KLARSTEIN Eismaschine im Test

KLARSTEIN Eismaschine (27)

In den letzten Wochen durften wir eine KLARSTEIN Eismaschine testen, was im Hinblick auf den beginnenden Sommer natürlich absolut großartig ist. Und ganz nebenbei lieben wir natürlich auch Eis. Mit der KLARSTEIN Eismaschine können wir nun unser eigenes Eis zubereiten und unserer Kreativität freien Lauf lassen. Für den Test wurde uns das Gerät von KLARSTEIN Deutschland kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Allgemeine Infos zu Klarstein:

Klarstein entwickelt Küchen- und Haushaltsgeräte sowie Geräte zur Klimaregulierung. Das Unternehmen spricht hierbei selbst von “Modern Living Produkten designed in Berlin”.

Klarstein StartseiteDie Produkte überzeugen durch Design und werden in der Regel jeweils in mehreren Farben angeboten, so dass sie nahtlos in die jeweilige (Küchen-) Umgebung integriert werden können.

Das Sortiment reicht inzwischen von Kühlschränken, Mikrowellen und Eiswürfelbereiter über Küchenmaschinen, Entsaftern, Toastern bis hin zu “Funcooking”-Geräten.

Darüber hinaus stellt Klarstein auch Klimaanlagen, Ventilatoren, Heizgeräte und Luftbefeuchter her.

Seit September 2014 ist Enie van der Meijklokjes Markenbotschafterin des Unternehmens.

Besonders lesenswert, inspirierend und hilfreich sind zudem die Foodblogs von Klarstein, einmal mit Enies Rezepten und zum anderen Urban Hunger. Dort findet man tolle Rezepte, passend zu den Klarstein Küchengeräten.

Den Klarstein Online-Shop (in dem Ihr im Übrigen versandkostenfrei innerhalb Deutschlands bestellen könnt) findet Ihr HIER.

 

Allgemeine Infos zur KLARSTEIN Eismaschine:

  • KLARSTEIN Eismaschine (5)Produktname: KLARSTEIN Snowberry & Choc Eismaschine
  • Abmessungen: 39,5 cm x 20,5 cm x 25 cm
  • Gewicht: 9,2 kg
  • Gehäuse: gebürstetes Edelstahl und schwarzer Kunststoff
  • Eiscremebehälter aus Edelstahl
  • Fassungsvolumen: 1,2 Liter
  • kein Vorkühlen der Zutaten nötig
  • automatische Kühlhaltefunktion nach der Zubereitung
  • Zubereitungstimmer (minutenweise einstellbar)
  • integriertes LED Display
  • einzelne Teile herausnehmbar
  • Überhitzungsschutz
  • Kühlmittel: Tetrafluorethan (R134a)
  • Stromverbrauch: 135 W
  • UVP: EUR 147,90

 

Lieferumfang der KLARSTEIN Eismaschine:

  • KLARSTEIN Eismaschine (14)1 x KLARSTEIN Eismaschine Snowberry & Choc
  • 1 x Eiscremebehälter
  • 1 x Rührmesser
  • 1 x Deckel
  • 1 x Eisportionierer
  • 1 x Anleitung mit Grundrezepten

Weitere Infos zur KLARSTEIN Eismaschine findet Ihr HIER.

 

Erster Eindruck von der KLARSTEIN Eismaschine:

Nachdem die KLARSTEIN Eismaschine bei uns eintraf, wurde sie natürlich direkt ausgepackt und in Augenschein genommen :-).

KLARSTEIN Eismaschine (27)Erst einmal überraschten uns dann die Abmessungen und auch das doch relativ hohe Gewicht dann doch ein wenig.

Andererseits ist es natürlich auch ganz klar, dass für den Antrieb des Rührmessers und das Herunterkühlen beim Rührvorgang ein entsprechend großer Motor und Kompressor benötigt werden.

Dies erklärt dann auch das hohe Gewicht uns die Abmessungen.

Die KLARSTEIN Eismaschine ist extrem robust und massiv verarbeitet und sieht durch das gebürstete Edelstahl, die schwarzen Kunststoffseiten sowie das geradlinige, minimalistische Design sehr hochwertig und ansprechend aus. Uns gefällt sie unglaublich gut. Sie ist ein echter Eyecatcher in unserer Küche.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Die Benutzung der KLARSTEIN Eismaschine:

Die Benutzung der KLARSTEIN Eismaschine ist absolut einfach, intuitiv und schon fast selbsterklärend. Man setzt den Eiscremebehälter in die Maschine ein, setzt dann das Rührmesser auf den dafür vorgesehenen Stift und verschließt das Gerät mit dem mitgelieferten Deckel, indem man diesen ein kleines Stück gegen den Uhrzeigersinn dreht, bis er einrastet.

KLARSTEIN Eismaschine (60)Die Zutaten für die verschiedenen Eiskreationen müssen vorab nicht gekühlt werden. Beim Rührvorgang kühlt die KLARSTEIN Eismaschine das Eis auf minus 25°C herunter. Dabei ist das Rührmesser dauerhaft in betrieb.

Man bereitet die unterschiedlichen Zutaten gemäß des jeweiligen Rezepts vor, so schlägt man bspw. Sahne mit dem Handrührgerät und vermengt es mit den restlichen Zutaten wie Früchten, Zucker, Milch etc.

Wichtig ist dabei lediglich, dass man die Mischung auf Zimmertemperatur erkalten lässt, bevor man sie in den Eisbehälter einfüllt (z.B. wenn man mit aufgekochter Milch, Kaffee oder karamellisiertem Zucker arbeitet).

Nachdem man die Eismischung vorbereitet hat, gibt man die Masse zusammen mit etwas warmen Wasser in den Eiscremebehälter und verschließt den Behälter mit dem mitgelieferten Deckel. Dieser verfügt über eine Klappöffnung, durch die man während der Eiszubereitung noch weitere Zutaten einfüllen kann, zum Beispiel, wenn man später Fruchtmark hinzugeben möchte, um eine Art Strudel zu erhalten.

KLARSTEIN Eismaschine (62)Nun verbindet man das Gerät mit dem Strom und schaltet es ein. Die LED-Anzeige ist blau beleuchtet und blinkt mit einer Zubereitungszeit von 60 Minuten auf.

Über einen großen Drehknopf kann man dann minutenweise die Zubereitungszeit einstellen. Ein Sahne- oder Milcheis ist in der Regel innerhalb von 30 bis 40 Minuten zubereitet, ebenso ein Sorbet. Ein Joghurteis benötigt 50 bis 60 Minuten.

Nach der Einstellung der Zubereitungszeit drückt man den Startknopf und das Rührwerk setzt sich in Bewegung. Wir waren schon ein wenig überrascht, wie laut die Maschine ist. Dies hängt aber damit zusammen, dass sie viel Motorleistung „abrufen“ muss, um das Eis kontinuierlich zu rühren und mit dem eingebauten Kompressor zu kühlen (auch wenn es schon fester wird). Nach ca. 10 Minuten kann man bereits erkennen, dass das Eis andickt. Das Ende der Zubereitungszeit wird durch einen Piepton signalisiert. Anschließend wechselt die KLARSTEIN Eismaschine direkt in den Kühlhaltemodus. Man muss also nicht sofort zu der Maschine sprinten, wenn das Eis fertig ist, um es umzufüllen und in den Froster zu stellen.

KLARSTEIN Eismaschine (35)Die KLARSTEIN Eismaschine hält das Eis noch bis zu 60 Minuten kalt. Um das fertiges Eis zu entnehmen, nimmt man den Deckel ab. Der Eiscremebehälter verfügt über einen Tragebügel, den man hochklappen kann, um ihn aus der Maschine entnehmen zu können.

Als erstes zieht man nun das Rührmesser heraus und kratzt das Eis in den Behälter, in dem das Eis dann eingefroren werden soll. Als nächstes kratzt man das Eis aus dem Eiscremebehälter.

Sollte es zu fest am Rand „hängen“, kann man auch ganz kurz lauwarmes Wasser von außen über den Behälter laufen lassen. Spätestens dann lässt sich das fertige Eis ganz einfach aus dem Behälter entnehmen. Uns fehlt hierfür im Lieferumfang ein kleiner Schaber, mit dem man das Eis aus dem Behälter schaben kann.

Das Ergebnis war bisher immer ein extrem leckeres und wunderbar cremiges Eis. Nur am Rührwerk selbst war es leider noch ein wenig flüssiger als im restlichen Behälter.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Rezepte für die KLARSTEIN Eismaschine:

Nun möchten wir Euch aber auch noch ein paar leckere Rezepte vorstellen:

KLARSTEIN Eismaschine (32)Turrón Eis:

Zutaten:

  • 200 ml Vollmilch
  • 30 g Zucker
  • 200 ml Sahne
  • 3 EL Crema de Turrón de Jijona

Zubereitung:

Zucker und Milch mit dem Handmixer verrühren, dann die Sahne und die Turrón-Creme hinzufügen und miteinander vermengen. Anschließend in die Eismaschine geben und 35 Minuten rühren lassen.

Vanille Eis:

Zutaten:

  • 200 ml Vollmilch
  • 100 g Kristallzucker
  • 150 ml Sahne
  • 1 – 2 TL Vanillearoma

Zubereitung:

Milch und Zucker in einer Rührschüssel mit dem Handmixer verrühren. Anschließend Sahne und Vanillearoma hinzufügen und alles miteinander vermengen. Die Mischung dann in den Eisbehälter geben und die KLARSTEIN Eismaschine auf 35 Minuten einstellen. Bei diesem Grundrezept für Vanilleeis kann man natürlich ganz wunderbar variieren und kretiv werden, in dem man bspw. Nüsse dazu gibt, oder Schokoraspeln, Cookie-Brösel etc.

 

KLARSTEIN Eismaschine (3)Cappuccino-, Schokoladen-  und Heidelbeer-Eis:

Das Cappuccino-Eis ist (neben dem Turrón Eis) unser absoluter Favorit. Es ist so unglaublich cremig und einfach nur lecker. Das Rezept findet Ihr bei Chefkoch.de.

Aber auch das Schokoladeneis ist ein cremiger Traum, der wir eine Eisversion einer intensiven Mousse au Chocolat schmeckt. Das Rezept findet Ihr HIER.

Und wer es gerne fruchtig mag, dem können wir ein leckeres Eis aus Heidelbeeren nur empfehlen :-). Unser Lieblingsrezept findet Ihr HIER.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Reinigung der KLARSTEIN Eismaschine:

Die Reinigung der KLARSTEIN Eismaschine ist unglaublich einfach, da man alle Teile, die benutzt werden, entnehmen kann. Wir spülen den Eiscremebehälter und das Rührmesser kurz unter lauwarmen Wasser ab und packen die Teile gemeinsam mit dem Eisportionierer und dem Deckel in die Spülmaschine.

Das Gerät selbst kann man ganz einfach mit einem feuchten Lappen oder einem Microfasertuch abwischen. Also ganz unkompliziert und einfach… und wir sind ja absolute Fans einer einfachen Reinigung der Geräte, die wir benutzten. TOP! 🙂

 

FAZIT KLARSTEIN Eismaschine:

Wir sind total begeistert von der KLARSTEIN Eismaschine. Wir wollten schon immer eine Eismaschine haben. Einfache Geräte, die nicht aktiv kühlen kamen für uns aber nicht infrage, denn zum vermengen und auch längeren Rühren können wir genauso gut unsere Küchenmaschine verwenden und dann die Masse einfach in flüssigem Zustand einfrieren.

KLARSTEIN Eismaschine (39)Wenn schon eine Eismaschine, dann auch eine mit aktiver Kühlung. Durch das kontinuierliche Rühren und das Herunterkühlen in dem Gerät wird bspw. auch die Bildung von Eiskristallen verhindert.

Da die KLARSTEIN Eismaschine über einen Kompressor für die aktive Kühlung während der Zubereitung verfügt, ist das Gerät auch relativ groß, also nicht unbedingt für kleine Küchen geeignet.

Und obwohl wir ausreichend Platz haben, überlegen wir dennoch, ob wir sie nicht wegpacken, wenn wir sie nicht brauchen… aber aktuell benutzen wir sie einfach zu oft :-).

KLARSTEIN Eismaschine (67)Wir finden lediglich den Eiscremebehälter zu klein. Er dürfte ruhig ein wenig mehr fassen :-). Zudem fänden wir es großartig, wenn sich neben dem Kunststoff-Eisportionierer (der keine sonderlich gute Qualität hat) auch noch ein Eisschaber im Lieferumfang befinden würde.

Darüber hinaus haben wir noch einen Verbesserungsvorschlag für die nächste Generation der KLARSTEIN Eismaschine: Es sollten mindestens zwei Eiscremebehälter mitgeliefert werden. Zudem wäre es großartig, wenn es für die Behälter auch Kunststoff- oder Silikondeckel geben würde, so dass man den Behälter direkt verwenden kann, um das Eis einzufrieren, ohne es umfüllen zu können. Wäre dies möglich, wäre es in diesem Zusammenhang auch toll, wenn man dann weitere Behälter als Zubehör bei KLARSTEIN kaufen könnte.

Positiv ist zudem zu bewerten, dass sich in der Anleitung ein paar Grundrezepte mit verschiedenen Variationen befinden.

Das Eis aus der KLARSTEIN Eismaschine ist einfach toll und wir haben richtig Spaß daran, unser Eis nun selbst zuzubereiten und bei der Zubereitung kreativ zu werden.

Insgesamt ist die KLARSTEIN Eismaschine absolut überzeugend. Wir können sie jedem empfehlen, der gerne sein eigenes Eis zubereiten möchte. Unter Berücksichtigung unserer Anmerkungen erhält die KLARSTEIN Eismaschine von uns vier von fünf Fellnasen mit Tendenz zur Höchstwertung und einer absoluten Kaufempfehlung nicht nur für Eis-Junkies:

Rate_4 (Mobile)

Das könnte Dich auch interessieren...

11 Antworten

  1. silke sagt:

    Super… toll zu lesen und wir sind begeistert. Über den preis lässt es sich streiten.☺

  2. Sonja R sagt:

    Ich bin mir derzeit am überlegen, eine selbstkühlende Eismaschine zuzulegen. Wir haben eine mit einem Kühlakku und ich hab damit bisher nur Milchshakes hinbekommen, weil das Eis einfach nicht fest geworden ist. Da brauch ich aber keine Eismaschine für. Daher ist der Test sehr interessant für mich 🙂

    • Ich habe selber eine mit einem Behälter wo Kühl Akkus drin sind du musst denn Behälter mit denn Kühl Akkus über Nacht in denn Gefrierschrank Stelen um eis herstellen zu können und die anderen zutaten die du verwendest am besten auch in den Gefrierschrank oder Kühlschrank stellen und raus holen wenn du das Eis herstellen möchtest . Ich bin mir auch am überlegen eine mit Kompressor zu kaufen weil ich mittlerweile keinen Gefrierschrank und auch kein Gefrierfach habe. Der vorteil einer solchen Eismaschine ist das du deinen Behälter nicht über Nacht in denn Gefrierschrank stellen musst und du einen Timer hast und du die Gefrier Temperatur selber bestimmen kannst.

  3. TanjasBunteWelt sagt:

    Hallo Danny,

    perfekter Eisgenuss garantiert 😉 Sieht klasse aus und wieder toll geschrieben!
    lg Tanja

  4. Guten Morgen 🙂

    das ist ja ein wirklich schöner und ausführlicher Bericht von dir.

    Eine Eismaschine ist auch noch ein Gerät, welches ich super gerne testen würde 😀

    Hast du das Eis anschließend umgefüllt um es in die Gefriertruhe zu geben?

    Die Maschine braucht allerdings sehr lange um Eis zu produzieren – ich hatte mal ein „uraltes“ Marken-Gerät in welches man einen vorab tiefgefrorenen Behälter gegeben hat, hier war das Eis dann in 10 min. fertig. Nachteil war dann allerdings auch, dass der Behälter erst wieder eingefroren werden mußte um neues Eis herzustellen.

    Habe ich es überlesen? Wie laut ist denn der Kompressor im Gerät? Viele Eismaschinen sind enorm laut bei der Zubereitung.

    Mit so vielen Bilder und der ausführlichen Beschreibung ist dies eine wirkliche Hilfe für die Kaufentscheidung.

    Liebe Grüße sendet
    Kirstin

    • eicke1978 sagt:

      Hallo Kirstin,

      vielen Dank für das Lob für unseren Bericht :-).

      Das Eis muss umgefüllt werden, wenn man es einfriert, da der Behälter nicht fürs Einfrieren gedacht ist. Wir finden es gut, dass man den Behälter vor der Eiszubereitung nicht einfrieren muss und einfach loslegen kann. Dann darf die Maschine auch gerne ein wenig länger brauchen :-).

      Sie ist schon nicht leise, was an dem Kompressor liegt :-).

      Lieben Gruß,
      Danny

  5. Selma sagt:

    Huhu liebe Danny. Wow wieder einmal ein tolles Testbericht. Sehr interessant und für mich als Eis-Liebhaberin perfekt 🙂 Was die Behälter betrifft, bin ich auch deiner Meinung. Bei einem Preis von 147,90 € finde ich, dass zwei Behälter fair wären.
    Ich wünsche dir ein schönes sonniges Wochenende.
    Liebste Grüße, Selma

  1. 29. Juli 2015
  2. 16. September 2016

    […] Die Creme auskühlen lassen und anschließend in die Eismaschine geben, zum Beispiel in die KLARSTEIN Snowberry & Choc Eismaschine. […]

Hinterlasse uns einen Kommentar!