Porto & Lissabon – Urlaubsimpressionen

porto & lissabon - urlaubsimpressionen - Porto Lissabon Titel - Porto & Lissabon – Urlaubsimpressionen

Am Montag kehrten wir von unserem Urlaub in Porto & Lissabon zurück. Das usselige Wetter gerade lädt dazu ein, unsere Impressionen aus diesen wundervollen Städten mit Euch zu teilen. Wir hatten in Portugal immerhin immer um die 30°C und kehrten dann ins regnerische Deutschland mit 15°C zurück.

Einmal mehr buchten wir auch diese Reise über Travelbird.de. Wir sind von diesem Reiseportal einfach total begeistert. Vor allem ist der Service einfach großartig und auch das Preis-Leistungsverhältnis stimmt in der Regel. Wir buchten die Städte-Kombi „Porto – Lissabon“, bei der wir zwei Nächte in Porto verbrachten, dann mit dem Zug nach Lissabon fuhren, wo wir dann noch einmal drei Nächte blieben.

Die Kombination enthielt die Flüge mit einem Aufgabegepäck, Hotels sowie die Zugtickets und eine Portwein-Verkostung in Porto. Für das Gesamtpaket zahlten wir zusammen EUR 933,00. Und bei den Vorbereitungen zur Reise zeigte sich einmal mehr, wie großartig der Travelbird-Service ist. Wir buchten nämlich bei den Airlines (Ryanair und Eurowings) Sitzplätze mit mehr Beinfreiheit, eine Sonderleistung, die wir direkt bei den Airlines buchten. Beim Online-Check-In fiel dann jedoch auf, dass das gebuchte Aufgebagepäckstück bei Ryanair nicht auf meiner Bordkarte angezeigt wurde. Also rief ich Travelbird an einem Donnerstag um 21:30 Uhr an. Die Dame war sehr freundlich und versprach, sich direkt um die Angtelegenheit zu kümmern. Bereits am Freitag, 14:30 Uhr erhielt ich einen Rückruf, in dem mir bestätigt wurde, dass der Fehler in der Tat bei Travelbird lag und dass die Angelegenheit bereits mit Ryanair geklärt sei. Als ich dann noch einmal meine Bordkarte öffnete, tauchte auch das Gepäckstück auf. DAS nennen wir Service!

Doch nun berichten wir Euch von unserem Urlaub und starten mit Porto!

 

Impressionen aus Porto:

porto & lissabon - urlaubsimpressionen - Porto 51 - Porto & Lissabon – Urlaubsimpressionen

Als wir in Porto landeten, erhielten wir von einer freundlichen Dame direkt am Ausgang des Sicherheitsbereichs eine Stadtkarte von Porto und begaben uns im Flughafen erst einmal zur Touristen-Information. Dort fragten wir, wie wir am besten zu unserem Hotel kamen. Die Dame in der Touri-Info war unglaublich freundlich und beriet uns auch exzellent hinsichtlich der Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel. Sie gab uns diverse Fahrpläne und zeichnet in der City-Map ein, wie wir zum Hotel und in die Altstadt kommen würden.

porto & lissabon - urlaubsimpressionen - Porto 17 1 300x169 - Porto & Lissabon – UrlaubsimpressionenIn Portugal kauft man für die öffentlichen Verkehrsmittel eine Karte, die man immer wieder aufladen kann. Das Pfand für die Karte beträgt EUR 0,50. Die Dame in der Touri-Info riet uns, für den ersten Tag drei Fahrten aufzuladen, einmal zum Hotel und dann vom Hotel in die Altstadt und zurück. Für den zweiten Tag gab sie uns ein 24-Stunden-Ticket, das bei der ersten Nutzung aktiviert wird und dann 24 Stunden gültig ist. Für alle Fahrten zahlten wir zusammen ca. EUR 24,00 und waren für unseren kompletten Porto-Aufenthalt versorgt.

Nun begaben wir uns ins Bessa Hotel, das etwas außerhalb der Altstadt liegt. Mit dem Bus benötigt man von dort ca. 20 Minuten bis zum Hauptplatz mit dem Rathaus. Nachdem wir eingecheckt und ausgepackt hatten, fuhren wir direkt in die Altstadt, um sie ein wenig zu erkunden und vor allem auch ein Restaurant aufzusuchen. Über Facebook erhielten wir einen tollen Tipp, dazu aber später mehr.

porto & lissabon - urlaubsimpressionen - Porto 10 1 169x300 - Porto & Lissabon – UrlaubsimpressionenPorto ist auch bei Nacht einfach wunderschön und sehenswert. Viele öffentliche Gebäude sind sehr schön beleuchtet. Porto ist die zweitgrößte Stadt Portugals und ungefähr so groß wie unsere Heimatstadt Krefeld. Man sollte auf jeden Fall sehr gutes Schuhwerk tragen, da es andauernd bergauf und bergab geht. Porto hat wunderschöne, teilweise mehrere hundert Jahre alte Gebäude. Die Uferpromenade wird von Lokalen, Bistros und Restaurants gesäumt. Besonders schön sind die historischen Gassen und die mannigfaltigen großen Plätze, die in der Regel von wunderschönen Gebäude-Ensembles flankiert werden.

Ferner befinden sich in den Einkaufsstraßen tolle und exquisite Boutiquen aller nationalen und internationalen Designer. Was wir jedoch wirklich als Nepp empfanden, war die Buchhandlung „Livraria Lello“. Sie gilt als eine der, wenn nicht gar als die absolut schönste Buchhandlung der Welt. Angeblich wurde Joanne K. Rowling hier zu Sets für die Verfilmung ihrer „Harry Potter“-Bücher inspiriert. Die Buchhandlung verlangt jedoch EUR 4,00 Eintritt, wenn man hineingehen möchte.

Dieser Eintritt wird zwar auf Einkäufe angerechnet, dennoch entschieden wir uns dagegen, die Buchhandlung zu besichtigen. Auf Grund der Touristen, kann man es irgendwo verstehen, dass sie Eintritt nehmen, dennoch hat es uns geärgert, denn wir kennen auch andere Buchhandlungen, die als touristische Sehenswürdigkeiten gelten und keinen Eintritt verlangen. Aber okay.

porto & lissabon - urlaubsimpressionen - Porto 62 300x169 - Porto & Lissabon – UrlaubsimpressionenApropos Joanne K. Rowling, Porto & „Harry Potter“: Angeblich wurde Rowling auch von einem universitären Brauch aus Porto für ein anderes „Accessoires“ der „Harry Potter“-Filme inspiriert. Die Sechstsemester der Universität von Porto tragen zur Einführungswoche der Erstsemester schwarze Talare, die als Vorbild für die Schulkleidung von Hogwarts gelten.

Wir fühlten uns in Porto unglaublich wohl. Die Menschen sind unfassbar freundlich und hilfsbereit. Dafür: „Obrigado“!

Mit Englisch kann man sich sehr gut durchschlagen. Abwohl viele Touristen in Porto waren, war unser Tripp extrem entspannt und die Stadt strahlt trotz ihrer „Quirligkeit“ eine gewisse Ruhe aus. Man fühlt sich einfach überhaupt nicht gestresst, im Gegensatz zu Lissabon.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nun präsentieren wir Euch aber noch ein paar „Must Sees“ in Porto.

 

Der „Palacio de Cristal“:

porto & lissabon - urlaubsimpressionen - Palacio de Cristal 9 - Porto & Lissabon – Urlaubsimpressionen

porto & lissabon - urlaubsimpressionen - Palacio de Cristal 11 169x300 - Porto & Lissabon – UrlaubsimpressionenDer „Palacio de Crsital“ ist eine Sportstätte, die sich mitten in einem wunderschön angelegten Park befindet. Im Frühjahr soll der Park noch schöner sein, da er dann mit mannigfaltigen Blumen bepflanzt ist. Im Spätsommer ist davon auf Grund der Hitze nicht mehr viel übrig.

Dennoch ist der Park eine echte Ruheoase. Da er ebenfalls auf einem Hügel liegt, ist er leicht terrassenförmig angelegt. Am Rande des Hügels befindet sich ein Aussichtsturm, von dem man einen ganz wundervollen Ausblick auf das Duoro-Tal mit seinen berühmten Brücken und den Portwein-Herstellern hat, die das gegenüberliegende Ufer säumen.

Im Park wimmelt es von Pfauen. Einer war ganz verliebt in Max und folgte ihm auf Schritt und Tritt. Max nannte ihn „Egon“ :-).

Während wir uns noch ein wenig im Schatten der Bäume ausruhten, überlegten wir, was wir als nächsten machen würden.

Da in der Nähe des Palacio de Cristal die historische Tram „Linie 1“ in Richtung des Leuchtturms Farol de Sagres am Atlantik abfuhr, entschieden wir uns, erst einmal dorthin zu fahren und anschließend die Altstadt wieder zu erkunden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Farol de Sagres:

porto & lissabon - urlaubsimpressionen - Farol de Sagres 51 - Porto & Lissabon – Urlaubsimpressionen

Man nimmt die historische Tram in Richtung „Passeio Alegre“ und fährt bis zur Endstation. Die Nutzung der Tram ist nicht über das 24-Stunden-Ticket möglich.

porto & lissabon - urlaubsimpressionen - Farol de Sagres 2 169x300 - Porto & Lissabon – UrlaubsimpressionenFür eine einfache Fahrt zahlt man pro Person EUR 3,00. Die Bahn rumpelt dann entlang des Ufers des Duoro bis zu seiner Mündung in den Atlantik. Steigt man dort aus, liegt linker Hand die Uferpromenade und geradeaus ein kleiner, aber schöner Park.

Wir gingen durch den Park an dessen Ende sich dann links der Leuchtturm „Farol de Sagres“ befindet. Vor dem Leuchtturm befindet sich eine Mole, die noch weiter in die Mündung hereinreichte. Es war wirklich krass, wie anders dort das Wetter war. Beim Ausstieg aus der Tram hatten wir strahlend blauen Himmel und Sonne. Der Leuchtturm und die Mole standen jedoch im Nebel, es war gritzegrau und windig. Obwohl der Wellengang an diesem Tag noch relativ ruhig war, brachen sich die Wellen an den „Klippen“ und an der Mauer der Leuchtturm-Mole meterhoch. Es war einfach fantastisch.

Wir waren so begeistert von dem Schauspiel, das wir uns dort gut zwei Stunden aufhielten.

Einfach nur toll, diese Naturgewalten zu beobachten und in unseren Augen ein absolutes Muss, wenn man in Porto ist. Nun nahmen wir die historische Tram in Richtung „Infante“ zurück in die Altstadt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

„Ponte Luiz I.“ & das ehemalige Kloster „Nossa Senhora da Serra do Pilar“:

porto & lissabon - urlaubsimpressionen - Porto 43 - Porto & Lissabon – Urlaubsimpressionen

Als wir an der Endstation „Infante“ ausstiegen, gingen wir auf der Uferpromenade in Richtung der „Ponte Luiz I.“, einem der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt Porto. auf dieser doppelstöckigen Brücke, fahren unten die Autos und oben die Metro. Sowohl oben als auch unten kann sie von Fußgängern genutzt werden. Junge Gruppen von Portugiesen sammeln um Fuße der Brücke Geld von den Touristen. Ist genug Geld zusammengekommen, hüpfen die Jungs wagemutig von der Brücke in den Duoro.

porto & lissabon - urlaubsimpressionen - Porto 41 300x169 - Porto & Lissabon – UrlaubsimpressionenAls wir die Uferseite gewechselt hatten, nahmen wir in „Porto Cruz“ an einer Portweinprobe teil. Wir finden jedoch, dass dies halt eine reine Verkaufsverstanstaltung ist.

Der Portwein war lecker, aber das historische Gebäude war innen hypermodern gestaltet und das dazugehörige Museum war megalangweilig. Wir hätten uns auch im Innern eher einen „historischen Look“ gewünscht.

Am Ende der Promenade befindet sich eine Gondel-Bahn-Station von der aus man nach oben zum ehemaligen Kloster „Nossa Senhora da Serra do Pilar“ fahren kann. Die einfache Fahrt kostet EUR 6,00 pro Person, Hin- & Rückfahrt kosten EUR 9,00 pro Person (wieder inklusive einer Portweinprobe bei einem anderen Hersteller). Wir kauften eine einfache Fahrt und schwebten dann hoch zum Kloster.

Auch dies können wir nur empfehlen, denn man hat wohl von keinem anderen Ort der Stadt einen solch atemberaubenden Blick auf die Stadt Porto. Einfach nur großartig.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Castelo do Queijo & Stadtpark:

porto & lissabon - urlaubsimpressionen - Castelo Do Queijo 6 - Porto & Lissabon – Urlaubsimpressionen

Das Castelo do Queijo liegt ebenfalls direkt am Atlantik. Gegenüber befindet sich das SEA LIFE Porto, wenn man dorthin einen Ausflug machen möchte. Auch hier kann man ganz exzellent die Seele baumeln lassen, sich den Seewind um die Nase wehen lassen und die gewaltigen Wellen beobachten. Das Castelo selbst kann man kostenlos betreten, wobei man es leider nicht besteigen kann. Im Innern befindet sich ein kleines Bistro sowie eine Galerie einer lokalen Künstlerin, die dort Bilder, Tassen, Magnete & Co. verkauft, die sie selbst malt / herstellt.

Stadteinwärts befindet sich der großflächige Stadt-Park, der in den Abendstunden von den Einwohnern Portos bevölkert wird. Dort wird gepicknickt, gequatscht und man lässt einfach den Abend ausklingen. Es ist so unfassbar ruhig in dem Park, der wir eine typische portugiesische Landschaft angelegt ist. Man darf als keinen englischen Garten erwarten, sondern eher kleine Seen/Weiher, viel Wiese und Zypressen etc.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Porto kulinarisch:

porto & lissabon - urlaubsimpressionen - Essen in Porto 2 - Porto & Lissabon – Urlaubsimpressionen

Unser absoluter Tipp für einen Restaurantbesuch ist die „Cervejaria Brasão“. Es handelt sich hierbei um eine urige Bierstube mit unfassbar leckerem Essen und tollem Service. Gerade am Wochenende sollte man unbedingt einen Tisch reservieren. Selbst am Mittwochabend mussten wir ca. 10 Minuten warten, bis wir einen Tisch bekamen. Apropos: in Portugal ist es üblich, dass man wartet, bis man einen Tisch zugewiesen bekommt.

porto & lissabon - urlaubsimpressionen - Essen in Porto 12 169x300 - Porto & Lissabon – UrlaubsimpressionenIch bestellte eine Spezialität aus Porto: die Francesinha („Die kleine Französin“). Das müsst Ihr einfach probieren. Zwischen zwei Toastbroten befinden sich Kochschinken oder gebratenes Schweinefleisch, Linguiça (eine würzige Mettwurst) und gebratenes Rindfleisch. Das Ganze wird dann mit viel Käse überbacken und befindet sich in einer unglaublich leckeren Bier-Sahne-Sauce. Man kann es auch noch mit einem Spiegelei als „Topping“ bekommen. Die Francesinha kostet in der „Cervejaria Brasão“ EUR 8,90 inkl. Fritten und Spiegelei. Sie ist soooooooooooooooooooooooooooooooooo lecker, aber auch sooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo mächtig, so dass ich daran gestorben bin. Ich habe sie nicht geschafft und Max musste mir helfen. Er hatte im Übrigen ein richtig gutes Steak mit Pfeffersauce.

In der „Cervejaria Brasão“ habe ich zudem das beste Eis meines Lebens gegessen: Pistazie & Schokolade.

porto & lissabon - urlaubsimpressionen - Essen in Porto 19 300x224 - Porto & Lissabon – UrlaubsimpressionenWenn Ihr zwischendurch Lust auf einen Kaffee habt, können wir Euch alleine wegen der wundervollen Optik das „Café Majestic“ empfehlen. Dort bekommt ihr richtig guten Kaffee, aber auch zu richtig gesalzenen Preisen.

Im Stadtpark gibt es einen kleinen gastronomischen Bereich mit verschiedenen Restaurants und Bistros. Dort können wir das LUCHA LIBRE empfehlen! Ein eher alternativer Laden bzw. eher eine Snackbude. Der selbstgemachte Eistee ist der Hammer, das Personal extrem cool. Dabei ist es auch noch sehr günstig. Und die Gäste werden per Megafon gerufen, wenn die Bestellung zusammengestellt ist. Dort gibt es u.a. Original-Nachos aus Südamerika mit selbstgemachte Guacamole.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Das Bessa Hotel Porto:

porto & lissabon - urlaubsimpressionen - Bessa Hotel Porto 1 - Porto & Lissabon – Urlaubsimpressionen

Ein richtig tolles Hotel, das wir in Porto hatten. Das Personal an der Rezeption könnte zwar etwas freundlicher sein, dafür ist der Rest des Personals umso freundlicher, sei es an der Bar, im Restaurant oder beim Frühstück.

porto & lissabon - urlaubsimpressionen - Bessa Hotel Porto 5 300x169 - Porto & Lissabon – UrlaubsimpressionenDie Zimmer sind großzügig und sehr schon und gut eingerichtet. Man merkt, dass ein Doppelzimmer dort normalerweise EUR 330,00 pro Nacht kostet. Doch das Beste am Bessa Hotel ist eindeutig das Frühstück. Dort bekommt man eines der besten Frühstücks-Buffets, das wir jemals in einem Hotel hatten. Unmengen an süßen Schweinereien, diverse Joghurts, Brotaufstriche, eine gute Wurst. & Käseauswahl, Obst, Cerealien, Rühr- & Spiegeleier uvm. Richtig gut.

porto & lissabon - urlaubsimpressionen - Essen in Porto 22 300x169 - Porto & Lissabon – UrlaubsimpressionenAuch das Restaurant ist richtig gut. Dort aßen wir nämlich am zweiten Tag zu Abend, da wir einfach k.o. waren und nicht noch lange nach einem Restaurant suchen wollten. Für drei Gänge inkl. Getränke mit leckeren Vinho Verde zahlten wir zusammen keine EUR 60,00.

Absolut großartig ist Tanja, auch „Tata“ genannt, die sowohl morgens beim Frühstück als auch abends als Teamleiterin im Restaurant zugegen war. Extrem freundlich, lustig und einfach nur cool.

Das Hotel liegt verkehrsgünstig an der Linie 503.

Wir haben uns in dem Bessa Hotel auf jeden Fall sehr wohl gefühlt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Impressionen aus Lissabon:

porto & lissabon - urlaubsimpressionen - Castello de S - Porto & Lissabon – Urlaubsimpressionen

Am dritten Tag fuhren wir dann mit dem Schnellzug von Porto nach Lissabon. Der Zug braucht ca. 2:45 Stunden Lissabon. Das Ticket für den Schnellzug kostet EUR 30,30 pro Person, war bei unserer Reisebuchung jedoch schon inbegriffen. Die Fahrt war sehr viel entspannter, als wir befürchtet hatten.

porto & lissabon - urlaubsimpressionen - Lissabon 1 169x300 - Porto & Lissabon – UrlaubsimpressionenWir kamen am kleinen S-Bahnhof „Entre Campos“ an und hatten erst einmal eine Art „Kulturschock“: Der Bahnhof war schmutzig und vor ihm hielten sich Unmengen an besoffenen Lissabonnern auf, nicht gerade der beste erste Eindruck. Wir gingen zu Fuß zum Hotel, wo wir den nächsten Semi-Schock erlebten, denn man war geneigt, in dem Hotel Depressionen zu bekommen, doch dazu später mehr.

Nachdem wir eingecheckt hatten, erkundeten wir ein wenig das Viertel rund um den Platz „Marquês de Pombal“, in dem sich das Hotel befand. Da es schon recht spät war, gingen wir nur noch Essen und legten uns dann schlafen. Direkt vorm Hotel befand dich ein Metro-Bahnhof. Das U-Bahn-System in Lissabon ist absolut einfach und narrensicher. Es gibt vier Linien, die alle farbig und mit Symbolen gekennzeichnet sind. Es gibt einzelne Stationen, in denen man dann zwischen den einzelnen Linien umsteigen kann.

porto & lissabon - urlaubsimpressionen - Lissabon 9 300x169 - Porto & Lissabon – UrlaubsimpressionenAuch in Lissabon gibt es an den Automaten Karten für die öffentlichen Verkehrsmittel, die man mit Einzelfahrten oder auch Tageskarten aufladen kann. Inklusive des Pfands für diese aufladbaren Karten, zahlten wir zusammen für eine einfache Fahrt EUR 4,00. Eine Tageskarte inklusive der Vororte wie Estoril oder Cascais kostet pro Person EUR 10,15. Sie ist ebenfalls ab der ersten Fahrt 24 Stunden gültig. Dieses Ticket kauften wir dann am zweiten Tag in Lissabon.

porto & lissabon - urlaubsimpressionen - Lissabon 49 169x300 - Porto & Lissabon – UrlaubsimpressionenErst einmal fuhren wir aber zum Platz Rato, an dem sich auch die Touri-Info befand. Was für ein Unterschied zu Porto: nicht gerade hilfsbereit und man nahm sich auch keine Zeit, einfach nur Massenabfertigung. Nun erkundeten wir von dort aus die Altstadt von Lissabon. Meine Güte, was für Menschenmassen schoben sich durch die Gassen. Ein absolut anderes Bild, als Porto vermittelte. Im Gegensatz zu Porto stresste uns die Innenstadt von Lissabon doch sehr. Auch wenn sie ebenfalls wunderschön ist, so dass man sich auch in Lissabon verliebt, auch wenn es eine andere Liebe als zu Porto ist.

Besonders schön ist der Praça do Comércio mit seinen repräsentativen Palästen, in denen sich teilweise inzwischen Ministerien befinden oder auch das Biermuseum. Wir können im Übrigen nur davon abraten dort etwas zu trinken: teuer, unfreundliches Personal und man wird echt blöde angeschaut, wenn man kein Bier bestellt. In den Arkaden des Praça do Comércio bieten kleine Kunsthandwerker ihre Waren feil. Dort kauften wir zum Beispiel eine Kachel mit der Hausnummer meiner Eltern.

porto & lissabon - urlaubsimpressionen - Lissabon 47 169x300 - Porto & Lissabon – UrlaubsimpressionenWir verließen dann den Platz in Richtung Tejo-Mündung, schlenderten an der Uferpromenade entlang und steuerten auf die Ponte 25 de Abril („Golden-Gate-Bridge“) und den „Jesus von Lissabon“ zu, denn dort befand sich unser nächstes Ziel: die LXFactory, doch dazu ebenfalls später mehr.

Am Abend bestiegen wir auch noch das Castelo de S. Jorge, von dem man einen traumhaften Blick über die Stadt hat.

Insgesamt versprüht Lissabon einen historischen Charme, man kann den früheren Reichtum und die Bedeutung der Stadt sehen und in sich aufsaugen und das obwohl die Stadt nach dem verheerenden Erdbeben von 1788 nahezu komplett zerstört war und neu aufgebaut werden musste. Die vielen kleinen Gassen versprühen ihren ganz eigenen Charme und schaffen ein ganz wundervolles Flair.

porto & lissabon - urlaubsimpressionen - Lissabon 78 169x300 - Porto & Lissabon – UrlaubsimpressionenUnd am Abend müsst Ihr unbedingt die „Av. da Liberdade“ mit ihren Nobelboutiquen vom Platz „Marquês de Pombal“ aus in Richtung Praça do Comércio schlendern.

Einfach nur großartig und absolut entspannend.

Nachdem wir uns aber einen Tag den Trubel der Großstadt gegeben hatten, entschieden wir uns, am nächsten Tag aus der Stadt heraus zu fahren und die Nobelvororte Estoril und Cascais zu erkunden.

Insgesamt gefiel uns auch Lissabon ausgesprochen gut, doch unser Herz verloren wir an Porto.

Lissabon ist groß, laut und auch nicht so herzlich wie Porto. Dennoch wird uns auch Lissabon ganz sicher nicht zum letzten Mal gesehen haben.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nun stellen wir Euch aber auch noch ein paar Ziele in und um Lissabon genauer vor:

Die LXFactory:

porto & lissabon - urlaubsimpressionen - LXFactory Lissabon 15 - Porto & Lissabon – Urlaubsimpressionen

Die LXFactory befindet sich unter der Ponte 25 de Abril auf einem ehemaligen Fabrikgelände. Man kann sie auch als das neue Künstlerviertel Lissabons bezeichnen. In den alten Fabrikhallen haben sich ganz wundervolle kleine Geschäfte, Galerien, Cafés und Restaurants angesiedelt. Ferner finden dort Kulturveranstaltungen wie Theaterstücke und Konzerte statt.

porto & lissabon - urlaubsimpressionen - LXFactory Lissabon 19 300x169 - Porto & Lissabon – UrlaubsimpressionenWir haben uns in diesen Komplex total verliebt. Er sorgte auch für eine Art Entschleunigung. Wir entdeckten dort den absolut großartigen kleinen Laden „MORE than WINE“, mit ganz tollen Produkten, wie Marmeladen, Weinen, Likören und den wohl schönsten Ansichtskarten, die wir jemals gesehen haben. Sie hatten einen Polaroid-Look und zeigten Motive einer ganz jungen Fotografin aus Lissabon, teilweise kombiniert mit Zitaten von Literaten, die aus Lissabon stammten.

Ferner aßen wir in der LXFactory wohl einen der besten Cheescakes ever und tranken leckeren Cappuccino und Detox-Wasser. Solltet Ihr mal dort sein, dann macht auf jeden Fall eine Pause bei „Lxeesecake“. Einfach der Wahnsinn.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Castelo de S. Jorge:

porto & lissabon - urlaubsimpressionen - Castello de S - Porto & Lissabon – Urlaubsimpressionen

porto & lissabon - urlaubsimpressionen - Castello de S - Porto & Lissabon – UrlaubsimpressionenAuch wenn das Castelo de S. Jorge typisch touristisch und mit EUR 8,50 Eintritt pro Person nicht gerade günstig ist, möchten wir trotzdem jedem Lissabon-Besucher empfehlen, den Aufstieg zu unternehmen, denn von keinem Punkt der Stadt hat man einen solch wundervollen Blick auf Lissabon.

Ferner ist das Castel auch per se schön anzuschauen. Es geht auf eine maurische Befestigungsanlage und einen maurischen Palast zurück.

Nach der Reconquista fungierte es u.a. auch als Sitz des portugiesischen Königshofes in all seiner Pracht. Der Aufstieg ist zwar anstrengend, aber dafür sieht man auch viel von der schönen Lissabonner Altstadt. Im Übrigen war Egon auch wieder da und begrüßte Max :-).

In dem Castel gibt es eine Dauerausstellung. Ferner kann man die Ausgrabungen des maurischen Palastes besichtigen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Estoril & Cascais:

porto & lissabon - urlaubsimpressionen - Estoril Cascais 42 - Porto & Lissabon – Urlaubsimpressionen

Ein Tipp von uns zum Thema Entschleunigung: fahrt unbedingt mit dem Zug raus nach Estoril und Cascais, wenn Ihr dem Trubel von Lissabon entfliehen möchtet. Die Zugfahrt dauert ca. 40 Minuten und alle 20 Minuten fahrt ein Zug ab.

porto & lissabon - urlaubsimpressionen - Estoril Cascais 20 300x169 - Porto & Lissabon – UrlaubsimpressionenWir stiegen in Estoril am berühmten Casino aus und schlenderten dann ein wenig durch Estoril und dann entlang der Promenade nach Cascais. Auf der Promenade machten wir eine kurze Pause und schämten uns mal wieder für eine deutsche Reisegruppe fremd, die sich einfach peinlich und unmöglich aufführten. Vielleicht hat sich der Kellner auch gerade deshalb sehr dafür bedankt, dass wir ihn mit „Bom dia“ begrüßten und „Obrigado“ als Dankeschön sagten.

Cascais ist ein richtig schönes kleines Städtchen mit einer gemütlichen Fußgängerzone, süßen Parks und einem ebenfalls sehr bekannten Leuchtturm mit weißen und blauen Streifen aus Kacheln.

Also wenn ihr Euch gerne den Seewind um die Nase pfeifen lasst und es gerne etwas ruhiger mögt, dann macht auf jeden Fall einen Abstecher nach Estoril und Cascais.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Unsere Restaurantempfehlung in Lissabon: Das Sessenta!

porto & lissabon - urlaubsimpressionen - Restaurant Sessents Lissabon 2 - Porto & Lissabon – Urlaubsimpressionen

Das Sessenta befindet sich auf der R. Tomás Ribeiro 60. Es ist sehr modern und stylisch eingerichtet, hat ein sehr junges, unglaublich freundliches Team und – das ist das Wichtigste – eine extrem gute Küche.

porto & lissabon - urlaubsimpressionen - Restaurant Sessents Lissabon 5 300x224 - Porto & Lissabon – UrlaubsimpressionenDie Speisekarte ist zwar etwas übersichtlich, doch manchmal ist weniger einfach mehr. Das Restaurant wird hauptsächlich von Portugiesen besucht, was immer ein sehr gutes Zeichen ist. Es gibt hauptsächlich Fischgerichte und traditionelle portugiesische Küche, die aber modern variiert wurde.

Man bekommt als Gast die klassische Speisekarte und zusätzlich ein Tablet mit der Karte, die mit Fotos illustriert wurde. Wer jetzt an diese widerlichen Abbildungen von Speisen in Restaurants denkt, die hauptsächlich von Engländern besucht werden, die können wir beruhigen.

Die Fotos wurden von professionellen Fotografen geschossen und lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Wir zahlten für zwei Hauptgänge, zwei Dessert und Getränke zusammen keine EUR 60,00, was wir absolut in Ordnung finden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Das America Diamond’s Hotel Lissabon:

porto & lissabon - urlaubsimpressionen - Hotel American Diamonds Lissabon - Porto & Lissabon – Urlaubsimpressionen

zum ersten Mal waren wir von einem Hotel enttäuscht, das wir über Travelbird gebucht hatten. Das Personal war extrem unfreundlich und überhaupt nicht hilfsbereit (abgesehen von Bruno). Als wir nach der Adresse der Touristen-Information fragten tat die Dame am Empfang so als würde sie uns nicht verstehen und wollte uns immer nur Tickets für Touri-Busse verkaufen. Als wir sie nach Restaurantempfehlungen fragten, zog sie sofort eine Visitenkarten eines Restaurants und setzte den Stempel des Hotels auf die Rückseite. Man könne da gut essen. Keine weitere Empfehlung. Wenn da nicht Provisionen ans Hotel gezahlt werden, wissen wir es auch nicht.

porto & lissabon - urlaubsimpressionen - Hotel American Diamonds Lissabon 1 300x169 - Porto & Lissabon – UrlaubsimpressionenWir erkundigten uns im Netz über das Restaurant. Allgemeiner Tenor: schlechte Qualität, teuer, unfreundlich. Na, dann mal Dank an die Dame an der Rezeption unseres Hotels. Wir suchten dann auf eigene Faust und entdeckten das Sessenta. Sorry, selbst wenn Provisionen gezahlt werden, kann man aber trotzdem mehrere Empfehlungen geben. Das erwarten wir von einem Hotel.

Nun zum Zimmer: es war eng, dunkel, die Klimaanlage defekt (entsprechend war die Luft), an der Duschabtrennung klebten überall Spinnweben, die Deckenleuchten im Bad hingen aus der Decke heraus und über dem Bett befand sich ein fetter Wasserfleck. Deswegen sagten wir, dass wir in dem Hotel Depressionen hätten kriegen können.

porto & lissabon - urlaubsimpressionen - Hotel American Diamonds Lissabon 8 169x300 - Porto & Lissabon – UrlaubsimpressionenAm nächsten Tag fragten wir an der Rezeption nach anderen Zimmern und den Kosten für ein Upgrade. Wir gingen davon aus, dass wir ein Standard-Doppelzimmer hatten und wollten gerne in ein Premium-Doppelzimmer wechseln. Als wir die Nummer unseres aktuellen Zimmers nannten, lachte Brundo und sagte, dass wir doch schon ein Premium-Zimmer hätten. WTF – wir waren geschockt.

Also schauten wir uns die Präsidentensuite an, die war dann auch für EUR 30,00 mehr pro Nacht buchten. Den Umzug übernahm das Hotel für uns, während wir in der Altstadt unterwegs waren. Doch auch die Präsidentensuite war am Ende nicht das gelbe vom Ei. Auf den ersten Blick sah es toll aus, aber auch nur auf den ersten Blick: In den Ecken in der Toilette befand sich richt festgebackener Knies, als wäre schon seit Monaten nicht mehr richtig gesäubert worden, der Stöpsel des Whirlpools war defekt, der Waschtisch aufgequollen, die Vorhänge ließen sich nicht komplett schließen und aus der Brause in der Dusche tropfte beim ersten Einschalten erst einmal Schleim. Richtig eklig sagen wir Euch.porto & lissabon - urlaubsimpressionen - Hotel American Diamonds Lissabon 15 300x169 - Porto & Lissabon – Urlaubsimpressionen

Und das Frühstück war ebenfalls eine Frechheit. Das Personal hatte keine Lust zu arbeiten, es gab einen einzigen Pfeffer und Salz-Streuer für alle Tische, er musste also wandern. Das Schlimmste war jedoch, dass Besteck und Geschirr partiell total verdreckt waren, so dass wir es mehrfach austauschen mussten.

Klar kann man jetzt sagen: was erwartet Ihr von einem 3-Sterne-Hotel? Das können wir Euch sagen: Sauberkeit und ein gewisses Maß an Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft.

Wir werden Travelbird auf jeden Fall nahelegen, dieses Hotel aus dem Portfolio zu nehmen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das könnte Dich auch interessieren …

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars

7 Antworten

  1. storfine sagt:

    Ich war noch nie dort, aber das liest sich alles wunderbar. Naja – bis auf das 3-Sterne-Hotel-Fiasko ;o). Aber sonst sind Eure Bilder und Eindrücke ganz toll. Eben so, daß man bzw. frau dort hinmöchte.

    Liebe Grüße an Euch
    Sandra von https://www.storfine.de

  2. Marit Manche sagt:

    Lisboa (Lissabon) hat mich auch gefallen !!
    Cascais und Estoril sind auch Schön!!

  3. brigitte sagt:

    also auf nach porto – in Lissabon waren wir vor 17 Jahren es hat uns gar nicht gefallen, laut, arm, viele Baustellen, …

  4. shadownlight sagt:

    Danke für die wundervollen Inspirationen!
    Liebe Wochenendgrüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.