mich die offenbar gut Augumented Reality Function interessieren Virtual Reality wird sicher die Zukunft sein.

  3. Franzi Braun sagt:

    Mich interessiert vor allem die Kamera 🙂 Weil ich ständig Fotos von meinen beiden Kindern mache 🙂

  4. Helga Düpont sagt:

    Mich würde die Kamera und die Akkulaufzeit interessieren

  5. Andreas Mummert sagt:

    die Kamera würde ich gerne testen, da ich auch oft unterwegs bin und da ist auch die lange Akkudauer sicher gut!

  6. Marion sagt:

    Das hört sich alles genial an

  7. Alexandra Aigner sagt:

    Hallo. Ich finde dieses Smartphone einfach genial ?. Besonders die Kamera hat mich sofort überzeugt. Ich liebe es, hochwertige Fotos zu machen und würde mich wahnsinnig über den Gewinn freuen ???. Und sehr gespannt wäre ich auch auf die Tango-Platform-App. LG

  8. Henning sagt:

    ich finde die Kamera sehr interessant und die lange Akkulaufzeit ist klasse

  9. Nina Hartmann sagt:

    Mich interessiert ganz besonders die Kamera! Ich würde mich riiiesig freuen, die zu nutzen 🙂

  10. Rüdiger D. sagt:

    tolles Teil würde ich gerne ausprobieren , Gewinn wäre toll

  11. Volker sagt:

    Top cooles Handy, perfektionierende Kamera, tolle Optik, das muss ja ein Überflieger werden ?

  12. Doris Kindermann sagt:

    Eine gute Kamera ist mir extrem wichtig und ein Akku der lange hält. Danke für die tolle Verlosung.

  13. Sandra S. sagt:

    Die Vorstellung und Euer Test des Handys ASUS ZenFone AR gefällt mir sehr gut! Das scharfe Display ist bemerkenswert. Die Funktion Augmented Reality ist Neuland für mich, hört sich aber sehr interessant an und dies würde ich sehr gerne selbst ausprobieren. Zudem gefällt mir die große Speicherkapazität und die Möglichkeit, zusätzlich eine microSD-Karte nutzen zu können. Ich denke, auch wenn Ihr Abstriche bei der Kamera habt, wäre sie für mich absolut ausreichend und besser, als das was ich bisher nutze. Daher würde ich sehr gerne für dieses tolle Handy in den Lostopf hüpfen!

  14. Sarah Krieg sagt:

    Bei meiner heute genutzen Kamera kann ich bei Tageslicht kaum erkennen was ich eigentlich gerade fotogafiere. Weiterhin ist dei Qualität der Fotos nicht gerade zufiriedenstellend. Ich würde mich daher sehr auf die neue super Kamera freuen, Auch die Möglichkeit mit AR etwas zu simulieren finde ich super! Das richtige für einen Umzug 🙂 !

  15. maik sagt:

    die kamara und die langlebugkeit des Akkus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.