Vegetarischer Schinken Spicker im Test

vegetarischer Schinken Spicker (2) vegetarischer schinken spicker - vegetarischer Schinken Spicker 2 - Vegetarischer Schinken Spicker im Test

[ANZEIGE]

Rügenwalder Mühle goes Veggie – unter diesem Motto durften wir den neuen „Vegetarischer Schinken Spicker“ testen, der erst im Dezember gelauncht und in den Supermärkten erhältlich sein wird.

Da wir schon einmal vegetarische Wurstwaren eines großen Lebensmitteldiscounters probiert hatten, die uns so gar nicht überzeugen konnten, waren wir schon sehr skeptisch, als die Testanfrage bei uns eintrudelte. Doch genau aus diesem Grund wollten wir das neue Produkt „Vegetarischer Schinken Spicker“ testen.

Für den Test erhielten wir alle drei Sorten „Vegetarischer Schinken Spicker“ kostenlos in zweifacher Ausführung zugeschickt.

 

Allgemeine Infos Vegetarischer Schinken Spicker:

Da immer mehr Menschen auf Fleisch und Wurst verzichten, auch Nicht-Vegetarier, launcht das Unternehmen Rügenwalder Mühle im Dezember seine erste fleischlose Produktlinie. Zum Verkaufsstart werden die folgenden Produkte erhältlich sein:vegetarischer Schinken Spicker (3) vegetarischer schinken spicker - vegetarischer Schinken Spicker 3 300x200 - Vegetarischer Schinken Spicker im Test

  • Vegetarischer Schinken Spicker – Mortadella
  • Vegetarischer Schinken Spicker – Schnittlauch
  • Vegetarischer Schinken Spicker – Bunter Paprika
  • Vegetarische Frikadellen mit Paprika

Die drei oben genannten Sorten Vegetarischer Schinken Spicker durften wir nun testen.

Rügenwalder Mühle verspricht in seiner Ankündigung, dass die fleischlosen Produkte nicht nur aussehen würden wie echte Wurst, sondern auch so schmecken würden. Wir waren sehr gespannt :-).

Damit es bei der Produktion von Vegetarischer Schinken Spicker und den vegetarischen Frikadellen nicht zu einer Berührung mit fleischhaltigen Produkten kommt, wurde für diese neue Produktlinie ein eigener Produktionsbereich mit chipgesteuerter Zugangsschleuse in Betrieb genommen.

Die neuen „Veggie – Produkte“ der Rügenwalder Mühle erhielten das europäische V-Label, das vom Vegetarierbund Deutschland vergeben wird. Ferner wird die Qualität und „Reinheit“ der Produkte regelmäßig vom SGS INSTITUT FRESENIUS geprüft.

Die Basis für die vegetarischen Produkte sind hochwertige Proteine und Rapsöl mit vielen mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Die Frikadellen enthalten zusätzlich Soja. Zudem sind alle Produkte frei von Geschmacksverstärkern und Laktose.

Mehr über Vegetarischer Schinken Spicker und die vegetarischen Frikadellen findet Ihr demnächst HIER!

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Die drei Sorten Vegetarischer Schinken Spicker:

Vegetarischer Schinken Spicker – Mortadella:

Die Sorte „Mortadella“ von „Vegetarischer Schinken Spicker“ sieht aus wie der traditionelle Schinken Spicker aus Fleisch. Sie riecht auch wie „echte“ Wurst, wobei der – sorry für den Ausdruck – „Wurstpups“ nicht so ausgeprägt ist, wenn man die Verpackung öffnet. So nennen wir immer die „Duftwolke“, der die Verpackung beim Öffnen entweicht.

vegetarischer Schinken Spicker (14) vegetarischer schinken spicker - vegetarischer Schinken Spicker 14 300x200 - Vegetarischer Schinken Spicker im TestVon der Konsistenz her ist die vegetarische Mortadella ebenfalls wie die fleischhaltige Variante. Sie schmeckt auch wie echte Wurst, sie ist lediglich ein wenig intensiver gewürzt.

Ich habe daraus einen Fleischsalat gemacht und Max hat keinen Unterschied zu anderer Mortadella geschmeckt.

Ich hatte ihm vorher nicht gesagt, dass ich den Fleischsalat mit vegetarischer Wurst gemacht hatte.

Der Fleischsalat ist ganz schnell zubereitet. Ihr schneidet die Mortadella einfach in Streifen, würfelt eine Gewürzgurke und vermengt beides mit einem TL Remoulade sowie mit Mayonnaise in der Menge, die Euch zusagt (manche mögen den Fleischsalat lieber mit mehr, andere wieder mit weniger Mayo). Dann schmeckt Ihr den Salat noch mit Pfeffer, Kräutern und Schnittlauch ab.

Nährwerte laut Hersteller (je 100 g):

  • 165 kcal
  • 14,0 g Fett (davon 1,0 g gesättigte Fettsäuren, 9,0 g einfach und 4,0 g mehrfach ungesättigte Fettsäuren)
  • 2,1 g Kohlenhydrate (davon 1,4 g Zucker)
  • 7,6 g Eiweiß
  • 2,5 g Salz

UVP: EUR 1,29 (80 g)

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Vegetarischer Schinken Spicker – Schnittlauch:

vegetarischer Schinken Spicker (18) vegetarischer schinken spicker - vegetarischer Schinken Spicker 18 300x200 - Vegetarischer Schinken Spicker im TestDie Sorte „Vegetarischer Schinken Spicker – Schnittlauch“ hat eine leicht gelbliche Farbe, wie wir finden. Daher erinnerte sie uns auch sehr stark an eine bayerische Wurstspezialität aus Kalbsfleisch: die Gelbwurst.

Wie auch die Mortadella unterscheidet sich die Variante mit Schnittlauch hinsichtlich Optik und Konsistenz überhaupt nicht von „echter“ Wurst, nur ist sie noch etwas stärker gewürzt als die Mortadella, für unseren Geschmack leicht überwürzt. Den Schnittlauch nimmt man kaum wahr.

Nährwerte laut Hersteller (je 100 g):

  • 164 kcal
  • 14,0 g Fett (davon 1,0 g gesättigte Fettsäuren, 9,0 g einfach und 4,0 g mehrfach ungesättigte Fettsäuren)
  • 2,1 g Kohlenhydrate (davon 1,4 g Zucker)
  • 7,5 g Eiweiß
  • 2,5 g Salz

UVP: EUR 1,29 (80 g)

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Vegetarischer Schinken Spicker – Bunter Paprika:

vegetarischer Schinken Spicker vegetarischer schinken spicker - vegetarischer Schinken Spicker 300x200 - Vegetarischer Schinken Spicker im TestDiese Geschmacksvariante sieht optisch richtig, richtig lecker aus. Wir finden es toll, dass sie nicht nur roten Paprika, sondern auch gelben, enthält. Dies unterscheidet das Produkt von vielen fleischhaltigen Paprikaschinkenwurst-Sorten. Beim Öffnen der Verpackung verströmt die Wurst einen intensiven Duft nach frischer Paprika.

Sie ist auch von der Konsistenz und der Optik her nicht von echter Wurst zu unterscheiden.

Sie ist auch weniger stark gewürzt als die anderen beiden Sorten und man schmeckt die frische Paprika eindeutig heraus.

Diese Sorte ist unser Favorit :-).

Nährwerte laut Hersteller (je 100 g):

  • 155 kcal
  • 13,0 g Fett (davon 0,9 g gesättigte Fettsäuren, 8,3 g einfach und 3,8 g mehrfach ungesättigte Fettsäuren)
  • 2,3 g Kohlenhydrate (davon 1,6 g Zucker)
  • 7,2 g Eiweiß
  • 2,3 g Salz

UVP: EUR 1,29 (80 g)

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

FAZIT Vegetarischer Schinken Spicker:

Wie eingangs bereits geschrieben, waren wir vor dem Test ob unserer bisherigen (Geschmacks-) Erfahrungen mit fleischloser Wurst sehr skeptisch. Die Produkte, die wir bisher probiert hatten, waren unerträglich überwürzt und hatten eine absolut – sorry – widerliche Konsistenz, so als wären sie schon einmal vorgekaut worden.

vegetarischer Schinken Spicker (2) vegetarischer schinken spicker - vegetarischer Schinken Spicker 2 300x200 - Vegetarischer Schinken Spicker im TestDaher waren wir nun von „Vegetarischer Schinken Spicker“ der Rügenwalder Mühle überaus positiv überrascht. Zwar sind auch diese Produkte etwas mehr gewürzt als „echte“ Wurst, aber in einem noch erträglichen und vor allem schmackhaften Rahmen.

Hinzu kommt, dass sie knapp 25 % weniger Kalorien als fleischhaltige Schinkenwurst haben und durch die mehrfach ungesättigten Fettsäuren des verwendeten Rapsöls auch noch eine gesündere Wurstvariante sind.

Meine Mutter erhielt auch jeweils ein Paket und war ebenfalls sehr überrascht. Da sie tatsächlich ihren Wurstkonsum sehr stark zurückgefahren hat, findet sie die Produkte richtig gut :-).

Sie sind definitiv eine schmackhafte Alternative zu fleischhaltiger Wurst und auch wir können uns vorstellen, sie in Zukunft ab und an zu kaufen. Und das, obwohl wir wirklich eingefleischte Wurstliebhaber sind :-). Die Sorten „Vegetarischer Schinken Spicker“ machen uns sogar richtig Lust darauf, auch die vegetarischen Frikadellen aus dem Hause Rügenwalder Mühle zu probieren.

Auf Grund des überraschend positiven Geschmackserlebnisses erhält die Neue Produktlinie Rügenwalder Mühle „Vegetarischer Schinken Spicker“ von uns vier von fünf Fellnasen mit einer Kaufempfehlung an alle Vegetarier oder alle, die ihren Wurstkonsum zurückfahren möchten:

Rate_4 (Mobile) vegetarischer schinken spicker - Rate 4 Mobile2 - Vegetarischer Schinken Spicker im Test

Das könnte Dich auch interessieren …

45 Antworten

  1. Avatar Wursti sagt:

    Hallo, ich finde die vegetarische Wurst auch sehr lecker und geschmacklich sehr authentisch. Aber sie ist ja auch nicht, wie die meisten Ersatzprodukte, vegan, sondern besteht hauptsächlich (zu 71 %) aus Eiern. Leider wird auf der Verpackung nicht deklariert, welche Haltungsbedingungen vorliegen. Die Eier können gut und gerne aus dem Ausland aus Käfighaltung kommen. Das wäre dann so ziemlich der worst case und würde das Produkt meiner Meinung noch schlechter als echte Wurst machen. So oder so hat man wohl damit eine Menge gehäckselter männlicher Küken auf dem Gewissen. Schade irgendwie…war so ein netter Hoffnungsschimmer.

    • Avatar Anonymous sagt:

      Oh…ich sehe gerade, dass auf der Rügenwalder-HP steht, dass es sich um Freilandhaltung handelt. Immerhin, aber der Vermerk auf der Verpackung wäre dennoch sinnvoll. Trotzdem…durch die geschredderten Küken leider dennoch ’ne Menge Tierleid.

  2. Avatar Anonymous sagt:

    Leckerer als echte Wurst…aber recht teuer

  3. Avatar h-berry03 sagt:

    Etwas weniger Salz und der ersatz ist Perfekt.

  4. Avatar Günther sagt:

    Ich kann den Testern nur beipflichten. Ich ernähre mich Vegetarisch, allerdings mochte ich Wurst und Fleisch früher immer sehr gerne. Nun habe ich die „Mortadella“ zum ersten mal im Regal gefunden und zugeschlagen. Anfangs war ich sehr skeptisch und fand es ziemlich verwirrend, dass eine vegetarische Wurst einer original Mortadella (zumindest wie ich sie in Erinnerung habe) so nah kommen kann. Es fühlte sich am Anfang auch irgendwie falsch an, da der Geschmack im Kopf ausschließlich mit Produkten aus toten Tieren in Verbindung gebracht wird. Nach der ersten skepsis bin ich von der Mortadella überzeugt und werde mich (dank dieses Tests) auch mal an die Paprikavariante heran wagen.
    Ich denke dies ist wirklich eine Alternative für alle ehemals Wurstesser die nicht wegen des Geschmacks sondern aus jedweden anderen gründen mit der „Wurst“ schluß gemacht haben.

    • eicke1978 eicke1978 sagt:

      Hallo Günther,

      vielen Dank für den Bericht zu Deinem „Geschmackserlebnis“. Wir können die Paprikavariante wirklich sehr empfehlen. Wie im Bericht geschrieben, sind wir Wurst- und Fleischesser… haben die Paprikavariante jedoch inzwischen regelmäßig gekauft :-).

      LG,
      Danny

    • Avatar Gaby sagt:

      Hallo Günther, ich kann dir voll zustimmen. Ich bin Vegetarierin seit 25 Jahren weil ich Tiere lebenig liebe, habe davor aber sehr gerne Fleisch und Wurst gegessen und suche daher schon immer nach einem Ersatz. Dementsprechend habe ich schon sehr viel probiert. Ich war sehr gespannt auf die vegetarische Rügenwalder Wurst aber ich war auch skeptisch, denn ein Wursthersteller als Produzent von vegetarischen Wurstalternativen, da musste ich vorher erst mal recherchieren. Angeblich gibt es einen komplett separaten Produktionsbereich für die vegetarischen Produkte und man will den Bereich auch noch weiter ausbauen. Das freut mich natürlich, denn jedes Tier, das nicht getötet wird, ist ein Hoffnungsschimmer für die Tiere und natürlich auch für die Ernährung aller Menschen auf diesem Planeten. Und die Wurst schmeckt meinem Mann und mir sehr gut. Sie ist von der Konsistenz und dem Geschmack wirklich verblüffend authentisch. Sie riecht sogar wie echte Wurst. Ich vermute, dass man damit so manchen ‚eingefleischten‘ Verfechter des ‚komm mir bloss nicht mit so einem labrigen Vegetarier Mist an‘ täuschen kann. Bis jetzt habe ich die Mortadella und die Paprikavariante probiert, die Schnittlauchversion habe ich noch nirgends entdeckt, bleibe aber auf der Suche danach. Angeblich soll es noch weitere vegetarische und vegane Produkte von Rügenwalder geben. Ich hoffe, sie setzen sich durch und bekommen ihren Marktanteil. Bislang waren die Heirler-Produkte (Reformhaus, z.B.“Wie-Geflügelwurst“) unsere Favoriten, die Rügenwalder Version schmeckt m.E. sogar noch ähnlicher wie Wurst.

  5. Avatar Tati Bepunkt sagt:

    Ich habe das letzte Mal vor 12 Jahren „echte“ Schinkenwurst gegessen. Denke, den Geschmack und auch die Konsistenz vergisst Du nie. Alle bisher gegessenen veget. Varianten waren mir viel zu salzig. Aber die Rügenwalder schmeckt m.E. zu 100 Prozent wie richtige Schinkenwurst. Ich dachte schon Rügenwalder will die Leute veräppeln und jubelt denen Fleisch unter, so zum verwechseln ähnlich schmeckt sie. Daumen hoch. Superlecker, Preis akzeptabel.

  6. Danke für den Test. Ich bin sehr froh, eine neue vegetarische Wurst gefunden zu haben! Ich hatte vorher nämlich das Produkt „Wie Geflügel im Currymantel“ von VegaFit, diese vegetarische Wurst fand ich auch sehr lecker, doch leider hat man die Rezeptur verändert, Curry steckt nur noch im Namen (und nicht mehr in der Inhaltsliste und erst recht nicht im Geschmack), und das Produkt ist für mich nicht mehr geniessbar, leider… Daher freue ich mich umso mehr, mit der Paprika Wurst eine neue Alternative gefunden zu haben 🙂 Gruss, Michael aus Solingen

  7. Avatar Caro S. sagt:

    Sehr lecker! Noch besser schmeckt mir der Veggie Aufschnitt von Aldi Süd! 🙂

  8. Avatar Anonymous sagt:

    Eine Frage, wie viel Gramm wiegt eine Scheibe?

  9. Avatar AZ sagt:

    Sind nicht gerade Vegetarier Menschen, die auf Ihre Ernährung achten? Auf natürliche Inhaltsstoffe, Nachhaltigkeit, etc.? Die Zutaten in diesem Industrieprodukt würden einzeln so Niemandem auf den Teller kommen. Das ist Augenwischerei und wirklich nur für den unaufgeklärten Verbraucher eine Alternative! Na dann: guten Appetit!

    • eicke1978 eicke1978 sagt:

      Da wir keine Vegetarier sind und uns diese fleischlose Alternative schmeckt, danken wir für Ihr „Guten Appetit“.

    • Avatar Henry sagt:

      Zutaten: Eiklar (71%), Rapsöl (15%), Trinkwasser, Kochsalz, Gewürze, Verdickungsmittel: Johannesbrotkernmehl, Xanthan und Carrageen, Säureregulatoren: Kaliumlactat, Natriumacetate, natürliches Aroma, Traubenzucker, Farbstoffe: Carotin und Anthocyane.

      Bis auf Natriumacetate und Carotin ist dieses Produkt damit ausschließlich aus natürlichen Bestandteilen hergestellt. Dass diese einzeln nicht gegessen werden, hängt vielleicht damit zusammen, dass sie zur Herstellung dieses Produkts ganz spezielle Aufgaben erfüllen. Haben Sie denn schon einmal vom Russisch Ei nur die Gelatine gegessen, weil die Ihnen so gut schmeckt? Oder nur den Darm einer Bratwurst?

    • Avatar Patrick S sagt:

      Ich für meinen Teil bin Vegetarier nicht der Gesundheit wegen geworden, sondern weil mich die Art und Weise wie inzwischen mit Tieren für unseren „Genuß“ umgegangen wird nur noch ankotzt; sprich aus Mitgefühl für Tiere. Ist mr schon klar das die Eier in diesem Produkt ziemlich sicher aus Massen-quäl-haltung stammen, aber man sollte es auch als einen Fingerwink in Richtung Industrie sehen, das eben doch immer mehr Menschen umdenken was den Fleischkonsum angeht.
      Ach ja, zum Thema Veggi-Frikadellen, hab ich heute das erste mal probiert, kurzum.. Saugeiles Zeug, bin mehr als begeistert 🙂

    • Avatar TP sagt:

      Da kann ich nur voll und ganz zustimmen. Es ist mir ein Rätsel, wie manche Menschen alles essen, nur weil es schmeckt, und dabei die Inhaltsstoffe komplett ignorieren. Sorry, aber wenn man diese Fleisch-Alternative so teuer verkauft und auch nur so wenige Scheiben in einer Packung sind, sollte man doch wenigstens davon ausghen können, dass so etwas gesundheitsschädliches wie Carrageen nicht enthalten ist. Dafür gibt es Alternativen, die ich von einem solchen Unternehmen erwartet hätte.

  10. Avatar Beate Müller sagt:

    Für mich ein Schritt in die richtige Richtung und sehr begrüßenswert. Obwohl es wegen der enthaltenen Hühnereier keine tierleidfreie Wurst ist. Mir ist unverständlich, warum man nicht auch gleich auf Eier verzichtet.

  11. Avatar Dirk sagt:

    Alles wat neu ist soll man ausprobieren,würde mich sehr freun.

  12. Avatar Christa Heythausen-Steffen sagt:

    möchte ich sehr gerne mal probieren kenne diese wurst noch nicht

    • eicke1978 eicke1978 sagt:

      Hallo Christa,

      wie geschrieben, wird sie erst ab Dezember im Handel erhältlich sein, daher kannst Du sie noch gar nicht kennen. Aber ab Dezember kannst Du sie dann kaufen, um sie einmal zu probieren :-).

      LG,
      Danny

  13. Avatar testexemplar sagt:

    Vielen Dank für die Vorsrellung und den Test. Ich bin Vegetarier und gerade Wurst ist der Grund dafür. Es ist schön das es nun eine vegetarische Alternative gibt. Ich hätte beim Probieren aber etwas Angst da die Wurst eben sehr ähnlich ist wie echte Wurst und ich ja echte Wurst eigentlich nicht mag. Schön das es aber in Zukunft eine so tolle Alternative gibt.
    Lg Marie

  14. Avatar mmegraceo sagt:

    Danke für den Test. Hört sich sehr gut an. Ich habe bisher verschiedene vegetarische Wurst-Sorten probiert, die alle wenig genießbar waren. Ich freue mich schon auf die Markteinführung. Dann gibt’s was anderes als nur Käse auf’s Brot

    • eicke1978 eicke1978 sagt:

      Sehr gerne :-).

      Wie gesagt, wir fanden bisher vegetarische und vegane Wurst ebenfalls ungenießbar… aber der vegetarische Schinken Spicker ist da wirklich die rühmliche (positive) Ausnahme :-).

      LG,
      Danny

Schreibe einen Kommentar zu Wursti Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.