Sekey Sonnenschirm im Test

sekey - Sekey Sonnenschirm im Test 1 - Sekey Sonnenschirm im Test

[ANZEIGE]

Endlich scheint der Frühling durchzustarten. Am Wochenende sollen es bei uns in Krefeld sogar bis zu 29°C werden. Daher werden wir bestimmt viel Zeit auf unserer Terrasse verbringen. Vor ein paar Jahren hatten wir uns einen Ampelschirm gekauft. Leider nimmt der Ständer eines solches Teils extrem viel Platz in Anspruch, so dass wir schon vor der Saison entschieden hatten, den Ampelschirm gegen einen „normalen“ Sonnenschirm auszutauschen. Da traf es sich besonders gut, dass wir vom Unternehmen Salcar gefragt wurden, ob wir nicht Lust hätten, einen Sekey Sonnenschirm zu testen. Also sagten wir sofort zu und erhielten kosten- & bedingungslos unseren Wunschschirm.

Allgemeine Infos zu Sekey:

sekey - Sekey Website - Sekey Sonnenschirm im Test

Sekey ist eine Marke der Salcar GmbH. Diese Marke hat sich auf den Vertrieb von „Outdoor- bzw. Garten-Produkten“ spezialisiert. Dazu gehören u.a.:

  • Pavillons
  • Sonnenschirme
  • Bollerwagen
  • Camping / Zelte
  • Schlafsäcke
  • Picknickdecken
  • Insektenschutz
  • Sonnenliegen & Hängematten

Weitere Infos zu dem Sekey-Sortiment findet Ihr HIER.

 

Der Sekey Sonnenschirm:

sekey - Sekey Sonnenschirm im Test 9 - Sekey Sonnenschirm im Test

Sekey hat unglaublich viele verschiedene Sonnenschirme in allen möglichen Preisklassen im Sortiment: kleine Sonnenschirme, Ampelschirme, rechteckige Marktschirme, große Sonnenschirme etc. Das Einstiegsmodell könnt Ihr schon ab EUR 19,95 kaufen.

Wir stöberten ein wenig im Sortiment und entschieden uns dann für einen „runden Sonnenschirm“ mit einem Durchmesser von 3 Metern und Holzgestell. Unser Wunschsonnenschirm im Überblick:

  • sekey - Sekey Sonnenschirm im Test 8 200x300 - Sekey Sonnenschirm im TestGewicht: 8,5 kg
  • Schirmdurchmesser: 300cm
  • Schirmhöhe: 250cm
  • Mastdurchmesser: 48mm
  • Farben: creme und taupe
  • Schirmbezug aus Polyester, ca. 180g/m²
  • Bespannung mit Volant und Bandeinfassung
  • UV 50+
  • Bequem abknickbar mit Hilfe eines soliden Rotationsgelenks
  • Holzmast und Holzstreben aus ausgewähltem Massivholz
  • alle Beschläge aus edlem, rostfreiem Edelstahl
  • Windauslass an der Spitze verringert Windanfälligkeit
  • Leichtgängiges Aufspannen durch doppelte Seilzugunterstützung
  • UVP: EUR 199,99

Aktuell erhaltet Ihr den Sonnenschirm zum Preis von EUR 133,95 bei Amazon.de.

Zusätzlich zu dem Schirm erhielten wir auch noch die passende Schutzhülle, die EUR 16,95 kostet.

sekey - Sekey Sonnenschirm im Test 13 300x200 - Sekey Sonnenschirm im TestDer Sonnenschirm wurde in einem relativ kompakten Karton angeliefert, da man ihn noch aus zwei Teilen zusammensetzen muss. Dazu schreibt man den unteren Teil des Holzmastes in den oberen Teil, an dem sich auch die Streben und die Bespannung befinden.

Er lässt sich über das Gewinde sehr einfach und schnell eindrehen, ohne dabei zu verkanten. Sowohl das Holz als auch die Beschläge mit dem Gewinde sind qualitativ sehr hochwertig verarbeitet.

Mit diesen paar „Umdrehungen“ hat man den Sonnenschirm auch schon aufgebaut und kann ihn in einen passenden Schirmständer stellen und dort fixieren.

sekey - Sekey Sonnenschirm im Test 11 300x200 - Sekey Sonnenschirm im TestUm den Schirm dann aufspannen zu können, zieht man einfach an zum Seilzug, so weit es möglich ist. Im oberen Teil des Holzmastes befindet sich ein Loch, in das Ihr den „Hering“ steckt, der sich am Seilzug befindet. Durch diesen Hering wird der Sonnenschirm dann auch in dieser Position gehalten.

Besonders praktisch ist auch der Windauslass, da man so nicht Gefahr läuft, dass der Sonnenschirm von einer Windböe erfasst und umgeworfen oder gar „weggeweht“ wird. Auch die Holzstreben sowie die Bespannung sind ausgesprochen gut und hochwertig verarbeitet.

sekey - Sekey Sonnenschirm im Test 25 300x200 - Sekey Sonnenschirm im TestWenn die Sonne wandert, könnt Ihr den Sonnenschirm auch kippen. Zwei verschiedene Positionen bzw. Neigungswinkel sind hierbei möglich.

Dazu löst Ihr die Arretierung am Rotationsgelenk und kippt den Sonnenschirm in die Wunschposition.

Besonders praktisch ist auch die passende Schutzhülle, denn wir möchten immer vermeiden, dass der zusammengeklappt Schirm bei Wind umherflattert oder dass sich dann der Wind unter die Bespannung weht.

sekey - Sekey Sonnenschirm im Test 4 300x200 - Sekey Sonnenschirm im TestFerner schützt die Hülle natürlich auch vor übermäßigen Umwelteinflüssen, vor allem dadurch, dass sie stark wasserabweisend ist. Sie hat seitlich einen Reißverschluss sowie am unseren, offenen Ende ein Seil, mit dem man diese Öffnung zusammenziehen kann.

Es wird ein Stab mitgeliefert. Dieser ist ein Hilfsmittel, um die Schutzhülle auch über den 2,5 m hohen Schirm ziehen zu können, ohne den Schirm kippen zu müssen.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

FAZIT Sekey Sonnenschirm:

sekey - Sekey Sonnenschirm im Test 23 - Sekey Sonnenschirm im Test

Uns gefällt der Sekey Sonnenschirm richtig, richtig gut. Er überzeugt durch ein sehr schönes Design durch die Kombination der cremefarbenen Bespannung mit dem dunkelbraunen Holz sowie den Edelstahlbeschlägen. Ferner ist er exzellent und hochwertig verarbeitet und ein echter Hingucker auf unserer Terrasse. Die Nähte des Schirmbezug sind sehr präzise gesetzt, was wir aber auch von einem Sonnenschirm in dieser Preisklasse erwarten.sekey - Sekey Sonnenschirm im Test 22 200x300 - Sekey Sonnenschirm im Test

Durch den Windauslass staut sich auch die warme Luft nicht so extrem unter dem Schirm, da es immer ein wenig Zirkulation gibt. Praktisch ist auch die Tatsache, dass man den Sonnenschirm in zwei Teile zerlegen kann. So kann man ihn außerhalb der Saison ausgesprochen platzsparend einlagern. In unserem Fall kommt er in die Garage.

Auch wenn wir insgesamt sehr angetan von dem Sonnenschirm sind, haben wir auch einen Kritikpunkt. Dieser betrifft die Kippfunktion des Schirms. Die Arretierung am Rotationsgelenk lässt sich nur relativ schwer lösen und wieder einrasten. Wenn wir beispielsweise nicht in die fast 90° Neigung gehen wollten, sondern in die erste Neigungsstufe, so brauchten wir in der Regel zwei Anläufe, um dies hinzubekommen. Zuerst dachten wir, dass es sich um eine anfängliche Schwergängigkeit eines neuen Produktes handelte. Doch nachdem wir in relativ kurze Zeit 20 – 30 mal verschiedene Neigungswinkel einstellten, war die Arretierung noch immer sehr schwergängig.

Auf Grund seiner tollen Optik, der hochwertigen Materialien sowie der exzellenten Verarbeitung erhält der Sekey Sonnenschirm von uns unter Berücksichtigung des Kritikpunkt vier von fünf Fellnasen:

sekey - Rate 4 Mobile - Sekey Sonnenschirm im Test

sekey - Sponsored Post2 Kopie 2 - Sekey Sonnenschirm im Test


sekey - danny02 - Sekey Sonnenschirm im Test

Danny, Bj. 1978

Ich bin passionierter Hobbykoch und teste Produkte „cross-over“ aus allen Bereichen, bin da sozusagen der „Allrounder“. Angeblich schmeckt sogar, was ich koche, daher veröffentliche ich regelmäßig Rezepte auf unserem Blog. Abgesehen vom Bloggen & Kochen mag ich Kino, Bücher, Reisen, insbesondere nach Spanien, Städtetrips, Backen, Fitness und Netflix. Ferner bin ich ein echter Familienmensch und liebe unsere Kater.

Das könnte Dich auch interessieren...

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars

7 Antworten

  1. Silvia sagt:

    Sehr schick schaut der Schirm aus! Liebe Grüße von Silvia

  2. Heice Göntgen sagt:

    Vielen Dank für diesen tollen Bericht! Genau so einen Sonnenschirm wünsche ich mir auch <3 Er wäre wirklich perfekt für unsere Terrasse. Die Kippfunktion würden wir wahrscheinlich gar nicht benutzen, weil die Sonne aufgrund der Umgebung "nur" von oben auf die Terrasse scheint.

  3. Angelika sagt:

    weil es heute mehr wichtiger ist der direkten Sonnenbestrahlung zu entgehen.

  4. Natalie sagt:

    Sehen super aus und preislich völlig ok 🙂

  5. Gerhard Denecke sagt:

    durch meinen Umzug ist der alte Schirm nicht mehr brauchbar

  6. Frauke Wahl sagt:

    Nach 10 Jahren ist mein alter Sonnenschirm kaputt. Ich bräuchte einen neuen😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.