Rezept: Schwedischer Schokokuchen mit Ganache-Topping

 

Rezept: Schwedischer Schokokuchen mit Ganache-Topping

Schwedischer Schokokuchen mit Ganache-Topping

Ihr mögt Schokolade? Seid echte Chocoholics? Dann werdet Ihr unser Rezept für »Schwedischer Schokokuchen mit Ganache-Topping« lieben.
Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Abkühlzeit1 Std. 30 Min.
Gericht: Schwedischer Schokokuchen mit Ganache-Topping
Land & Region: Schwedisch
Keyword: Kladdkaka, Schokokuchen, Schwedischer Schokokuchen mit Ganache-Topping
Anzahl: 12 Stücke

Zutaten

  • 150 g Butter
  • 150 g weißer Zucker
  • 70 g brauner Zuccker
  • 3 Eier
  • 150 g Mehl
  • 50 g Back-Kakao
  • 2 TL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Zutaten Ganache:

  • 150 g Zartbitterschokolade
  • 100 ml Sahne
  • 15 g Butter
  • Kakao zum Bestäuben

Anleitung

  • Die Butter schmelzen und mit den Zuckerarten (braun, weiß und Vanillezucker) sowie der Prise Salz schaumig rühren. Anschließend die Eier einrühren. Mehl und Kakao vermischen und in die Butter-Zucker-Ei-Creme einrühren.
  • Den fertigen Teig in eine gefettete Springform geben und im vorgeheizten Backofen (200° C) 13 - 14 Minuten backen. Auf unserem Bild ist er tatsächlich schon zu weit durchgebacken, da er in der Mitte eigentlich noch etwas klitschig sein soll. Nach dem Backen, den Kuchen etwas auskühlen lassen.
  • Währenddessen wird die Ganache zubereitet. Dazu die Zartbitterschokolade über dem Wasserbad oder in einem Simmertopf schmelzen. Währenddessen die Sahne aufkochen und Sofort in die geschmolzene Schokolade einrühren. Abschließend noch die weiche Bitte hinzugeben, umrühren und die Ganache ein paar Minuten zur Seite stellen.
  • Nun die Schokocreme auf den schwedischen Schokokuchen geben, glatt streichen und mindestens 90 Minuten abkühlen und aushärten lassen. Vor dem Servieren noch mit Kakao-Pulver bestäuben.

Notizen

Zu dem Rezept wurden wir von »Eine ganz normale Mama« inspiriert.

Rezept: Schwedischer Schokokuchen mit Ganache-Topping

Danny, Bj. 1978

Ich bin passionierter Hobbykoch und teste Produkte „cross-over“ aus allen Bereichen, bin da sozusagen der „Allrounder“. Angeblich schmeckt sogar, was ich koche, daher veröffentliche ich regelmäßig Rezepte auf unserem Blog. Abgesehen vom Bloggen & Kochen mag ich Kino, Bücher, Reisen, insbesondere nach Spanien, Städtetrips, Backen, Fitness und Netflix. Ferner bin ich ein echter Familienmensch und liebe unsere Kater.

Das könnte dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Avatar Sylvia sagt:

    Geil. geil, geil. Im Schokohimmel und so 😉
    Danke fürs Rezept!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.