Marley Spoon Kochbox besser als HelloFresh?

Marley Spoon Kochbox besser als HelloFresh?

Nach unseren desaströsen Erfahrungen mit HelloFresh gaben wir einer weiteren Kochbox eine Chance, zu zeigen, dass es auch besser laufen kann. Daher bestellten wir auf eigene Kosten die Marley Spoon Kochbox. Das Konzept ist ähnlich zu dem von HelloFresh: man abonniert eine Box mit verschiedenen Rezepten, in denen sich nahezu alle Zutaten befinden, die man für die Zubereitung der Gerichte benötigt.

Wie funktioniert die Bestellung bei Marley Spoon?

Marley Spoon Kochbox

Nachdem man sich bei Marley Spoon angemeldet hat, kann man auswählen, wie viele Gerichte für wie viele Personen man bestellen möchte. Wir entschieden uns für drei Gerichte für zwei Personen. Marley Spoon macht dann direkt drei Vorschläge für die nächsten Boxen die man erhält. Diese kann man aber immer noch abändern. Für jede Box stehen ca. 30 Rezepte zur Auswahl, die man auch noch filtern kann, falls man sich komplett vegetarisch oder low carb oder, oder, oder ernähren möchte. Die Präsentation der Rezepte ist sehr ansprechend. Man kann sich im Vorfeld jede Zubereitung anschauen, um zu gucken, was man noch aus dem eigenen Vorratsregal benötigt. Außerdem sieht man schon, welche Zutaten Marley Spoon liefern wird. So kann man auch einschätzen, ob man das Gericht grundsätzlich mögen könnte. Max mag zum Beispiel überhaupt keine asiatischen Rezepte, in denen Kokosmilch verwendet wird. Durch die Zutatenübersicht konnten wir so direkt ein paar Rezepte im Vorhinein ausschließen.

Die Kochbox mit drei Rezepten für zwei Personen kostet regulär inkl. Versand knapp EUR 45,00. Wir erhielten die ersten Boxen zu einem reduzierten Preis von knapp EUR 25,00.

Marley Spoon Kochbox besser als HelloFresh?Die Marley Spoon Kochbox wird entweder via UPS oder über Kuriere geliefert. In Krefeld haben wir das Glück, dass wir die Box via Kurier bekommen. Dadurch haben wir diverse Lieferzeitfenster, die wir auswählen können. Das ist besonders praktisch, da wir inzwischen nicht mehr so oft im Home Office sind. Über das Tracking, das man zugeschickt bekommen, wird das Zustellfenster noch einmal konkretisiert, so dass man den Tag auch deutlich besser planen kann. Bei der ersten Lieferung hatten wir ein Zeitfenster von 10:00 – 18:00 Uhr ausgewählt. Morgens hatte der Kurier seine  dann genau geplant und konnte das Zeitfenster auf 15.10 Uhr – 16:10 Uhr gesetzt. Trotzdem rief ich einmal bei Marley Spoon an, da ich noch zum Sport wollte und fragen wollte, wie genau diese avisierte Lieferung denn ist.

Die Mitarbeiterin am Telefon war unglaublich freundlich und sagte, dass dieses aktualisierte Zeitfenster sehr genau ist, da die Zustellung über einen Kurier läuft. Ich könne also ganz beruhigt zum Sport gehen und noch weitere Termine wahrnehmen. Sie wünschte mir dann noch viel Spaß mit der Box und beim Kochen sowie guten Appetit.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Im Laufe des Tages wurde die Zeit noch einmal aktualisiert und der Kurier kam fast auf die Minute genau, die im Tracking zuletzt angegeben war. Von der Zustellart und -genauigkeit waren wir schon einmal sehr angetan. Und nun waren wir natürlich auf die Qualität des Inhaltes gespannt. Die Verpackung ist schon einmal etwas anders als bei HelloFresh. Die Zutaten für die einzelnen Gerichte sind nicht einzeln in Papiertüten verpackt. Dadurch wird schon einmal zusätzlicher Verpackungsmüll gespart. Auch so hielt sich die Anzahl an kleinen Plastiktütchen in Grenzen, zumindest waren sie in der Zahl weniger als bei HelloFresh.

Die Rezepte sind auf dicken A4-Papier gedruckt. Man kann sie aber auch über die Marley Spoon App einsehen und die gedruckte Form abbestellen, wenn man möchte. Die Frischeprodukte konnten auch als solche bezeichnet werden. Das Gemüse war – im Gegensatz zu HelloFresh – ganz frisch und knackig. Und es gab sogar Paprika… echte, frische Paprika (auch in den folgenden Lieferungen). Stichwort »Paprika-Gate« bei HelloFresh. Auch die gekühlten Produkte waren von richtig guter Qualität, egal ob wir Hack, Rind oder Geflügel hatten.

Die Rezepte sind von der Schritt-für-Schritt-Anleitung ähnlich aufgebaut wie bei HelloFresh. Die meisten Gerichte lassen sich innerhalb von 20 – 30 Minuten zubereiten. In den ersten beiden Boxen hatten wir uns für die folgenden Gerichte entschieden:

  • Hähnchenburger mit Tomate und Salat
  • Chinesische Rindfleischpfanne
  • Rindersteak an Zitronen-Dill-Sauce
  • Hackfleischpfanne malaysische Art
  • Süß-scharfes Thai-Hähnchen mit Cashews
  • Asiatischer Hähnchen-Burger

In der nachfolgenden Galerie sehr Ihr, wie die fertigen Gerichte aussahen:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Heute kam dann die dritte Box und auch bei Ihr war wieder alles TOP-in-Ordnung. Die Frischeprodukte waren frisch und es war auch alles in der Box vorhanden, was angekündigt war. Es gab bisher noch nicht einmal Austauschprodukte und es wurde alles so geliefert, wie es in den Rezepten auch ausgewiesen war. In den nächsten drei Tagen gibt es die folgenden Gerichte:

  • Rindfleischpfanne mit Limettenreis
  • Marokkanische Fleischbällchen
  • Indisches Butter Chicken

Und für die nächste Woche stehen die folgenden Gerichte auf unserem Speiseplan:

  • Hähnchen-Gemüse-Suppe
  • Hefebrötchen mit Rinderhack
  • Udon-Nudeln mit Hähnchenbrust

Was uns auch sehr gut gefällt ist die Tatsache, dass man den Liefertag Woche für Woche inkl. der Lieferzeitfenster variieren kann.

 

Marley Spoon Kochbox besser als HelloFresh?

Marley Spoon Kochbox besser als HelloFresh?

Damit nehmen wir noch einmal den Titel dieses Beitrags auf und können eindeutig sagen: ja. Marley Spoon ist definitiv deutlich besser als HelloFresh. Was ist denn alles besser?

  • die Qualität der frischen Zutaten
  • die Einhaltung der Zutaten, wie sie in den Rezepten angegeben sind
  • die deutlich komfortablere Lieferung mit vielen Zeitfenstern und sehr genauen Lieferzeitpunkten

Außerdem finden wir viele Rezepte deutlich ansprechender und raffinierter als bei HelloFresh, aber das ist natürlich Geschmackssache und rein subjektiv. Darüber hinaus fällt bei Marley Spoon deutlich weniger Verpackungsmüll an als bei HelloFresh. Außerdem gibt Marley Spoon auch Tipps, wie man das Verpackungsmaterial nachhaltig wiederverwenden oder für upcycling nutzen kann.

Und was ist genau wie bei HelloFresh? Wir finden bei einigen Rezepten die Portionsgrößen auch eher klein bemessen, so dass wir meistens eher für drei Personen bestellen müssten. Aber auch das ist natürlich so eine Sache… für viele reicht es vielleicht auch.

Unser Fazit zu der Marley Spoon Kochbox: Wir finden sie wirklich ganz gut, aber sie ist uns auch ein Stück weit zu teuer. Daher werden wir sie nach dem aktuell reduzierten Preis wahrscheinlich auch nicht weiter bestellen. Denn abgesehen vom Preis werden wir insgesamt wohl niemals »echte Freunde« dieses Kochbox-Abo-Modells und suchen uns lieber weiterhin im Netz oder Kochbüchern spannende und interessante Rezepte und kaufen dafür selbst ein.

Es war aber schon zu sehen, dass dieses Geschäftsmodell auch funktionieren kann. Zumindest nach nun drei Lieferungen können wir sagen, dass bei Marley Spoon Rezeptraffinesse, Lieferung und Zutatenqualität auf jeden Fall passen.

* Die Rechte an Marke & Produktnamen liegen bei der Marley Spoon AG.

Das könnte dich auch interessieren …

Eine Antwort

  1. Das ist ja toll so etwas würde ich mir auch kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.