GreenYou greenPot im Test

GreenYou (28)

Seit einigen Wochen sind wir unter die Kräuterzüchter gegangen und testen den greenPot von GreenYou. Den Test finden wir gerade deshalb so spannend, da wir insbesondere im Kräutergarten extrem braune Daumen haben und unsere Kräuter regelmäßig eingehen, bevor wir sie ernten können.

Daher kam der Test des greenPot von GreenYou gerade richtig, da wir die Hoffnung hatten, dass sich mit dessen Hilfe unsere braunen in grüne Daumen verwandeln :-).

Allgemeine Infos zu GreenYou:

Das Unternehmen GreenYou wurde von den Studenten Tolga Taskin und Soren Schahn gegründet.

GreenYouGemeinsam mit einem jungen Team entwickelte das Unternehmen zwei tolle Produkte, mit denen man in den eigenen vier Wänden einen kleinen ökologischen Garten anlegen kann:

  • der greenPot mit zwei bepflanzbaren Töpfen
  • die greenUnit, eine Zimmergewächshaus

Zudem bietet GreenYou die passende Bio-Erde und aktuell 22 verschiedene Pflanzen als Bio-Saatgut an, von der Petersilie über die Zitronenmelisse bis hin zu Drachenkopf und Lollo Rosso. Einige diese Saaten sind natürlich nicht in den kleinen greenPots sondern nur in den Zimmergewächshäusern zu säen, da sie einen entsprechenden „Platzbedarf“ haben.

greenUnitDie Produkte von GreenYou bestehen komplett aus hochwertigem, recyeltem PVC, bei dem es sich um einen sehr umweltfreundlichen Kunststoff handelt.

Der Vorteil an der greenUnit ist, dass sie ohne Sonnenlicht auskommt und mit ihren Abmessungen (60 cm x 60 cm x 33 cm) relativ platzsparend in der Wohnung platziert werden kann. Das Wachstum der Pflanzen wird über 216 ultra-leistungsfähige LED-UV-Dioden unterstützt.

Die GreenUnit kostet inkl. Bio-Erde und vier Bio-Saaten EUR 299,00.

Weitere Infos zu GreenYou findet Ihr HIER.

 

Der GreenYou greenPot:

Wie eingangs bereits geschrieben, durften wir den greenPot von GreenYou testen. Dazu erhielten wir ein komplettes Startseit mit dem folgenden Inhalt kostenlos zugeschickt:GreenYou (5)

  • 1 x GreenYou greenPot
  • 2 x Bio-Erde
  • 2 x Batterie
  • 1 x Bio-Saatgut „Petersilie“
  • 1 x Bio-Saatgut „Chili“

Der greenPot enthält zwei sogenannte Cubes, die bepflanzt werden können. Dazu gibt man in jeden Cube die Bio-Erde und sät das Saatgut aus. Dann befüllt man die Basis mit Wasser (bis zu einer Markierung für die maximale Befüllung).

In den Cubes befinden sich zudem Filter, durch die die Erde kontinuierlich feucht gehalten wird.

GreenYou (17)Nachdem die Basis mit Wasser befüllt und die Cubes bepflanzt wurden, setzt man die Cubes in die Basis des greenPots ein.

Anschließend setzt man die AAA Batterien in die Kontrolleinheit ein. Diese verfügt über zwei LEDs:

  • die grüne LED zeigt an, wenn Wasser nachgefüllt werden muss
  • die rote LED zeigt an, wenn die Batterien gewechselt werden müssen

GreenYou (14)Nachdem die Kontrolleinheit wieder in die Basis eingesetzt wurde, kann man den greenPot an den Wunschort in der Wohnung stellen, idealerweise an einen sonnigen Platz. Da die Kontrolleinheit über Batterien funktioniert, benötigt man in der Nähe des greenPots keine Stromquelle.

Eine Gaze in den Cubes verhindert im Übrigen, dass die Erde in die Basis mit dem Wasser rieselt.

Über einen Schwimmer erkennt die Kontrolleinheit, wenn Wasser in die Basis nachgefüllt werden muss. In diesem Fall blinkt die grüne LED auf.

GreenYou (32)Nun kann man entweder einen Cube herausnehmen und durch die große Öffnung Wasser nachfüllen oder man öffnet die Klappe neben der Kontrolleinheit und füllt über die entsprechenden Öffnungen Wasser nach. Hier haben wir einen kleinen Kritikpunkt an dem greenPot. Nur wenn man einen Cube herausnimmt, kann man die Markierung für die maximale Wasserfüllung sehen, nicht aber, wenn wenn über die beiden Öffnungen neben der Kontrolleinheit Wasser nachfüllt. Dies finden wir ein wenig unpraktisch.

Bei Bestellung des greenPots kann man selbst bestimmen, welches Saatgut mitgeliefert werden soll (zwei verschiedene Saaten sind im Preis inbegriffen). Der greenPot kostet EUR 49,00 inkl. des o.g. Lieferumfangs.

Ihr könnt den greenPot direkt im Onlineshop von GreenYou bestellen.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

FAZIT greenPot von GreenYou:

Der greenPot von GreenYou überzeugt auf ganzer Linie. Er ist hochwertig verarbeitet und hat ein sehr schönes, leicht futuristisch anmutendes Design. Ferner ist er unglaublich einfach in der Benutzung. Das Vorbereiten für das Aussäen des Saatguts ist vollkommen unkompliziert.

GreenYou (31)Nachdem wir das Saatgut ausgesät hatten, warteten wir, bis wir sehen konnten, dass die Samen auskeimten. Besonders die Petersilie reckte ganz schnell ihre grünen Blätter empor. Die Chili ließen sich lange Zeit und bitten und sind noch immer nicht in dem Maße „emporgeschossen“, wie wir es uns wünschen würden.

Wir waren vor allem überrascht, wie lange das Wasser in der Basis reicht, bis die grüne LED anzeigt, dass wir auffüllen müssen. Ganze vier Wochen mussten wir uns kein bisschen um unseren greenPot kümmern. Erst zeigte die Kontrolleinheit an, dass neues Wasser gebraucht wird.

Das ist ein Prinzip, Pflanzen zu züchten, das uns gefällt… andere Kräutertöpfe wären bei uns in der Zeit schon wieder braun geworden :-).

Einen Abzug gibt es lediglich dafür, dass man bei Befüllung der Basis mit Wasser durch die dafür vorgesehenen Öffnungen neben der Kontrolleinheit keinen Anhaltspunkt dafür hat, wie viel Wasser man maximal einfüllen kann. Man kann über die Öffnungen also nur nach Gefühl befüllen bzw. bis die grüne LED erlischt.

Insgesamt sind wir mit dem greenPot von GreenYou aber sehr zufrieden, zumal er dazu beiträgt, dass unsere braunen Daumen langsam aber sicher grün werden. Daher hält der GreenYou greenPot von uns vier von fünf Fellnasen:

Rate_4 (Mobile)

Das könnte Dich auch interessieren...

4 Antworten

  1. sylvche sagt:

    Sieht echt ganz gut aus, der „Kräutergarten“ die Schrift ist vielleicht ein wenig groß…
    Einen schönen Abend und liebe Grüße
    Sylvia

  2. homme2015 sagt:

    Hallo ….ich bin hoch begeistert davon und würde es gern probieren … aber leider etwas zu teuer ….aber der Bericht ist total super
    ..

Hinterlasse uns einen Kommentar!