Garden Gourmet – Unsere Erfahrungen

Garden Gourmet (15)

Über hallimash durften wir in den vergangenen Tagen verschiedene Garden Gourmet Produkte testen. Hierzu durften wir in einem Supermarkt unserer Wahl verschiedene Garden Gourmet Produkte einkaufen. Unsere Auslagen werden im Anschluss an die Kampagne direkt von Garden Gourmet rückerstattet.

Allgemeine Infos zu Garden Gourmet:

Garden Gourmet entwickelt und vertreibt schon seit mehr als 25 Jahren sogenannte „Fleischersatzprodukte“. Diese sind zu 100 % vegetarisch. Zudem befinden sich im aktuellen Sortiment auch zwei vegane Produkte.

Die Produkte bestehen aus nicht genetisch modifiziertem Soja, Gemüse und Hülsenfrüchten. Einige Produkte enthalten zudem Käse. Sie sind schon vorgegart, so dass man sie sehr schnell bspw. in der Pfanne zubereiten kann.

Garden Gourmet Website StartseiteAktuell besteht das Garden Gourmet Sortiment aus den folgenden Produkten:

  • Burger
  • Schnitzel
  • Frikadellen
  • Nuggets
  • Filets
  • vegetarische Klößchen
  • Gemüsebällchen
  • Falafel
  • Würstchen
  • Bratwurst
  • Filet-Streifen
  • Griechisches Rondo
  • Spinat-Käse Rondo
  • Toskanische Karree

Die Produkte kosten zwischen EUR 2,00 und EUR 3,00 je Packung. Garden Gourmet ist in Deutschland in über 1.000 Supermärkten erhältlich, u.a. bei EDEKA, Marktkauf, Sky Supermärkte, Hit etc.

Garden Goumet Neuer LookBei uns in Krefeld kann man sie ausschließlich bei EDEKA kaufen, leider jedoch nur eine kleine Auswahl aus dem Sortiment.

Auf der Garden Gourmet Website findet man einen sehr praktischen Store Finder, in den man seinen Wohnort eingeben kann. Nachdem man den Wohnort eingegeben hat, werden alle Supermärkte angezeigt, in denen Garden Gourmet erhältlich ist.

Ferner wird auch angegeben, welche Produkte dort gelistet sind.

Darüber hinaus findet man auf der Website auch eine Rezeptesammlung, die man als Inspiration für Mahlzeiten mit Garden Gourmet Produkten verwenden kann. Demnächst werden die Produkte in einem neuen Design in den Kühlabteilungen der Supermärkte stehen.

Auf der Garden Gourmet Website sowie der Facebook-Seite findet Ihr zusätzliche Informationen zu den Produkten und den neuen Verpackungsdesigns, Rezepte und vieles mehr.

 

Aktuelle Couponingaktionen von Garden Gourmet:

Garden Gourmet FB 2Aktuell laufen zwei Couponingaktionen von Garden Gourmet, um einen Test der Produkte zu ermöglichen. In 1.000 Supermärkten werden Coupons und Gutscheine verteilt bzw. befinden sie in den Regalen / in Werbedisplays.

Bei der ersten Aktion handelt es sich um eine „3 for 2“-Aktion, d.h. man kauft drei Produkte, muss aber nur zwei zahlen. Der Rabatt wird bei Vorlage des Coupons dann direkt an der Kasse abgezogen.

Der zweite Gutschein gilt für eine Geld-zurück-Aktion.

Man kauft ein Garden Gourmet Produkt nach Wahl und erhält den Preis für dieses Produkt zurück, wenn es einem nicht schmecken sollte. Dazu schickt man den Kassenbon einfach ohne Angabe von Gründen samt Kontonummer ein und bekommt den Kaufpreis erstattet.

Dies gilt für Produkte, die man bis zum 16.11.2014 gekauft hat. Der Bon muss bis spätestens 31.12.2014 eingeschickt werden.

Weitere Infos zu den Couponingaktionen findet Ihr auch HIER.

 

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Unsere Testprodukte von Garden Gourmet:

Leider wahr die Auswahl in unserem EDEKA nicht so groß, so dass wir uns mit den folgenden fünf Garden Gourmet Produkten für unseren Test begnügen mussten:

  • Frikadellen
  • Filets
  • vegetarische Klößchen
  • Würstchen
  • Griechisches Rondo

Diese Produkte stellen wir Euch nun einmal genauer vor.

 

Garden Gourmet Frikadellen:

Garden Gourmet (9)Die Garden Gourmet Frikadellen sehen im ersten Moment aus wie normale, handelsübliche Frikadellen aus dem Supermarkt. Sie riechen irgendwie auch wir Frikadellen aus Hackfleisch. Rein optisch konnten sie also schon einmal überzeugen.

Man muss sie nur ein paar Minuten in der Pfanne von beiden Seiten braten und schon sind sie fertig. Wir aßen sie zusammen mir Röstkartoffelpüree und Kohlrabi, also eine „gut bürgerliche“ Mahlzeit :-).

Geschmacklich sind sie auch nicht schlecht und kommen Hackfleisch-Frikadellen schon sehr nahe, wobei sie für unseren Geschmack leicht „überwürzt“ waren. Die Konsistenz der Garden Gourmet Frikadellen weicht auch kaum von „Fleischprodukten“ ab. Wir waren positiv überrascht.

Zutaten / Inhaltsstoffe Anzeigen

 

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Preis bei EDEKA: EUR 2,22 (180 g / 4 Frikadellen)

 

Garden Gourmet Filets:

Garden Gourmet (30)Die Filets von Garden Gourmet sehen im ersten Moment aus, wie blasses Fleisch, wobei eher wie „Pressfleisch“. Auf ihnen befinden sich „Grillstreifen“, die dem Produkt wohl ein Stück weit eine Optik von gegrilltem Fleisch geben sollen.

Sie müssen ebenfalls auch nur kurz von beiden Seiten in der Pfanne gebraten werden. Wenn sie aus der Pfanne kommen, sehen sie nicht mehr so blass aus, sondern eher wir kross gebratene Schweinesteaks / Minutensteaks.

Geschmacklich konnten sie leider überhaupt nicht überzeugen. Sie sind nahezu geschmacksneutral und haben die Konsistenz von gepresstem und gebratenem Toastbrot. Leider so gar nicht unser Fall. Mit viel Ketchup konnte man sie aber essen :-).

Zutaten / Inhaltsstoffe Anzeigen

 

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Preis bei EDEKA: EUR 2,22 (150 g / 2 Filets)

 

Garden Gourmet vegetarische Klößchen:

Garden Gourmet (16)Die vegetarischen Klößchen stehen optisch ihrem Hackfleisch-Pendant in nichts nach. Sie würden äußerlich glatt als Fleischprodukt durchgehen.

Wir aßen sie in einer – wenn man so will – Jägersoße mit Salzkartoffeln und Bohnen.

Dazu brieten wir sie in etwas Fett an und gaben Zwiebeln und frische Champignons dazu und machten daraus später eine leckere Sauce.

Die vegetarischen Klößchen sehen nicht nur optisch wie Hackbällchen aus, sondern sie kommen ihnen auch geschmacklich sehr nahe. Sie sind eigentlich das Garden Gourmet Produkt, das uns am ehesten überzeugen konnte.

Zutaten / Inhaltsstoffe Anzeigen

 

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Preis bei EDEKA: EUR 2,22 (200 g)

 

Garden Gourmet Würstchen:

Garden Gourmet (25)Wir geben zu, dass wir uns vegetarische Würstchen so gar nicht vorstellen konnten, weniger noch als alle anderen Produkte. Daher kostete es uns auch einige Überwindung, sie zu probieren.

Es gibt zwei Möglichkeiten, sie zuzubereiten. Entweder man brät sie in etwas Fett in der Pfanne oder man erhitzt Wasser im Kochtopf und lässt sie in dem heißen Wasser mehrere Minuten ziehen. Da wir andere Würstchen auch immer so erhitzen, entschieden wir uns für die zweite Variante.

Die Würstchen von Garden Gourmet fühlen sich irgendwie ganz komisch an, wir können es gar nicht wirklich beschreiben. Und geschmacklich sind sie wirklich nicht unser Fall. Sie sind überwürzt und haben mit „normalen“ Würstchen so gar nichts gemein.

Und die Konsistenz ist irgendwie wie „Gummi“ und dabei dann trotzdem „mehlig“. Dagegen sind „Würstchen in Eigenhaut“ knackig :-).

Zutaten / Inhaltsstoffe Anzeigen

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Preis bei EDEKA: EUR 3,29 (175 g)

 

Garden Gourmet Griechisches Rondo:

Garden Gourmet (7)Das griechische Rondo sieht optisch unglaublich lecker aus und erinnert an eine Gemüsefrikadelle. Innen besteht aus es u.a. vegetarischem Käse, Zucchini und Paprika und ist mit Rosmarin, Oregano und Pfeffer gewürzt. Es wird umhüllt von einer Panade.

Auch das Rondo brät man einfach ein paar Minuten in der Pfanne. Geschmacklich ist es leider auch nicht unser Fall. Außen ist es schön kross, was toll ist.

Innen ist es von der Konsistenz her aber – mit Verlaub – wie schon einmal gegessen. Ferner ist der Käseanteil eindeutig zu hoch und der Gemüseanteil zu gering. Denn stellen, an denen man die Paprika herausschmecken konnten, waren sogar recht lecker. Aber insgesamt ist das Rondo bei uns durchgefallen.

Zutaten / Inhaltsstoffe Anzeigen

 

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Preis bei EDEKA: EUR 2,79 (180 g / 2 Rondos)

 

FAZIT Garden Gourmet:

Die von uns getesteten Garden Gourmet Produkte konnten uns leider maximal bedingt überzeugen. Positiv ist auf jeden Fall anzumerken, dass sie sehr schnell und einfach zubereitet werden können und dass man zu auch vielseitig in verschiedenen Rezepten nutzen kann.

Garden Goumet Neuer LookDoch geschmacklich konnten uns eigentlich nur die Klößchen und die Frikadellen überzeugen, die dennoch für unseren Gaumen leicht überwürzt waren.

Mit den anderen drei Testprodukten konnten wir uns leider so gar nicht anfreunden.

Aber das ist natürlich absolute Geschmackssache. Für uns als „Nicht-Vegetarier“ sind die Garden Gourmet Produkte definitiv keine Alternative zu Fleisch.

Wir können uns nicht vorstellen, die Produkte in Zukunft zu kaufen und durch sie ein echtes Steak, Würstchen o.ä. zu ersetzen.

Es war aber auf jeden Fall einen Versuch wert und wir freuen uns dennoch, dass wir die Marke Garden Gourmet durch diese Kampagne kennenlernen durften. Wir werden auf jeden Fall in der nächsten Zeit auch noch die Gemüsebällchen und die Falafel probieren, da wir uns diese Produkte ob der – soweit wir das beurteilen können – allgemeinen Qualität von Garden Gourmet und als vegetarische Produkte sehr gut vorstellen können.

Insgesamt würden wir die Produkte von Garden Gourmet mit drei von fünf Fellnasen bewerten:

Rate_3 (Mobile)

 

Das Copyright an den eingebundenen Screenshots von Website und Facebook-Seite sowie den Abbildungen der Produktverpackungen liegt bei der Garden Gourmet Europe B.V./Tivall Europe B.V. in Herten. Diese Screenshots dürfen von uns im Rahmen unseres Berichts freundlicherweise genutzt werden.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Das könnte dich auch interessieren...

11 Antworten

  1. Anonymous sagt:

    Hallo!

    Ich finde die ‚Bewertung‘ der Garden Gourmet Würstchen sehr interessant, da diese zu meinen absoluten Lieblingsprodukten im Vegetarischen Convenience Food Bereich stammen. Aber die Zubereitung ist, wie bei vielen vegetarischen Produkten entscheidend. Erhitz amn die Würstchen in Wasser, muss das Wasser gesalzen oder, nach Geschmack mit Gemüsebrühe gewürz,t sein, da die Würstchen über die dünne Hülle/Haut, sonst ihre gesamte Würzigkeit in das Wasser verlieren. Braten geht, mit Einschränkungen, da die Wurst tatsächlich ’nur‘ erwärmt werden darf. Erstaunlicherweise, gelingen die Würstchen am Besten, wenn man sie einfach in der Microwelle – wer denn soetwas verwendet – erhitzt…

    Ich habe mit den Würstchen u.a. sogar auf Kindergeburtstagen ‚Fleichesser‘ für vegetarische Produkte begeistern können.

  2. Dennis Keller sagt:

    Hallo Ihr,

    die Frage, warum man „Fleischersatzprodukte“ so formt wie Würstchen oder Frikadellen, ist einfach zu beantworten: Würde man sie wie den Eiffelturm oder ein Teekesselchen formen, dann sähen sie auf dem Teller einfach ziemlich dämlich aus oder passen einfach nicht mehr fachgerecht ins Brötchen. Gegenfrage: Warum formen wir denn aus Schweinen (und anderen Tieren) Würtschen und stecken sie oben drauf noch in den – pardon – eigenen Arsch (Darm), um sie dann zu essen? Warum formen wir aus Fleisch Frikadellen und alles andere Zeugs?

    Die Lösung ist doch eigentlich völlig einleuchtend: Die wenigsten essen kein Fleisch, weil es ihnen nicht schmeckt, sondern weil sie aus überwiegend / rein ethischen Gründen VERZICHT üben. Sie würden also gerne Fleisch essen, verzichten aber. Also ist ein Ersatz doch eine nette Sache und da man gewisse Formen und Farben gewohnt ist, werden die Ersatzprodukte eben genau so geformt.

    Oder soll jetzt jeder, der ein alkoholfreies – also kein „echtes“ – Bier trinkt, dieses nur noch aus rosafarbenen Schüsselchen trinken, weil er ja kein echtes Bier zu sich nimmt? ;o)

    • Anonymous sagt:

      Oh ja, Mensch bin ich froh, dass das hier endlich jemand ausgeprochen hat! ;)viele Nicht-Vegetarier/Veganer sind immer sehr kritisch, wenn es um den Geschmack und das Aussehen der Alternativen geht, aber Fakt ist, dass es doch nicht schlimm ist den Geschmack des Fleischs zu mögen. Vegetarier stillen ihren Bedarf nach diesem Geschmack nur einfach nicht mit tierischen Produkten 🙂

      • amymaus sagt:

        Eine super Begründung, warum Fleischersatz wie Fleisch aussieht und auch schmecken soll!!
        Ihr sprecht mir aus der Seele.
        Komisch, dass diese „feindlichen“ Äußerungen immer von Fleischessern kommen….

  3. Sandy sagt:

    Ui, spannend! Ich finde man ist ja doch sehr mit Vorurteilen belastet – vegetarisch kann nicht schmecken, aber wenn man es vorher nicht verrät, merken es die wenigsten! Toller Bericht

  4. Ko sagt:

    Ich finde die Frikadellen und die Burger total lecker! Schade, dass ihr Letztere nicht probieren konntet. Das Rondo fand ich aber auch nicht wirklich toll, zu viel Panade und zu wenig Gemüse!

    Bzgl. der Form möchte ich aber auf diesen Beitrag verweisen, ist ein echter Augenöffner! http://graslutscher.de/guten-tag-ich-hatte-gerne-2-kilo-sojahack-in-oktaeder-form-bitte/ (Ich hatte eben zu schnell auf Enter gedrückt, sorry!)

    Liebe Grüße von einem Vegetarier 🙂

  5. Juhu menno ich kann ja mit vegetarisch gar nichts anfangen, finde es immer komisch das es dann aussehen muss wie Fleisch wenn sie ja genau das nicht essen wollen. Naja egal, aber die Würstel hätte ich nie und nimmer probieren können, und geschmeckt haben sie ja auch nicht wie ich lese 😉
    Ich könnte keines der Produkte bei mir zu hause auf den Tisch geben, habe Fleischtieger zu hause und die merken das sofort.
    Schönen Abend noch und liebe Grüße

Hinterlasse uns einen Kommentar!