Rezept: Kohlrabi-Hack-Auflauf (low carb)

Rezept: Kohlrabi-Hack-Auflauf (low carb)

Zu meinem Kohlrabi-Hack-Auflauf wurde ich von dem Foodblog lowcarbkoestlichkeiten.de inspiriert. Dort stöbere ich sehr gerne, wenn ich leckere Low-Carb-Rezepte suche.

Zutaten:

  • 4 Kohlrabi
  • 5 Möhren
  • 4 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 500 g Rinderhack
  • 400 ml Tomaten in Stücken
  • 250 ml Cremefine zum Kochen
  • 1/2 Tube Tomatenmark
  • 1 TL Majoran
  • 1 TL Thymian
  • 1 TL Oregano
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • Petersilie
  • 1 EL Sojasauce
  • Paprikapulver
  • Pfeffer & Salz
  • 200 g geriebenen Gouda
  • Olivenöl

Zubereitung:

Kohlrabi und Möhren schälen. Die Kohlrabi erst einmal vierteln, dann in Scheiben schneiden, ebenso die Möhren und in Salzwasser 10 Minuten kochen. Währenddessen die Zwiebeln schälen, vierteln und dann in feine „Viertelringe“ scheiden.

Etwas Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, das Hackfleisch anbraten, mit Paprikapulver, Pfeffer und Salz würzen, die Zwiebeln und den gepressten Knoblauch hinzufügen und mit anbraten. Anschließend das Tomatenmark einrühren und anschmoren. Nun die Tomaten in Stücken und die Cremefine hinzufügen und aufkochen, mit Pfeffer, Salz, Oregano, Majoran, Thymian, Chiliflocken und Sojasauce würzen. Anschließend die Petersilie einrühren und ca. 5 Minuten köcheln lassen.

Die garen Kohlrabi und Möhren abgießen und unter die Sauce rühren. Anschließend in eine Auflaufform geben und mit Käse bestreuen. Den Käse mit etwas Olivenöl beträufeln und noch eine Prise Oregano auf dem Käse verteilen. Den Auflauf im vorgeheizten Backofen (180° C) ca. 25 Minuten goldbraun backen.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Rezept: Kohlrabi-Hack-Auflauf (low carb)

Danny, Bj. 1978

Ich bin passionierter Hobbykoch und teste Produkte „cross-over“ aus allen Bereichen, bin da sozusagen der „Allrounder“. Angeblich schmeckt sogar, was ich koche, daher veröffentliche ich regelmäßig Rezepte auf unserem Blog. Abgesehen vom Bloggen & Kochen mag ich Kino, Bücher, Reisen, insbesondere nach Spanien, Städtetrips, Backen, Fitness und Netflix. Ferner bin ich ein echter Familienmensch und liebe unsere Kater.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.