Rezept: Megasaftige & fluffige Muffins

Megasaftige & fluffige Muffins

Heute haben wir einen weiteren absoluten Klassiker für Euch im Gepäck: megasaftige Muffins, der absolute Hit auf jedem Kindergeburtstag. Wir haben sie gerade erst wieder zu Krümels 4. Geburtstag gebacken.
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Arbeitszeit20 Min.
Anzahl: 30

Zutaten

  • 250 g Zucker
  • 250 g weiche Butter
  • 2 Packungen Packungen Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 400 g Mehl
  • 1 Packung Backpulver
  • 300 ml Milch
  • 2 Zitronen
  • 125 g Heidelbeeren
  • etwas Wasser
  • 1 Prise Salz
  • Puderzucker
  • Lebensmittelfarbe
  • Deko
  • 30 Muffinförmchen

Anleitung

  • Die weiche Butter mit dem Zucker schaumig rühren, die Eier trennen, die Eidotter mit der Butter-Schaummasse, dem Vanillezucker und der Milch verrühren. Das Backpulver mit dem Mehl vermengen und ebenfalls in den Teig rühren, bis ein glatter Teig entsteht. Anschließend das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und unter den Teig heben.
  • Den Teig nun teilen. In eine Hälfte den Abrieb sowie Saft einer Zitrone einrühren, unter die andere Hälfte die Heidelbeeren heben. Nun die Muffinförmchen auf zwei Backofenroste verteilen und jedes Förmchen zu zwei Drittel mit Teig füllen.
  • Die Muffins im vorgeheizten Backofen (180° C Umluft) ca. 15 Minuten backen und anschließend auskühlen lassen.
  • Puderzucker mit dem Saft einer Zitrone vermengen, bis ein dickflüssiger Guss entsteht, gelbe Lebensmittelfarbe einrühren und dann den gelben Guss auf dem Zitronenmuffins verteilen. Hier muss man sich ein wenig herantasten. Daher haben wir keine genauen Angaben für den Puderzucker gemacht (ca. 150 g).
  • Für die Heidelbeermuffins Puderzucker mit Wasser und blauer Lebensmittelfarbe zu einem dickflüssigen Guss verrühren und auf die Muffins geben. Wenn der Guss langsam anzieht / andickt, die Muffins nach Herzenslust verzieren.

Das könnte Dich auch interessieren …

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars

2 Antworten

  1. Das Rezept werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Mir sind Muffins zwar immer gut, aber nie so saftig und fluffig gelungen, wie vom Bäcker. Danke für das Rezept!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.