EMSA Mobility Isolierprodukte im Test

EMSA Mobility (19)

Wir hatten das große Glück, dass wir bei der aktuellen Testaktion ausgewählt wurden und seit zwei Wochen zwei EMSA Mobility Isolierprodukte testen und auf Herz & Nieren prüfen durften. Für den Test wurden uns die Produkte kosten- & bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Allgemeine Infos zu EMSA:

EMSA ging aus der 1949 von Franz Wulf gegründeten Franz Wulf & Co. Plasticwarenfabrik hervor. 1958 wurde EMSA Plastic als Marke eingetragen. Dies ist sozusagen die Geburtsstunde von EMSA. Der Unternehmenssitz ist Emsdetten.

Und seit 1971 ist der berühmte rote EMSA-Punkt das dauerhafte Logo des Unternehmens. Und der erste richtig große und innovative Verkaufsschlager waren Thermoskannen mit dem sogenannten Thermomatic-Verschluss-System.

EMSA Mobility (20)Vor 10 Jahren, 2004, launchte EMSA die ebenfalls innovativen Clip-&-Close-Vorratsdosen, deren Glasvariante wir bereits im vorletzten Jahr testen durften. Den dazugehörenden Testbericht findet Ihr HIER.

Und im letzten Jahr startete Emsa gemeinsam mit dem Starkoch Christian Rach die „Mission Frische“. Hierbei stehen die Vorratsdosen von Emsa im Vordergrund, die auch Bestandteil unseres Testpakets mit den EMSA Backhelfern waren. Sie halten ganz besonders dicht und dadurch den Inhalt länger frisch.

Die Produktgruppen von EMSA umfassen inzwischen die folgenden Bereiche:

  • Heiß & Kalt genießen
  • Mobil genießen
  • Küche leicht gemacht
  • Kinderwelt
  • Frische garantieren
  • Garten gestalten

EMSA zählt darüber hinaus zu den 100 innovativsten Unternehmen des deutschen Mittelstandes.

Weitere Infos zu EMSA und dessen Produktwelten findet Ihr HIER.

 

Die EMSA Mobility Isolierprodukte:

Im Rahmen des Produkttests erhielten wir die folgenden zwei Produkte kostenlos zugeschickt:

  • EMSA Mobility Isolierflasche, 0,7 Liter
  • EMSA Mobility Isolierspeisegefäß, 1,7 Liter

Weitere Infos zu den EMSA Isolierprodukten findet Ihr HIER.

 

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Die EMSA Mobility Isolierflasche:

EMSA Mobility (21)Erst einmal geben wir Euch einen kleinen Überblick über die EMSA Mobility Isolierflasche:

  • Größen: 0,35 l, 0,5 l, 0,7 l, 1,0 l
  • Farben: grün-hellgrün / brombeer-hellviolett / schwarz-anthrazit
  • doppelwandiger Isolierkolben
  • 100 % dicht
  • isolierter Trinkbecher
  • Material: Edelstahl / PP / TPE
  • 5 Jahre Garantie

Unser Testprodukt in der Größe 0,7 Liter kostet EUR 25,99 (UVP).

Rein optisch ist die Flasche trotz des gradlinigen, minimalischen Designs ein echter Hingucker.

Uns gefällt sie sehr gut und Max wurde auch schon öfters auf der Arbeit auf die tolle Flasche angesprochen.

EMSA Mobility (22)Als die EMSA Mobility Isolierflasche bei uns eintraf, hatten wir ja noch eher herbstliche Temperaturen (im Gegensatz zu der aktuellen Hitze). Daher nahm Max – gerade bei Spätdiemsten – sehr gerne heißen Tee in der Flasche mit zur Arbeit.

Wenn Max eine 8 Stunden schicht hatte, war der Tee auch am Ende seiner Schicht noch richtig schön heiß, zwar nicht mehr kochend heiß, aber noch so heiß, dass man ihn nicht sofort trinken konnte.

Zum Einfüllen des Getränks dreht man den Becher und anschließend den Drehverschluss von der Kanne ab. Nun kann man das heiße oder kalte Getränk einfüllen, verschließt die Kanne wieder mit dem Drehverschluss und setzt den Trinkbecher auf.

Um den Inhalt aus der EMSA Mobility Isolierflasche ausgießen zu können, verfügt sie über einen praktischen „Ausgießer“ in knalligen Rot. Diesen klappt man einfach hoch und kann dann die Getränke ohne zu tropfen in den Trinkbecher oder ein Glas eingießen. Anschließend klappt man den Ausgießer wieder herunter und die Flasche ist verschlossen.

EMSA Mobility (29)Aktuell nimmt Max hauptsächlich kalte Getränke mit zur Arbeit. Hier merkt man – und das trotz der aktuell tropischen Temperaturen – dass die Kälteisolation mindestens so gut funktioniert, wie die Wärmeisolation. Denn nach einer 8 Stunden-Schicht ist der Inhalt noch immer schön kalt und nicht nur noch „lauwarm“. Einfach großartig… insbesondere im Sommer!

Laut Angaben des Herstellers hält die EMSA Mobility Isolierflasche 12 Stunden warm und 24 Stunden kalt.

Wir haben diese Zeitangaben jetzt zwar nicht komplett probiert, würden ob unserer bisherigen Erfahrungen jedoch die hervorragende Isolierleistung der Isolierflasche definitiv bestätigen.

Leider darf man die Kanne nicht in die Spülmaschine packen, was wir irgendwie recht schade finden. Aber gut, so wird sie jetzt direkt nach dem Gebrauch ausgespült und ist für den nächsten Einsatz wieder bereit. Bei hartnäckigen Verschmutzungen soll man einfach einfach etwas Backpulver einfüllen, Wasser hinzugeben und ein wenig einwirken lassen. Anschließend mit klarem Wasser ausspülen.

Es wird empfohlen, die Flasche immer geöffnet zu lagern, damit sich keine Bakterien und Gerüche bilden können.

 

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Das EMSA Mobility Isolierspeisegefäß:

EMSA Mobility (38)Auch das EMSA Mobility Speisegefäß stellen wir Euch erst einmal mit ein paar Eckdaten vor:

  • Größen: 0,65 l, 1,2 l, 1,7 l
  • Farben: grün-hellgrün / brombeer-hellviolett / schwarz-anthrazit
  • doppelwandiger Isolierkolben
  • 100 % dicht
  • enthält zwei getrennte Aufbewahrungsdosen
  • Material: Edelstahl / PP / TPE
  • 5 Jahre Garantie

EMSA Mobility (7)Wir hatten das Glück, dass wir innerhalb des Tests direkt die große Variante mit einem Fassungsvolumen von 1,7 Litern testen durften, die EUR 39,99 (UVP) kostet.

Auch das Isolierspeisegefäß überzeugt durch ein geradliniges, schlichtes Design. Früher nannte man ein solches Produkt auch „Henkelmann“. Dieser Begriff leitet sich von dem Tragehenkel ab, durch den man das Gefäß ganz einfach transportieren kann.

In dem Isoliergefäß befinden sich zwei Einsätze, ein kleiner und ein großer, die mit einem Schraubverschluss verschlossen werden. Das Isoliergefäß selbst verfügt ebenfalls über einen Schraubdeckel.

Die Einsätze sehen im ersten Moment unglaublich klein aus, doch man bekommt schon einiges hinein. So nahm Max darin zum Beispiel Kartoffel-Gurken-Salat und zwei Schnitzelchen mit. Es hätte ohne Probleme auch noch ein drittes Schnitzel hineingepasst.

EMSA Mobility (11)Die transportierten Speisen wurden sehr gut warm und auch kalt gehalten. Vor allem die Kälteisolierung funktioniert ganz hervorragend (bis zu 12 Stunden). Man sollte das Gefäß jedoch nicht unbedingt in die pralle Sonne stellen. Das EMSA Mobility Isoliergefäß soll zudem bis zu sechs Stunden warm halten. Hier stellten wir aber fest, dass die Speisen nach vier bis fünf Stunden noch maximal lauwarm sind.

Dies stellt aber kein Problem dar, wenn man eine Mikrowelle in der Nähe hat, denn die Einsätze sind mikrowellenfest.

So kann man die Speisen in den Einsätzen noch einmal in der Mikrowelle erwärmen. Hierbei darf man die Schraubverschlüsse jedoch nur lose auflegen.

Die Einsätze sind zudem auch noch spülmaschinenfest, was wir gerade bei Behältern wichtig finden, in denen Speisen aufbewahrt werden.

 

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

FAZIT EMSA Mobility Isolierprodukte:

Wir sind mit den von uns getesteten EMSA Mobility Isolierprodukte vollkommen zufrieden. Optisch sind sie ein echter Hingucker und überzeugen durch ihr schlichtes und hochwertiges Design. Zudem sind sie sehr robust verarbeitet. Die Qualität der Produkte ist wirklich großartig.

EMSA Mobility (20)Die Isolierung funktioniert ganz hervorragend. Beide Produkte halten ausreichend lange warm und vor allem die Kälteisolation ist vorbildlich und sucht seinesgleichen.

Wir haben schon einige Thermosflaschen besessen und bei keiner war die Isolierung so gut, wie bei den EMSA Mobility Produkten, einfach großartig.

Wir haben aber dennoch auch noch ein paar Verbesserungsvorschläge: Es wäre schön, wenn es eine Möglichkeit gäbe, die Produkte so zu konzipieren, dass man sie zur Reinigung auch in die Spülmaschine packen kann.

Ferner wäre es toll, wenn die Produkte in der „nächsten Generation“ über einen gummierten „Anti-Rutschboden“ verfügen würden. Dies würde den excellenten Eindruck, den die Produkte vermitteln, noch weiter verbessern.

Zudem würden wir uns wünschen, dass zum Lieferumfang des EMSA MOBILITY Isolierspeisegefäßes auch noch ein einzelner großer Einsatz mitgeliefert wird, oder als Zubehör erhältlich wäre. In diesem großen Einsatz könnte man dann beispielsweise Suppe einfüllen.

Insgesamt sind die EMSA Mobility Isolierprodukte jedoch hinsichtlich Isolierung, Design und Verarbeitung absolut überzeugend. Daher erhalten sie von uns auch vier von fünf Fellnasen mit Tendenz zur Höchstwertung:

Rate_4 (Mobile)

Das könnte dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. 7. Juli 2015

    […] über die….ich nenne sie mal “Outdoor-Serie” von emsa. Bei unseren Freunden vom Produkt-Tests Blog findet Ihr eine ausführliche Beschreibung, die man einfach nicht nochmal erfinden […]

  2. 28. Juli 2015

    […] über die….ich nenne sie mal „Outdoor-Serie“ von emsa. Bei unseren Freunden vom Produkt-Tests Blog findet Ihr eine ausführliche Beschreibung, die man einfach nicht nochmal erfinden […]

  3. 30. Juli 2015

    […] über die….ich nenne sie mal „Outdoor-Serie“ von emsa. Bei unseren Freunden vom Produkt-Tests Blog findet Ihr eine ausführliche Beschreibung, die man einfach nicht nochmal erfinden […]

Hinterlasse uns einen Kommentar!