V7 Retro Bluetooth Lautsprecher & Premium Messenger Tragetasche im Test

V7 Retro Bluetooth Lautsprecher (3)

Über hallimash durften wir zwei Produkte des Herstellers V7 testen: den V7 Retro Bluetooth Lautsprecher sowie die V7 Premium Messenger Tragetasche. Beide Produkte wurden uns für den Test kostenlos zur Verfügung gestellt.

Allgemeine Infos zu V7:

V7 ist ein weltweit führender Hersteller von Computer-Zubehör und -Peripherie. Das Unternehmen existiert bereits seit mehr als 15 Jahren und ist in über 160 Ländern aktiv.

V7 bietet dem Endkunden u.a Produkte aus den folgenden Bereichen:

  • Mobile (z.B. Tablet- und Smartphone-Cases etc.)
  • Carry (z.B. die Premium Messenger Tragetasche etc.)
  • Connect (z.B. der V7 Retro Bluetooth Lautsprecher, Kabel etc.)
  • Protect (z.B. Reinigungsprodukte, Überspannungsschutz etc.)
  • Replace (z.B. Toner, Laptop-Akkus etc.)
  • Store (z.B. SD-Karten etc.)
  • View (z.B. LCD-Displays)

Die Produkte werden u.a. über den AmaBay-Shop bei amazon verkauft, den Ihr HIER findet.

 

V7 Retro Bluetooth Lautsprecher (5)Die V7 Premium Messenger Tragetasche:

Hierbei handelt es sich um eine Aufbewahrungs- und Tragetasche für iPads und Tablets bis zu 10,1 Zoll.

Die Premium Messenger Tragetasche im Überblick:

  • Material: Polyester
  • Farbe: schwarz oder grau
  • Abmessungen: 21,3 x 4,0 x 29,5 cm
  • Gewicht: 350 g
  • für iPad, iPad Air, oder Tablets (max. 10,1 Zoll)
  • Plüschfutter in der Tasche
  • Anzahl Innentaschen: 1
  • Anzahl Außentaschen: 2
  • diverse Fächer
  • längenverstellbarer Schultergurt

Die V7 Premium Tragetasche ist sehr hochwertig verarbeitet, dies fällt insbesondere an den Nähten sowie den diversen Reißverschlüssen auf. Neben der hochwertigen Verarbeitung sticht auch das gefällige Design ins Auge, das ein wenig „business-like“ ist.

Unser 10 Zoll Tablet passt perfekt in die Tasche und sitzt schön stramm und fest darin.

V7 Retro Bluetooth Lautsprecher (13)Durch den Plüsch im Innenteil ist das Display des Tablets außerordentlich gut vor Kratzern etc. geschützt und wird beim Hineinstecken sowie Herausziehen sogar noch leicht „geputzt“.

Vor allem die vielen Fächer und auch die beiden Außentaschen, die mit Reißverschlüssen verschlossen sind, sind extrem praktisch, um diverses Zubehör für das Tablet oder auch Stifte, Smartphone etc. in der Tasche verstauen zu können.

Die Haupttasche verschließt man mit einem Klettverschluss. Durch den verstellbaren Schultergurt kann man die V7 Premium Tragetaschen entweder einfach über die Schulter oder Überkreuz hängen. Gerade Letzteres ist immer äußerst angenehm, wenn man das Tablet längere Zeit transportieren muss / möchte.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

UVP: EUR 29,99 / Im AmaBay-Shop aber bereits ab EUR 19,99 erhältlich.

 

FAZIT V7 Premium Messenger Tragetasche:

Wir sind von der Verarbeitung und den vielen Fächern der V7 Tragetasche doch sehr angetan. Endlich haben wir für unser 10 Zoll Tablet eine vernünftige und funktionale Tasche.

Sie zeichnet sich zudem durch den verstellbaren Tragegurt durch einen hohen Tragekomfort aus. Einziger Kritikpunkt: man muss die Tragetasche ein paar Tage auslüften lassen, da sich doch ein wenig nach Kunststoff „müffelt“.

Insgesamt sind wir jedoch sehr zufrieden mit der V7 Premium Messenger Tragetasche. Aus diesem Grund erhält sie vier von fünf Fellnasen:

Rate_4 (Mobile)

 


 

 

Der V7 Retro Bluetooth Lautsprecher:

V7 Retro Bluetooth Lautsprecher (17)

 

Der V7 Retro Bluetooth Lautsprecher SP6000 ist ein kompakter Bluetooth-Lautsprecher mit eingebauter Powerbank zur Aufladung von Smartphones und anderen Geräten. Er verfügt über ein vereinfachtes BT-Pairing (Bluetooth-Verbindungsaufbau) über eine NFC-Schnittstelle.

Er ist ein Lautsprecher mit 2,5 Watt inkl. Woofer-Funktion mit Passivradiator für tiefe Töne. Zudem ermöglicht ein eingebautes Mikrofon einen Freisprechbetrieb.

Der V7 Retro Bluetooth Lautsprecher im Überblick:

  • Abmessungen: 93 x 140 x 66 mm
  • Gewicht: 350 g
  • Ausg.-Leistung: 2,5 Watt (2x 2 Watt)
  • Frequenzgang: 80Hz – 20kHz
  • Anschlüsse: Mini-USB-Ladeanschluss 5 V DC
  • 3,5 mm Klinken-AUX-Eingang
  • USB-Schnittstelle als Ladeanschluss für externe Geräte
  • BT-Reichweite: bis zu 10 Meter
  • BT-Profile: Hands-free Profile (HFP), Advanced Audio Distribution Profile (A2DP), Audio/Video Remote Control Profile (AVARCP), Near Field Communication (NFC)
  • Akkulaufzeit: Bis zu 16 Stunden (je nach Lautstärke und Art der Benutzung)

UVP: EUR 69,99 / Im AmaBay-Shop aber bereits ab ca. EUR 50,00 erhältlich.

 

Der erste Eindruck vom V7 Retro Bluetooth Lautsprecher:

Nach dem Auspacken aus der Handelsverpackung kommt ein kompakter schwarzer Lautsprecher in Retro-Optik zum Vorschein. Er ist vollständig aus Kunststoff hergestellt. Auf der Oberseite hat er eine mattierte Plastikoberfläche, an den Seiten hingegen Hochglanz-Plastik.

V7 Retro Bluetooth Lautsprecher (18)Auf der Oberseite befindet sich ein Bedienfeld mit den Funktionstasten für die Audiosteuerung (Vor, Play/Pause, Zurück), Rufannahme/Pairing und Lautstärkeregler, zudem ist oben links das Mikrofon verbaut.

An der rechten Seite des Lautsprechers sind sämtliche Anschlüsse sowie der On/Off-Schalter zu finden.

Unten sind vier große und wirklich sehr weiche und rutschfeste Gerätefüße angebracht. Mitgeliefert wird jeweils ein micro-USB-Anschlusskabel zum Laden von Smartphones über die Powerbank-Funktion sowie ein miniUSB-Kabel zum Aufladen des Lautsprechers.

Der Lautsprecher ist nicht zu schwer, aber auch nicht so leicht, dass er bei der ersten Berührung umherrutscht. Vom gesamten Eindruck des Gehäuses wirkt der V7 Retro Bluetooth Lautsprecher SP6000 recht robust.

 

Inbetriebnahme des V7 Retro Bluetooth Lautsprechers:

Als erstes haben wir den V7 Bluetooth Speaker einmal vollständig aufgeladen. Dabei fällt direkt der erste Kritikpunkt auf: Warum wurde als Auflade-Buchse eine miniUSB-Schnittstelle verwendet?

V7 Retro Bluetooth Lautsprecher (20)Nahezu alle modernen Smartphones und Tablets (ausgenommen Apple und einige ältere Samsung-Geräte) werden über eine microUSB-Schnittstelle geladen. Somit könnte einfach das schon vorhandene Ladekabel genutzt werden. So muss jedoch immer das miniUSB-Kabel herausgesucht und angeschlossen werden. Das ist wirklich unnötig und nicht zu verstehen. Eine microUSB-Buchse wird als Bauteil für den Hersteller doch nicht teurer sein, als die miniUSB-Buchse.

Nun ist es eben so, und das Kabel wird am Handyladegerät angeschlossen und dann am V7 Retro Bluetooth Lautsprecher. Den Ladevorgang signalisiert eine kleine LED oberhalb der Rufannahme/Pairing-Taste mit rotem Licht. Erlischt die LED ist der Lautsprecher vollständig aufgeladen. Gemeinhin ist das bei einem vorher leerem Akku nach rund vier Stunden der Fall.

V7 Retro Bluetooth Lautsprecher (25)Das Pairing über NFC ist eine wirklich komfortable Lösung, solange das Smartphone bzw. Tablet diese Schnittstelle ebenfalls verbaut hat. Dazu muss man einfach das Abspielgerät über das NFC-Logo auf dem SP6000 halten und die beiden Geräte verbinden sich automatisch per Bluetooth. Weder am V7 Retro Bluetooth Lautsprecher, noch am Handy/Tablet ist zusätzlich eine Eingabe notwendig.

Über genau die selbe Vorgehensweise wird die Verbindung zwischen den Geräten auch wieder getrennt: Einfach draufhalten und ein, zwei Sekunden warten.

Leider besitzen nicht alle Smartphones oder Tablets diese NFC-Schnittstelle. Aber auch bei fehlendem NFC lassen sich diese Geräte recht einfach mit dem SP6000 verbinden. Dazu muss am Abspielgerät die Bluetooth-Schnittstelle aktiviert werden und der Lautsprecher durch einen 3-Sekunden-Druck auf die Rufannahme/Pairing-Taste in den Pairing-Modus versetzt werden. Nach ein paar Sekunden ist der Lautsprecher als „SP6000“ in der Bluetooth-Liste auf dem Handy verfügbar und kann mit einem Druck verbunden werden. Danach steht der SP6000 als Lautsprecher/Freisprecher zur Verfügung.

V7 Retro Bluetooth Lautsprecher (19)Die Audioausgabe ist je nach verwendeter App ohne zusätzliche Einstellungen wie gewohnt möglich.

Zusätzlich wird von nahezu allen Medien-Apps die Fernsteuerung über das AVARCP-Protokoll unterstützt, so dass die grundlegende Steuerung des Abspielens über den Lautsprecher und sein Bedienfeld erfolgen kann. Dazu einfach Play/Pause-Tase drücken und die Wiedergabe pausiert oder wird wieder aufgenommen.

Die Skip-Tasten (Vor/Zurück) ermöglichen das schnelle Überspringen von einzelnen Songs/Titeln. Das ist angenehm und ansprechend gelöst. Jedoch sind die Tasten auf der Oberseite reine Sensortasten ohne Druckpunkt, so dass man von der Eingabehaptik keine Rückmeldung bekommt, ob der Tastendruck ausreichend war.

Dieser Umstand ist gerade bei den Skip-Tasten manchmal etwas gewöhnungsbedürftig, da es vorkommen kann, dass das Handy einen Sekundenbruchteil benötigt, bis die Eingabe ausgeführt wird und man als Nutzer schnell mal ein zweites mal auf die Taste tippt. Plötzlich sind dann zwei Songs anstelle von nur einem vorgesprungen. Das ist aber – wie schon gesagt – reine Gewöhnungssache.

 

Der V7 Retro Bluetooth Lautsprecher im Betrieb:

Nach den vielen Erklärungen zur Bedienung und den Funktionen wollt Ihr sicher wissen, wie klingt das kleine Ding denn überhaupt? Wir müssen sagen, überraschend gut. Der V7 Retro Bluetooth Lautsprecher ist zwar kein High-End-HiFi-Sound, aber für diese Baugröße bietet der SP6000 einen recht satten Klang.

V7 Retro Bluetooth Lautsprecher (22)Es ist wirklich so etwas wie Bass vorhanden. Nicht extrem heftig, aber genug, so dass die Musik nicht dünn und blechern klingt. Die Höhen werden angenehm ohne aggressive Spitzen und Zischlaute dargestellt.

Die Lautstärke kann über das Bedienfeld in 15 Stufen verstellt werden. Ist die untere oder obere Lautstärkegrenze erreicht, gibt der Lautsprecher einen kurzen Signalton von sich, um dieses zu signalisieren.

In den untersten 3 Lautstärkestufen bleibt der Bassbereich recht dezent bis leise, dieser steigert sich dann bei jeder weiteren Lautstärkestufe bis zur Stufe 7, ab da haben wir den Eindruck, dass es dann keine weitere Änderung beim Bassverhältnis gibt.

Negativ fällt jedoch die recht schlechte Bluetooth-Reichweite auf. Mehr als 4 bis 5 Meter innerhalb eines Raumes sind nicht möglich. Die 10 Meter Reichweite wurden bei allen getesteten Abspielgeräten durch die Bank bei weitem nicht erreicht. Dies finden wir dann doch etwas enttäuschend.

 

Die Nutzung der Freisprechfunktion:

Kommt während des Abspielens von Musik ein Anruf auf dem Handy herein, wird die Musikwiedergabe pausiert und aus dem Lautsprecher ertönt eine synthetische Frauenstimme mit dem Satz „Incoming Call“. Das wirkt im ersten Moment recht professionell, ist aber leider auch ein kleiner Kritikpunkt.

V7 Retro Bluetooth Lautsprecher (21)Außer diesem einen immer wiederholten Satz gibt es keine weitere Signalisierung, auch nicht vom Handy. So wäre z.B. ein unterstützender Gongton möglich, der dezent zwischen den wiederholten Sätzen ertönt. Die Sprachansage ist da alleine leider zu unauffällig.

Der Anruf kann einfach über die Rufannahme/Pairing-Taste angenommen werden. Die Lautstärke kann auch am Lautsprecher selbst geregelt werden und wird vom Telefon übernommen.

Die Gesprächsqualität über den Lautsprecher selbst ist ordentlich bis gut. Durch die übliche Komprimierung bei allen Telefonaten ist auch beim V7 Retro Bluetooth Lautsprecher der bekannte dünne, leicht quakende Telefonklang vorhanden, aber dieser wird nicht zusätzlich verschlechtert.

Besonders negativ ist jedoch hervorzuheben, dass der Gesprächspartner bei mittleren bis hohen Lautstärkeeinstellungen am V7 SP6000 ein roboterhaftes und wirklich extrem störendes Echo wahrnimmt. Dieses Echo ist aber nur für den Gesprächspartner vernehmbar.

Somit disqualifiziert sich die Freisprechfunktion quasi selbst. Eigentlich wäre durch die Bauform und die lange Akkulaufzeit dieser Lautsprecher fast ein Ersatz als Konferenztelefon, aber da man den V7 Retro Bluetooth Lautsprecher leider nur leise als Freisprecher nutzen kann, kann an sich auch der Handyfreisprecher weiter verwendet werden. Somit ist die Freisprechfunktion zwar vorhanden, aber nicht mehr als ein nettes Gimmick on top.

Technischer Exkurs:

Diese Echoneigung ist auch einfach zu erklären, da das Mikrofon quasi auf dem Lautsprecher selber sitzt und die gesprochenen Worte des Gesprächspartner wieder aufnimmt. Die integrierte Anti-Feedback-Funktion versucht dann, qualvoll das sich aufbauende Feedback (Pfeifen/Hupen/Jaulen/Echo) zu unterdrücken und dämpft die Empfindlichkeit des Mikrofons. Somit entsteht der seltsame Roboter-Echo-Effekt – Kurz gesagt: Das Mikrofon wird permanent und rasend schnell laut/leise geschaltet.

 

Powerbank Funktion des V7 Retro Bluetooth Lautsprecher:

Ein Highlight am V7 Retro Bluetooth Lautsprecher ist die integrierte Powerbank-Funktion. Der eingebaute Akku des Lautsprechers kann auch dazu genutzt werden, unterwegs oder halt abseits einer Steckdose das Handy oder Tablet aufzuladen.

An sich eine großartige Idee, jedoch hat die Umsetzung einen kleine Haken. Viele moderne Smartphones und eigentlich alle Tablets benötigen einen Ladestrom von über 1 Ampere, um überhaupt ausreichend geladen zu werden. Ist der Ladestrom zu niedrig, dauert das Aufladen extrem lange, oder das Gerät verbraucht gar mehr Strom als über die Ladebuchse geliefert wird.

Eben dies ist leider auch der Fall beim V7 Retro Bluetooth Lautsprecher. Für ein Smartphone mit geringen Ladestromanforderungen ist diese Funktion genial, jedoch bei sehr vielen Endgeräten einfach nicht ausreichend.

Unsere an der Powerbank-Schnittstelle getesteten Geräte ergaben über die App „Battery Widget Reborn“ folgende Werte:

  • Oppo Find 5: 1 Tag 6 Stunden Ladezeit (Powerbank) 3 Stunden 17 Minuten Ladezeit über 2A-Ladegerät
  • Wiko Solider: 14 Stunden 58 Minuten Ladezeit (Powerbank) 3 Stunden 01 Minuten Ladezeit über 1A-Ladegerät
  • Nexus 7 (2012): 23 Stunden 14 Minuten Ladezeit (Powerbank) 5 Stunden 12 Minuten Ladezeit über 2A-Ladegerät
  • Gigaset QV1030: Ladefunktion nicht gestartet/Akku entlädt 8 Stunden 31 Minuten Ladezeit über 2A-Ladegerät
  • HP Slate 8 Pro: 22 Stunden 38 Minuten Ladezeit (Powerbank) 4 Stunden 03 Minuten Ladezeit über 2A-Ladegerät

(Alle Ladegeräte waren die vom Hersteller mitgelieferten Ladegeräte und der Akkustand aller Endgeräte war bei 10% beim Ladebeginn).

Das ist wirklich auffällig! Mehr als das Entladen der Smartphones/Tablets etwas aufzuhalten, ist mit der Powerbank-Funktion leider nicht drin. Aber immerhin eine nützliche, jedoch ausbaufähige Lösung!

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

FAZIT V7 Retro Bluetooth Lautsprecher:

Klanglich kann der V7 Retro Bluetooth Lautsprecher SP6000 schon überzeugen. Angenehmer satter Klang, kombiniert mit langer Akkulaufzeit sind hervorzuheben. Ferner gefällt uns die Retro-Optik auch sehr gut.

V7 Retro Bluetooth Lautsprecher (17)Er eignet sich ganz besonders, um bspw. in gemütlicher Runde auf der Terrasse oder bei der Arbeit am Arbeitsplatz (wenn es erlaubt ist) Musik zu hören. Vor allem, wenn sich das Abspielgerät nicht allzu weit vom V7 Retro Bluetooth Lautsprecher entfernt befindet.

Denn genau die recht geringe Reichweitenstabilität des Bluetooth-Signals ist etwas negativ in der „Hauptdisziplin“ aufgefallen.

Die Freisprechfunktion ist leider nicht wirklich brauchbar und sorgt mit Störgeräuschen beim Gesprächspartner für Verdruss und Frust.

Die Powerbankfunktion hingegen ist genial, wenn sie denn auch anspruchsvollere Endgeräte ausreichend laden könnte. Leider ist der Ladestrom für viele Geräte zu gering, um den V7 Retro Bluetooth Lautsprecher wirklich als Powerbank durchgehen lassen zu können.

V7 Retro Bluetooth Lautsprecher (18)Bedienungstechnisch ist am SP6000 eigentlich alles dran, was nötig ist.

NFC macht das BT-Pairing extrem simpel, die AUX-Schnittstelle ermöglicht auch den Anschluss Bluetooth-loser Abspielgeräte über das beiliegende 3,5mm-Klinkenkabel. Dass der Hersteller nur ein miniUSB-Kabel (!) zum Aufladen des Lautsprecher beilegt, ist an sich zu verschmerzen, da nahezu jeder mittlerweile mindestens ein USB-Ladegerät zuhause hat.

Nur die veraltete Anschlussbuchse (miniUSB) macht das wirklich simple Aufladen etwas komplizierter. Warum diese schon fast unübliche Ladeschnittstelle verwendet wurde, kann nur der Hersteller beantworten. Unpraktisch ist es jedenfalls.

Insgesamt kommen wir auf eine Wertung von 3 Fellnasen. Es sind leider trotz gutem Klang nicht mehr, da so einige Detailprobleme das Gesamtbild trüben:

Rate_3 (Mobile)

 

 

 

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. rolandwenzel sagt:

    würde gern testen ob guter suond kommt lg

Hinterlasse uns einen Kommentar!