YALE ENTR – Smartlock für deine Haustür im Test

smartlock - YALE ENTR Smartlock f  r deine Haust  r im Test 1 - YALE ENTR – Smartlock für deine Haustür im Test

[ANZEIGE]

Als Leser unseres Blogs dürftet Ihr wissen, dass wir seit ca. zwei Jahren das Haus meiner Eltern in Eigenleistung sukzessive renovieren. Dabei halten wir auch immer wieder Ausschau nach smarten Lösungen, die wir in diesem Zuge installieren können. Denn obwohl meine Eltern beide inzwischen über 70 Jahre alt sind, sind sie totale Fans von Smart-Home-Lösungen, vor allem, wenn sie ihnen das Leben einfacher machen.

Daher freuten wir uns sehr, dass uns ein YALE ENTR Smartlock Komplettsystem für die Haustüre zur Verfügung gestellt wurde. Mit diesem System können meine Eltern und auch wir, die Haustüre mittels Fingerabdruck (Fingerprint), PIN, Fernbedienung oder Smartphone öffnen und abschließen. Dies finden wir vor allem deshalb so spannend, da meine Eltern die Tür nun auch ohne Schlüssel öffnen können, wenn sie zum Beispiel mit Einkäufen schwer bepackt sind.

Aber auch mein Bruder und ich sowie Max können das Haus durch das intelligente Schließsystem ENTR ohne Schlüssel betreten.

 

Die smarte Schließlösung ENTR:

smartlock - YALE ENTR Smartlock f  r deine Haust  r im Test 8 - YALE ENTR – Smartlock für deine Haustür im Test

YALE hat mit ENTR eine tolle smarte Schließlösung auf den Markt gebracht, die keine Wünsche offen lässt, da sie nicht nur via Fernbedienung und PIN funktioniert. In unserem Komplettsystem war enthalten:

  • smartlock - YALE ENTR Smartlock f  r deine Haust  r im Test 3 200x300 - YALE ENTR – Smartlock für deine Haustür im Test1 x YALE ENTR Einheit
  • 1 x YALE ENTR Türzylinder
  • 1 x YALE ENTR Fingerabdruck Lesegerät
  • 1 x YALE ENTR Fernbedienung

Das Komplett-Set (ohne Fernbedienung) kostet EUR 520,00 (UVP).

Die Installation ist ausgesprochen einfach und lässt sich mittels Anleitung und verfügbaren Installationsvideos sehr schnell bewerkstelligen. Denn sie funktioniert nahezu automatisiert.

In dem Komplett-Set befindet sich u.a. ein spezieller Türzylinder, den Ihr für den Einbau des YALE ENTR Systems benötigt. Der Zylinder wird mittels einer Schraube mit der YALE ENTR Einheit fest verbunden.

Anschließend tauscht Ihr den aktuell genutzten Zylinder gegen den Neuen aus. Dazu muss man nur die Stulpschraube lösen. Damit habt Ihr den wichtigsten manuellen Schritt für die Inbetriebnahme bereits getan. Ihr müsst jedoch auch noch einen kleinen Magneten am Türrahmen befestigen, den das System – einfach formuliert – für die automatische Konfiguration benötigt.

Anschließend laufen mehr oder weniger automatisierte Konfigurationsprozesse ab, bevor Ihr das komplette Smartlock-System nutzen könnt.

Ihr könnt Euch im nachfolgenden Video einmal anschauen, wie simpel YALE ENTR Einrichtung ist:

 

Da kennen wir ganz andere Systeme, die sich nicht so einfach installieren lassen, bei denen man zum Beispiel auch noch Schlüssel zersägen muss. Ähnlich einfach ist es dann auch, die Fernbedienung, den Fingerabdruckleser sowie die Smartphone-App mit der YALE ENTR Einheit zu koppeln.

Ich gebe ja zu, dass ich manchmal ein wenig brauche, um Smart-Home-Lösungen installieren zu können. In der Regel übernimmt Max dies immer. Doch beim YALE ENTR System sind Einrichtung und Bedienung so einfach, dass selbst ich dies mit der mitgelieferten Anleitung eigenständig und auf Anhieb hinbekommen hätte, auch wenn ich Max nur über die Schulter geschaut habe.

Wenn Ihr alle Komponenten eingerichtet und miteinander gekoppelt habt, könnt Ihr die Haustür über den Fingerabdruck, einen PIN, den Ihr selbst vergeben könnt, die Smartphone-App, eine Fernbedienung sowie – ganz analog – mit dem passenden Schlüssel öffnen. Ihr könnt die Tür auch manuell von innen abschließen, indem Ihr den Drehknauf der YALE ENTR Einheit Richtung Tür drückt und dann so lange dreht, bis die Haustür komplett verschlossen ist.

Ähnlich funktioniert es natürlich auch über die automatischen Möglichkeiten. Ihr könnt also die Haustür nicht nur „digital“ öffnen und sondern auch abschließen.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Die Vorteile des intelligenten Schließsystems YALE ENTR:

smartlock - YALE ENTR Smartlock f  r deine Haust  r im Test 9 - YALE ENTR – Smartlock für deine Haustür im Test

Wir sind auf jeden Fall total begeistert von YALE ENTR, dem Smartlock-System für die Haustüre meiner Eltern. Da wir die Haustüre mittels PIN, Fingerabdruck oder Smartphone-App öffnen und abschließen können, entfällt zum Beispiel das teure Nachmachen von Sicherheitsschlüsseln.

smartlock - YALE ENTR Smartlock f  r deine Haust  r im Test 5 300x200 - YALE ENTR – Smartlock für deine Haustür im TestWie eingangs bereits erwähnt, sind meine Eltern beide inzwischen über 70 Jahre alt. Da ist es einfach extrem gut, wenn wir das Haus jederzeit auch ohne Schlüssel betreten können.

Meine Eltern fahren zudem zwei bis drei Mal im Jahr an die holländische See. In dieser Zeit kümmern sich mein Bruder und wir um das Haus und Muffin, die alte Perserdame meiner Eltern. Ich hatte den Haustürschlüssel früher immer an einem Extraschlüsselbund, der bei uns in der Wohnung am Schlüsselbrett hing.

Ihr glaubt gar nicht, wie oft ich diesen Schlüssel vergessen habe und dann vor verschlossener Tür stand. Nun kann ich das Haus einfach über meinen Fingerabdruck oder meinen PIN betreten.

smartlock - YALE ENTR Smartlock f  r deine Haust  r im Test 10 200x300 - YALE ENTR – Smartlock für deine Haustür im TestUnd sollte das Fingerabdruckgerät einmal nicht reagieren und ich meinen PIN vergessen haben, kann ich meine Eltern kurz anrufen und sie öffnen mir die Haustür aus den Niederlanden via Smartphone. Das ist einfach und praktisch.

Man kann mit dem YALE ENTR System noch viel mehr Dinge machen, in die wir uns aber teilweise noch einlesen müssen. So kann man über die App auch Zugriffszeiten programmieren, wenn man zum Beispiel möchte, dass Personen nur zu bestimmten Zeiten das Haus betreten dürfen. Ein klassisches Beispiel dafür wäre die Putzfrau.

Ihr seht, man hat mit dieser smarten Lösung für die Haustür die komplette Kontrolle und kann Berechtigungen erteilen. Darüber hinaus sieht das System optisch auch noch sehr gefällig aus, ist hochwertig verarbeitet, lässt sich einfach einrichten und bedienen.

Insgesamt kann das YALE ENTR System voll und ganz überzeugen und bekommt von uns beide Daumen hoch!

Wenn Ihr über eine smarte Lösung für Eure Haustüre nachdenkt, solltet Ihr Euch unbedingt das YALE ENTR System einmal anschauen, denn für uns ist es aktuell DAS System und absolut „State of the Art“.

smartlock - Sponsored Post2 Kopie 2 - YALE ENTR – Smartlock für deine Haustür im Test

Unser YALE Gewinnspiel:

Passend zu unserem Beitrag verlosen wir ein hochwertiges Yale yaly130p70 Disc-Vorhängeschloss.

Bitte verratet uns doch in einem Kommentar, welche Features des YALE ENTR Systems Euch besonders gut gefallen!

* Alle Rechte an der Marke, Produktnamen & -abbildungen liegen bei der ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH.

smartlock - danny02 - YALE ENTR – Smartlock für deine Haustür im Test

Danny, Bj. 1978

Ich bin passionierter Hobbykoch und teste Produkte „cross-over“ aus allen Bereichen, bin da sozusagen der „Allrounder“. Angeblich schmeckt sogar, was ich koche, daher veröffentliche ich regelmäßig Rezepte auf unserem Blog. Abgesehen vom Bloggen & Kochen mag ich Kino, Bücher, Reisen, insbesondere nach Spanien, Städtetrips, Backen, Fitness und Netflix. Ferner bin ich ein echter Familienmensch und liebe unsere Kater.

Das könnte Dich auch interessieren …

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars

49 Antworten

  1. K. H. sagt:

    Einfach cool nur mit Fingerabdruck die Tür öffnen. Einfach was neues und einfacher.

  2. Silke sagt:

    Ich finde am Besten, das kein Schlüssel mehr gebraucht wird und man sich durch den Zugang per Fingerabdruck doch etwas sicherer fühlt

  3. Regina Schabow sagt:

    die Haustüre mittels PIN, Fingerabdruck oder Smartphone-App öffnen und abschließen zu können ist genial

  4. Petra Wolf sagt:

    Der Fingerabdrucksensor ist genial. Ich habe fünf Kinder und kann gar nicht mehr sagen, wie oft wir schon Schlüssel nachmachen lassen, oder das Schloss tauschen mussten, weil einer den Schlüssel verloren hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.